28.10.13 10:36 Uhr
 54
 

Fußball: Nach Randale - Energie Cottbus entschuldigt sich

Nachdem Energie Cottbus Fans beim Spiel gegen Dynamo Dresden randaliert und Bengalos gezündet hatten(ShortNews berichtete), hat sich Cottbus-Präsident Ulrich Lepsch bei Dynamo Dresden entschuldigt.

Zudem erklärte Lepsch, dass diejenigen, die man identifizieren konnte, hart bestrafen werden.

"Wir haben uns fest vorgenommen, alle, die wir ermitteln können, mit Stadionverboten zu belegen. Am liebsten lebenslang", wurde Lepsch in der "Lausitzer Rundscha" zitiert. Sollten darunter schon Personen sein, welche Stadionverbote haben, dann würden diese nun wegen Landfriedensbruch angezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Randale, Entschuldigung, Dynamo Dresden, Energie Cottbus
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Abgetrennter Bullenkopf im Stadion - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Fußball/Dynamo Dresden: Früherer Präsident Rolf-Jürgen Otto ist tot
Fußball: Dynamo Dresden nimmt Marcel Hilßner und Marc Wachs unter Vertrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Abgetrennter Bullenkopf im Stadion - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Fußball/Dynamo Dresden: Früherer Präsident Rolf-Jürgen Otto ist tot
Fußball: Dynamo Dresden nimmt Marcel Hilßner und Marc Wachs unter Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?