28.10.13 16:35 Uhr
 3.023
 

Milch ist ungesund - Kalziumzufuhr führt zu einer Zunahme des Fraktur-Risikos

Ernährungsexperten aus den USA haben herausgefunden, dass der Konsum von Kuhmilch nicht so gesund ist, wie immer wieder angepriesen wird. Neue Studien haben ergeben, dass die Wirkung von in Milch vorhandenem Kalzium angezweifelt werden muss.

Für die Studie wurden die Knochen von 75.000 Frauen untersucht. Dabei wurde die Auswirkung von Milch auf den Knochen über einen Zeitraum von zwölf Jahren untersucht. Das Ergebnis ist ernüchternd: Die Knochen wurden nicht widerstandsfähiger, sondern hatten sogar ein größeres Fraktur-Risiko.

Die Studie zeigte weiter, dass das erhöhte Fraktur-Risiko mit einer Übersäuerung des Körpers zusammenhängen würde, die durch den Konsum von Milch ausgelöst worden sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Milch, Zunahme, Fraktur
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2013 17:03 Uhr von Borgir
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
@angelthevampyr

das muss aber nicht an der Milch gelegen haben.
Kommentar ansehen
28.10.2013 17:04 Uhr von 8UrN3r
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
@angelthevampyr
ja ne is klar. ich atme seit 23 jahren und habe bis jetz noch nie einen Knochenbruch gehabt. wahnsinn oder?
Kommentar ansehen
28.10.2013 17:15 Uhr von Samsara
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Ich liebe solche News. Da schießt mir doch sofort der Gedanke an Spinat und Soja durch den Kopf. Mal werden genannte Lebensmittel als gesund deklariert, dann mal als krebserregend. -.-
Kommentar ansehen
28.10.2013 17:18 Uhr von Mike_Donovan
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Ziegenmilch ist das beste !
Kommentar ansehen
28.10.2013 17:19 Uhr von AllesSchonWeg-.-
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
Kühe sind erst seit circa 2000 jahren domestiziert. Wen wundert es da, dass wir den scheiß nicht ab können.
Kommentar ansehen
28.10.2013 18:57 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ist wohl die Milch diesmal knapp^^ wie zu Ostern mit den Eiern^^ da sind die komischerweise auch immer dann ungesund xD
Kommentar ansehen
28.10.2013 18:57 Uhr von trollverramscher
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Respekt für den Mut eine Website mit Schreibfehlern in URL und Titel als Quelle anzugeben.
Kommentar ansehen
28.10.2013 19:49 Uhr von Prachtmops
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
komisch... heute noch mit nem kollegen darüber gesprochen, wann das nächste lebensmittel ungesund sein wird... und tada!
die milch ist es diesmal...

mal macht fett "fett"...
dann macht fett nichtmehr fett, sondern zucker,
dann ist spinat ungesund, und nun die milch.
nächste woche sind wieder die eier oder butter dran.
es ist doch echt zermürbend.
aber können wir uns beschweren? NEIN!
denn der mensch hat ja so eine enorme pruduktpalette an lebensmitteln, da ist es klar das sich ständig was ändert.

also net aufregen, sondern weiter das zu sich nehmen, was man für richtig hält.

ich lass mir meine süße cola, meinen fettigen burger oder nen glas kakao nicht vermiesen.
wenn ich bald draufgehe kann ich wenigstens sagen, das ich mit genuß und nicht mit verzicht gelebt habe.
Kommentar ansehen
28.10.2013 20:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Man kann die ungesunde Wirkung von Milch neutralisieren, indem man abends 3 noch ungesündere Flaschen Bier vor dem Schlafengehen trinkt.
Ich liebe Milch - vor allem in meinem ungesunden Kaffee.
Kommentar ansehen
28.10.2013 20:34 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man es ganz genau nimmt, ist jedes Lebensmittel irgendwo schädlich. Falsche Zubereitungsart, falsche Beilage, falsche Menge oder falsche Esstechnik und schon wird aus Leckerli Gift.
So what?
Ausgewogen und abwechslungsreich ernähren und auf das ganze neunmalkluge Schlechtreden scheissen. Dann stirbt man halt mit 76 statt 81 - aber ärgert sich auf dem Totenbett dann nicht über ein Leben voll langweiligem Essen...
Kommentar ansehen
28.10.2013 21:23 Uhr von Gribbel
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Mh ernährungsexperte kann sich jeder nennen. Das kann auch altersbedingt sein. Genausogut könnte man sagen vom apfelverzehr lässt die sehkraft nach. Gab es überhaupt eine Kontrollgruppe?

Egal ich mag Milch.
Kommentar ansehen
29.10.2013 05:27 Uhr von Lavendelle
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Außerdem nimmt man eh mehr Kalzium zu sich, wenn man täglich viel Wasser trinkt, welches solche Bestandteile in höheren Mengen aufweist. Ich weiß das ganz sicher, da ich aufgrund einer Allergie keine Milchprodukte zu mir nehmen kann. Ich lebe trotzdem gesund.

Nachdem ein geliebter Mensch aus meiner Familie an der aggressivsten Krebsart, die es gibt, verstarb, obwohl er sich stets gesund ernährte und immer in Bewegung an der frischen Luft war, sich stets vom Arzt durchchecken ließ, habe ich beschlossen, einfach zu essen und zu trinken, was mir schmeckt und zu machen, was mir gerade in dem Moment gut tut.
Kommentar ansehen
29.10.2013 08:07 Uhr von Steel_Lynx
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Diese News / Studie ist:

DER GRÖßT SCHWACHSINN DEN ICH JE GELESEN HABE!!!!

Wer denkt sich den sowas aus??

"Für die Studie...75.000 Frauen untersucht...die Auswirkung von Milch...über einen Zeitraum von zwölf Jahren..."
Waren die 75000 Frauen in den 12 Jahren irgendwo eingespert, mit gefillterter Luft, ohne UV Licht, ohne Stress, mit genug geistiger und körperlicher Stimulation und haben nur Milch bekommen?
Und ganz wichtig, keine der Frauen hätte in den 12 Jahren Schwanger werden dürfen, da eine Schwangerschaft, die Knochensubstanz der Frau angreift und den Knochen Kalzium entzieht!
Wie haben die festgestellt das DAS an der Milch liegt??

Geil ist auch der Satz:
"...Übersäuerung des Körpers..."
Das soll mir mal einer Biochemisch beweisen, das eine Base eine Übersäuerung hervorruft!!

@Knochen
Ich trinke viel Milch. Pro Tag so 0,5 - 1,0 Liter. Durch Röntgenuntersuchungen (Unfallbedingt) wurde bei mir eine 27% dichtere Knochenstruktur festgestellt. Bei dem Unfall habe ich mit 50 km/h ein Strassenschild mitgenommen und mir 4 Rippen gebrochen. Ansonsten hatte ich in meinem Leben nur Zerrungen, Prellungen oder Bänderdehnungen.

@Übersäuerung
Ich habe, erblich bedingt, Sodbrennen. Sollte das mit der Übersäuerung stimmen, warum hilft mir die Milch bei meinem Sodbrennen?
Warum wird mein Sodbrennen schlimmer wenn ich, z.B. im Urlaub mal 2 Wochen weniger Milch trinke?
Kommentar ansehen
29.10.2013 09:36 Uhr von jpanse
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr findet es "normal" Muttermilch eines anderen Säugetiers zu trinken?

Jedem das Seine.
Kommentar ansehen
29.10.2013 10:25 Uhr von Daffney
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man sieht aber wenig Kälber mit Knochenbrüchen. So!
Kommentar ansehen
29.10.2013 10:45 Uhr von Steel_Lynx
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@jpanse

Findest du es normal, Eizellen anderer Lebewesen zu essen?
Oder willst du mir jetzt sagen das du weder Eier, noch Obst ist?

Natürlich ist das normal. Der Mensch ist ein Allesesser. Die zwei Gründe, warum der Mensch sich zu dem entwickelt hat, was er heute ist:
1. Wahlloses fressen
2. Essen über Feuer gahren

Es gibt wirklich wichtigere Fragen der Normalität, als den genuss von Säugetiermuttermilch!
Kommentar ansehen
29.10.2013 13:07 Uhr von HorrorHirn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Milch, insbesondere Kuhmilch, ist natürlich nicht dafür gedacht auf Ewigkeit, oder überhaupt, vom Menschen eingenommen zu werden. Aber die Nordeuropäer haben sich ja daran gewöhnt.

Trotzdem ist die Aussage, dass man nur mit Milch gesund sein kann, ein geistiger Erguss der Milch produzierenden Betriebe. Macht die Sojamilch-Branche ja auch genauso.
Kommentar ansehen
29.10.2013 17:44 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Steel_Lynx
"Das soll mir mal einer Biochemisch beweisen, das eine Base eine Übersäuerung hervorruft!!"

Da die Milch nicht einfach nur so durch dich durchfließt, kommt es nicht auf den pH Wert der Milch an sondern auf ihre Abbauprodukte. Und die sind sauer.

"bei mir eine 27% dichtere Knochenstruktur"

Du zweifelst eine Studie mit 75.000 Personen an die über mehr als ein Jahrzehnt läuft, bis aber gleichzeitig fest davon überzeugt dass dich der übermäßige Genuss von Milch zu Wolverine macht? Wow...

"warum hilft mir die Milch bei meinem Sodbrennen?"

Reiner Zufall. Bei anderen hilft stattdessen Wasser oder Tee.
Meistens hilft Milch nichts.

"Warum wird mein Sodbrennen schlimmer wenn ich, z.B. im Urlaub mal 2 Wochen weniger Milch trinke?"

Weil du gestresst bist - möglicherweise weil du keine Milch da hast die du literweise in dich reinschütten kannst.


Kurzfassung: Dein Kommentar ist noch größerer Unsinn als das was du hier anzuprangern versuchst.
Kommentar ansehen
30.10.2013 14:14 Uhr von BWas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das habe ich schon vor Jahren gelesen!
Kommentar ansehen
30.10.2013 15:12 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Steel
"Warum wird mein Sodbrennen schlimmer wenn ich, z.B. im Urlaub mal 2 Wochen weniger Milch trinke?"

Weil Milch deine Magensäure verdünnt, was Wasser übrigens auch tun würde, und wenn du so ein Massives Problem mit Sodbrennen hast solltest du mal darüber nachdenken die Ursache herauszufinden.

Und das ist kein dummes Geschwätz, ich hatte bestimmt ein Jahrzehnt massiv Probleme mit Sodbrennen. Es hat eine Weile gedauert, aber ich habe herausgefunden wo das (die Probleme) liegen und habe das einfach abgestellt. Heute bin ich praktisch beschwerdefrei. Ich hatte es so schlimm das es mir in der Nacht die Magensäfte durch die Nase rausgelaufen sind. Der Begriff Sodbrennen bekam da für mich völlig neue Dimensionen.
Kommentar ansehen
30.10.2013 15:40 Uhr von bigpapa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frag mich manchmal ernsthaft wie den Menschheit sich so weit entwickeln konnte, nein schlimmer noch, Wieso die Menschheit überhaupt noch existiert.

Seit x-1000 Jahren trinken Kinder + Eltern die es sich leisten konnten Kuhmilch. Sie haben ein Leben gelebt, haben gearbeitet und wieder Kinder gezeugt.

Die Menschheit ist entstanden.


Allerdings ist interessant an dieser Studie das es nur Frauen sind. Und keine Männer. Könnte diese Problem vielleicht damit zusammen hängen.

Immerhin die Milch gibt es wie oben erwähnt seit x-1000 Jahren. Die Pille und andere Mittel erst relativ kurz.

Wie wirkt sich also die Milch auf MÄNNER aus. Die ja meist wesentlich weniger im Hormonhaushalt ihres Körpers rumpfuschen.

Allerdings habe ich selbst seit über 35 Jahren keine echte Kuhmilch getrunken. Und da ich noch kein Laufband für Kühe gesehen habe, kann mir ja mal einer sagen wie die es schaffen das die Kuh genau 3,5% Fett in die Milch bekommt :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
31.10.2013 07:30 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das was du trinkst hat mit Milch eh nicht mehr viel zu tun...

Und warum ist es so schwer für viele sich von dem Gendanken zu verabschieden das Milch gesund sein könnte, ja das wir sie sogar undbeding brauchen würden wie uns immer mitgeteilt wird?

Milchschnitte, Lachgummi, Fruchtzwerge...
all das wird als "gesund" beworben, mit Vitaminen usw, aber das Milchschnitte mehr Kalorien hat als ein Stück Sahnetorte und das es mit Milch soviel zu tun hat wie Schuhcreme mit Butter interessiert niemanden. Lachgummi, von wegen Vitamine und naschen, Fruchtzwerge, 6 Stück würfelzucker pro Becher...

Vergiftet euch mal schon weiter.

@Big Papa

Deine Argumentation ist etwasLöchrig...die Asiaten haben sich auch entwickelt, und die haben mit Kuhmilch nicht viel am Hut. Und die Pille nimmt auch nicht jede Frau.
Milch vertrage ich selber auch nicht, und wenn du mal eine Allergie gegen Milcheiweis hast, nicht gegen Laktose, dann wirst du dich mal umschauen wo überall Milch enthalten ist wo man es nie vermuten würde...warum das so ist, dass kann ich mir nur denken, könnte aber etwas mit Umsatzzahlen zu tun haben...

[ nachträglich editiert von jpanse ]
Kommentar ansehen
09.11.2013 07:17 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie kramt das alle halbe jahre einer aus.

Milch ist nicht persee ungesund es kommt auf das Alter und die Herkunft der Person an die die Milch zu sich nimmt. Kulturkreise wie Asien wo der Verzehr von Milch unüblich ist haben genau so wenig und soviel Osteoporose wie der Westen.

bei Kindern wirkt sich milch positiv aus bei erwachsenen eher negativ allerding sei auch mal gesagt das es bei verzicht auf milch immer noch verdammt schwer ist einen kalzium mangel zu kriegen wenn man nicht gerade jeden tag das selbe futtert.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?