28.10.13 13:14 Uhr
 403
 

Europa-Park offenbar wieder mit neuer Rekordsaison

Der Europa-Park in Rust kann nach Angaben des Parkchefs Roland Mack wieder mit einem Rekordergebnis rechnen.

"Wir werden diesen Sommer mit deutlich mehr als vier Millionen Besuchern abschließen", sagte Parkchef Roland Mack.

Es könnte sogar sein, das man das Rekordergebnis von letzten Jahr, wo man über vier Millionen Besucher zählte noch toppt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rekord, Rust, Europapark
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2013 13:14 Uhr von kleefisch
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
War einer von euch schon im Europapark. Das ist einer der wenigen Parks, welche ich noch nicht besucht habe.
Kommentar ansehen
28.10.2013 14:03 Uhr von modemfreaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war dieses Jahr für zwei Tage mit meiner Freundin da, wir hatten viel Spaß!! Am besten fand ich die Blue Fire!
Kommentar ansehen
28.10.2013 14:46 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Park ist hammer und lohnt definitiv den Eintritt. Wenn Du noch nie da warst, solltest Du auch etwa 2 Tage einplanen. Kleiner Tipp noch: Am besten dann gehen, wenn es bewölkt, oder noch besser, leichter Nieselregen ist. Dann ist der Park um etwa 50% weniger überfüllt. Und ganz wichtig: Niemals gehen, wenn in Frankreich Feiertag ist. Sonst gehst Du drauf und darfst sogar an einem Kinderkarusell eine Stunde anstehen. Zu guter Letzt seien noch die Horror Nights empfohlen. Sind sau lustig!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?