28.10.13 11:44 Uhr
 11.860
 

Fußball: Wechsel von Lionel Messi zum FC Bayern München - Nun spricht Adidas

Nachdem die Gerüchteküche wild brodelt angesichts der Nachricht, dass Lionel Messi zum FC Bayern München wechseln wird (ShortNews berichtete), will der Sportartikelhersteller Adidas nun Licht in die Angelegenheit bringen. Spielervermittler Gallardo hatte den Wechsel vergangene Woche prophezeit.

Er ließ verlauten, dass Adidas maßgeblich am Wechsel beteiligt sein solle und sogar bereit sei, die Hälfte der Ablöse zu zahlen. Nun meldet sich Adidas selbst zu Wort: "Unser Kerngeschäft ist die Ausrüstung von Sportlern und nicht die Vermittlung von Fußballspielern", so Sprecher Oliver Brüggen.

Der Spanier Gallardo ist mittlerweile bekannt für seine Prognosen: Jupp Heynckes hätte laut ihm schon längst bei Real Madrid coachen und Thomas Müller, wie er vergangene Woche orakelte, nach Barcelona ziehen sollen. Dem hat Müller am Sonntag in der Talkrunde "Sky90" deutlich widersprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: volo
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Wechsel, Transfer, Lionel Messi
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mehmet Scholls Sohn kritisiert den "Druck" beim FC Bayern München
Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2013 12:25 Uhr von muhkuh27
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
1. April?
Kommentar ansehen
28.10.2013 13:02 Uhr von Wemmser
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Da war unsere Orakel-Krake Paul aber genauer mit seinen Prognosen ;)
Kommentar ansehen
28.10.2013 13:24 Uhr von polyphem
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Messi hat doch die Ablöse von 125 Mio. bereits abgelehnt und Bayern hat mit Götze adäquaten Ersatz, zumindest was die Zukunftsperspektive angeht
Kommentar ansehen
28.10.2013 15:34 Uhr von Bono Vox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaubs auch nicht, aber der Satz

"Unser Kerngeschäft ist die Ausrüstung von Sportlern und nicht die Vermittlung von Fußballspielern"

bedeutet einfach nur gar nichts.
Kommentar ansehen
28.10.2013 22:53 Uhr von analgeneral
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
als würde messi barcelona jemals verlassen...

"Messi hat doch die Ablöse von 125 Mio. bereits abgelehnt"
die ablösesumme geht messi doch garnix an sondern den verein

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mehmet Scholls Sohn kritisiert den "Druck" beim FC Bayern München
Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?