28.10.13 10:38 Uhr
 249
 

Österreich: Hund verteidigte Herrchen - Rettung konnte nicht ins Unfallauto

Nach einem Autounfall wollte die Rettung einen Wiener bergen. Doch sein verschreckter Staffordshire Terrier ließ die Sanitäter nicht zu seinem Herrchen.

Der Wiener war auf dem Heimweg, als er von der Straße abkam und es zu dem Unfall kam. Der Mann war im Auto eingeklemmt. Doch als die Rettung ihm helfen wollte, ließ es sein Hund Pablo nicht zu. Erst, als die Feuerwehr diesen im Kofferraum einsperrte, konnte sein Herrchen ins Spital gebracht werden.

Der Hund wurde mit dem Wagen abgeschleppt, konnte aber etwas später beruhigt werden. Zurzeit befindet sich der Hund in einer Tierpension und erholt sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heuteonline
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Rettung, Herrchen
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig