28.10.13 13:37 Uhr
 239
 

Schweinfurt: Ehemaliger Jugendleiter des Rotkreuz erhält vier Jahre Haft

Ein 33-jähriger ehemaliger Mitarbeiter des Rotkreuz stand wegen Missbrauchs von Jugendlichen in neun Fällen vor dem Landgericht Schweinfurt.

Am Montag wurde nun das Urteil gesprochen. Der geständige Mann wurde jetzt zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt.

Der Staatsanwalt hatte vier Jahre und sechs Monate Haft beantragt. Der Anwalt des Täter plädierte auf drei Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Schweinfurt, Jugendleiter
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2013 05:22 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und nach 4 Jahren oder erst dann ,wenn di Jugendlichen alt genug sind, ihn mit den leidtragenden Jugendlichen feiern lassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?