28.10.13 16:36 Uhr
 244
 

Berlin: Der Polizei gehen zwei minderjährige Graffiti-Sprayer ins Netz

Am Abend des gestrigen Sonntag hatten Passanten zwei Jungen am S-Bahnhof Westkreuz in Berlin-Charlottenburg dabei beobachtet, wie sie eine S-Bahn mit Graffiti verzierten.

Die alarmierte Polizei fand bei den 14-jährigen Jungen Sprayer-Utensilien.

Die beiden Sprayer, welche die S-Bahn auf 15 Meter besprüht haben, müssen jetzt mit Anzeigen wegen Sachbeschädigung rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Graffiti, Sprayer
Quelle: www.arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft
Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2013 16:46 Uhr von Kamimaze
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla:

Etwa so...? ;)

--> http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
28.10.2013 17:11 Uhr von Samsara
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr gut! Denn der Anblick dieser Graffiti-Scheiße in/an Bahnen, Waggons und Wänden erinnert immer stark an typische Szenen aus amerkanischen Ghettos
Kommentar ansehen
28.10.2013 17:27 Uhr von maximus76
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
wieso anzeigen? mit den fingernägeln würd ich die das wieder runterkratzen lassen, und wenn die das nicht gebacken bekommen, ordentlich auspeitschen .- jeden tag!!!
Kommentar ansehen
29.10.2013 03:23 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die haben die Vorsetzungen fuer ihre naechst Beschaeftigung selbst geschaffen. Erst verunreinigen und danach saeubern. Wenn das nicht geht, dann gemeinnnuetzige Arbeit zu 1 Euro die Stunde, damit die Saeuberungsfirma ihr Geld bekommt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft
Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?