28.10.13 12:40 Uhr
 1.124
 

"Unwörterbuch Behördisch" erklärt Begriffe wie "Kontrollprostituierte"

Der Langenscheidt-Verlag hat das "Unwörterbuch Behördisch" herausgebracht, in dem die bizarrsten Wortungetümer des Behördendeutsch erklärt werden.

Oder wussten Sie, was ein "Formgebrechen", "Personenvereinzelungsanlagen" oder eine "Kontrollprostituierte" ist? Bei letzter handelt es sich um eine "Sexarbeiterin", die nach gesetzlichen Bestimmungen arbeitet.

Das neue Wörterbuch setzt eine Reihe fort, indem mehrere Spezialsprachen wie die Ärztefachsprache in die deutsche "Normalsprache" übersetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Behörde, Wörterbuch, Wörter
Quelle: www.huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2013 15:08 Uhr von Thomas-27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"...was eine österreichische "Kontrollprostituierte" ist. Nämlich eine "Sexarbeiterin", die ihrem Job nach den gesetzlichen Bestimmungen nachgeht und ihre Gesundheit regelmäßig untersuchen lässt: "Sie besitzt eine sogenannte Kontrollkarte.""

Dann bin ich wohl ein "Kontrollbahnfahrer".
Kommentar ansehen
28.10.2013 20:25 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umgekehrt wäre das Buch interessanter. Man erreicht nämlich in einem Schreiben an Behörden mehr, wenn man ebenso ihre Sprache spricht.
So schreibe ich niemals "Fotokopie" sondern "in Ablichtung". Das ist behördisch.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?