28.10.13 16:58 Uhr
 2.630
 

USA: Drohnenpilot bekommt Urkunde über 1.626 getötete Feinde

Der US-Luftwaffenpilot Brandon Bryant hat nach jahrelangem Einsatz als Drohnenpilot seinen Dienst quittiert und nun über seine Erlebnisse berichtet. Beim Ausscheiden aus seinem Dienst erhielt er ein Zertifikat über seine Arbeit.

Die Urkunde, die er erhielt, hat ihn selbst schockiert, weil sie neben den 6.000 abgeleisteten Flugstunden auch die Opferzahl enthielt. 1.626 getötete Feinde bescheinigt ihm die Urkunde. Trotz einer angebotenen Prämie von 109.000 Dollar lehnte Bryant eine Weiterbeschäftigung ab.

Bryan berichtet über Opfer, die offensichtlich verbluteten oder augenscheinlich Kinder waren. "Uns wird gesagt, es sind saubere Einsätze, alles läuft präzise ab, aber die Wahrheit ist: Nichts ist sauber, es kann nie sauber sein." sagte er im Interview.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Pilot, Drohne, Urkunde
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2013 17:02 Uhr von Borgir
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich nur Feinde getötet....
Kommentar ansehen
28.10.2013 17:02 Uhr von usambara
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Hört sich nach Fließbandarbeit an
Kommentar ansehen
28.10.2013 17:06 Uhr von desinalco
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
wenn die ami*s den krieg verlieren dann wird er als kriegsverbrecher verurteilt...das sollte ihm klar sein
Kommentar ansehen
28.10.2013 17:22 Uhr von Pils28
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Anderswo kommt man dafür vor ein Gericht wegen Kriegsverbrechen. Leider gibt es so einen Schurkenstaat der weder Splitterbomben ächtet noch internationale Gerichte anerkennt noch sich an UN Mandate hält.
Kommentar ansehen
28.10.2013 17:55 Uhr von Klugbeutel
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Scheinheiliges Getue.
Ob nun ein Pilot im Flieger sitzt und die Bomben wirft oder Raketen Abfeuert, oder er das Ferngesteuert durch eine Drohne macht - das macht weder für ihn, noch für die Toten einen Unterschied.
Und wenn der Soldat das mit seinem Sturmgewehr macht - wird der Tod auch nicht besser.

Nicht die Drohnen sind das Problem, sondern dass es immer noch Arschlöcher gibt, die in eigenen Interessen kriege anzetteln - meistens mit verlogenen und falschen Vorwänden, und dass es so viele Idioten gibt die diesen Arschlöchern folgen und für die Töten.
Kommentar ansehen
28.10.2013 18:58 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Borgir,
Bryant sagt ja klar, daß das Gegenteil der Fall ist.
Vermutlich wird die BLÖD ihn dafür als "Verräter" bezeichnen...
Kommentar ansehen
28.10.2013 19:28 Uhr von Reape®
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@desinalco: von wem soll er denn angeklagt werden? wo kein kläger, da kein richter.

p.s. den haag erkennen die yankees nicht an.
Kommentar ansehen
28.10.2013 19:47 Uhr von all_in
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.10.2013 20:07 Uhr von desinalco
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ Reape®

wenn die amis den krieg verlieren dann geht das auch nicht über den haag...sonder eher über teheran ;)
Kommentar ansehen
28.10.2013 20:41 Uhr von shadow#
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wieviele Zivilisten darunter waren, kann er sich anhand der Statistiken ausrechnen.
Die Chance dass er danach sein Mittagessen bei sich behält, dürfte eher gering sein.
Kommentar ansehen
28.10.2013 21:00 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Beispiel dafür, wo Realität auf Manipulation trifft!
So nach dem Motto:
"Durch ein starkes Erdbeben wurde das AKW in Fukushima zerstört!
Es hat zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerng bestanden!!!"
Kommentar ansehen
28.10.2013 22:57 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Das ist wohl der Hammer ich möchte die Urkunde auch haben ...
Kommentar ansehen
28.10.2013 23:18 Uhr von Perisecor
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.10.2013 00:09 Uhr von Deejah
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Auf der einen Seite machen sie Computerspiele für Amokläufe verantwortlich und auf der anderen Seite bekommt man bei seinem "Game Over" am Karriereende denn eigenen Highscore in die Hand gedrückt.

Amerka ...fuck y.....kill yourself
Kommentar ansehen
29.10.2013 00:16 Uhr von Brotmitkaese
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Mister-L
"Es liegt in unserer Natur uns gegenseitig zu töten,das ist das ganze Geheimnis."

Nach dieser definition, dürfte es keine Menschen mehr geben^^
Kommentar ansehen
29.10.2013 06:18 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Das Töten von Zivilisten ist nicht per se ein Kriegsverbrechen - sondern nur dann, wenn Zivilisten bewusst und absichtlich getötet werden."

Du hast noch vergessen zu schreiben das man zivile Ziele einfach in militärische Ziele umdeklariert (weil zb. ein feindlicher Soldat oder Terrorist nur seine Familie besucht) und dann reinbombt, so geschehen in Libyen.
Außerdem weiß ich nicht wie man das nennt wenn man selbst die Bauern von den Traktoren bomt....

So wie du denkst wird der Krieg nicht geführt das ist reines Wunschdenken. Im Krieg Terror gegen die Zivilbevölkerung ist immer noch das wirksamste Mittel für die Leute die ihre Machtansprüche durchsetzen wollen.
Kommentar ansehen
29.10.2013 06:48 Uhr von Fabrizio
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Du kannst doch nicht auf Frauen und Kinder schiessen!?!"

"Doch klar, das ist ganz einfach: du darfst nur nicht so weit vorhalten"

Full Metal Jacket, Private Joker zum Bordschützen mit M60
Kommentar ansehen
29.10.2013 08:18 Uhr von Perisecor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker

"Du hast noch vergessen zu schreiben das man zivile Ziele einfach in militärische Ziele umdeklariert (weil zb. ein feindlicher Soldat oder Terrorist nur seine Familie besucht) und dann reinbombt, so geschehen in Libyen."

Das ist dann ja auch ein militärisches Ziel, auch wenn hierbei idR eine Abwägung getroffen wird.




"So wie du denkst wird der Krieg nicht geführt das ist reines Wunschdenken."

Du musst es ja wissen. Mein Fehler, ich habe völlig vergessen, dass du über umfangreichstes Wissen und Erfahrungen in dieser Sache verfügst.
Kommentar ansehen
29.10.2013 08:20 Uhr von Hirnfurz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bravo, ein Massenmörder, der eine Auszeichnung für seine "heldenhaften Taten" bekommt. Widerlich!

Wenigstens schlägt ihm das Gewissen - wenn auch reichlich spät!
Kommentar ansehen
29.10.2013 08:30 Uhr von Perisecor
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ Hirnfurz

Ein Massenmörder ist er sicher nicht.

Es fehlt dazu, selbst nach deutschen Gesetzen, an allen Mordmerkmalen. Vgl. http://dejure.org/...


Aber woher sollte auch ausgerechnet einer wie du sowas wissen.
Kommentar ansehen
29.10.2013 09:19 Uhr von expert77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

naja, das Mordmerkmal heimtückisch ist auf jeden Fall erfüllt, ob es aus niedrigen Beweggründen erfolgt ist, sicherlich nicht, aber auch nur deshalb, weil die Sieger die Geschichte schreiben.

Du wirst evtl. zustimmen, wenn eine Drohne mit Absicht einen Stammesführer tötet, nur weil dieser gegen ein Bauprojekt ist, welches die USA durchführen wollen, dass die Tötung dieses Führeres, wenn er sich sonst nicht terroristisch hervorgetan hat, Mord wäre. Und nach den Enthüllungen über die USA der letzten Zeit ist diese Konstellation nicht auszuschliessen.
Kommentar ansehen
29.10.2013 09:46 Uhr von Perisecor
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ expert77

Nein, Heimtücke ist nicht gegeben. Wer mit Terroristen verkehrt oder selbst einer ist muss, gerade in Gebieten wie Pakistan, damit rechnen, dass er weggedrohnt wird.

Heimtücke setzt aber eine totale Arglosigkeit voraus - und der damit einhergehenden Wehrlosigkeit.




"Und nach den Enthüllungen über die USA der letzten Zeit ist diese Konstellation nicht auszuschliessen."

Achso. Nur weil ein US-Nachrichtendienst das macht, was weltweit alle Nachrichtendienste machen oder zumindest versuchen, ist jedwedes Szenario denkbar?
Kommentar ansehen
29.10.2013 12:39 Uhr von Perisecor
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@ EsIstObstImHaus

"Oder wie erklärst du dir, dass der Irakkrieg mit ca. 90% ziviler "Kollateralschäden" einer der schlimmsten Kriege bisher ist?"

Das ist ganz einfach: Über 80% der zivilen Tode im Irak geht auf die Liste von "Aufständischen"/Terroristen. Die restlichen 20% teilen sich die ausländischen Truppen UND irakische Sicherheitskräfte.

Dasselbe Problem existiert so auch in Afghanistan.




"Und wie sie auch immer ihre Taten und zivilen Opfer verschleiern wollen, zeigt doch erst recht, dass dies keine normale Kriegsführung ist, oder wieso haben sie was zu verheimlichen?"

Weil dadurch Möglichkeiten aufgedeckt werden - Aufklärung und operativ.



"Auch bei den ganzen Kriegsverbrechen, s. Enthüllung von Manning, wollten sie es sofort verschleiern"

Manning hat keine Kriegsverbrechen aufgedeckt. Auch das bekannte Helikopter-Video ist kein solches.



"... nicht wenn in einem Kindergarten zufällig ein Terroristenführer zu Besuch kommt und man den ganzen Kindergarten in die Luft jagt!"

Das wird auch niemand bewusst genehmigen. In einem solchen Fall wird abgewartet, bis die Zielperson den Ort verlässt. Generell wird nach Möglichkeit der Angriff auf größere Gebäude vermieden.
Kommentar ansehen
29.10.2013 18:11 Uhr von expert77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Was ich von den USA zu halten habe weiss ich seit diesem Vorfall:

http://de.wikipedia.org/...

Die USA scheren sich nichtum Recht und Moral, solange es ihren Interessen dient.

Als Bürgen hat man nur eine Handhabe:

Keine ameriaknischen Produkte kaufen. Das Ersetzen ist in fast jedem Bereich möglich und man setzt ein Zeichen gegen diese Willkür.
Kommentar ansehen
30.10.2013 01:21 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ expert77

"Keine ameriaknischen Produkte kaufen. "

Na, da bist du Sofa-Rebell im US-amerikanischen Internet ja genau richtig aufgehoben. Kompliment.




"Die USA scheren sich nichtum Recht und Moral, solange es ihren Interessen dient. "

Genau so, wie jedes andere Land auch. Verzichtest du nun auf Produkte aller Länder? Wäre doch toll.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?