28.10.13 12:14 Uhr
 168
 

Herbststürme erreichen auch die Niederlande - Bereits zwei Tote

Die Behörden in Amsterdam (Niederlande) teilen mit, dass die Herbststürme bereits zwei Tote gefordert haben. Eine Frau wurde von einem Baum erschlagen. Eine andere Person saß in einem Wagen, der von einem Baum getroffen wurde.

Zugverbindungen in und um Amsterdam sind gestört wegen den Sturmschäden. Die Straßenbahn fährt am heutigen Montag gar nicht. Auch Zugverbindungen zu den Städten Delft und Schiedam wurden gestrichen.

Die Fluggesellschaft "KLM" hat bereits 42 Flüge gestrichen. Auch diverse Fährgesellschaften, die Fährverbindungen zu den Watteninseln aufrecht erhalten, haben den Betrieb vorübergehend eingestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Niederlande, Sturm, Unwetter
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2013 13:35 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist der Mensch fuer eine arme, kleine Wurst gegen die Naturgewalten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?