28.10.13 10:30 Uhr
 8.825
 

Bar auf St.Pauli: Sekt für 340 Euro oder Schläge

In einer Bar auf St.Pauli ist erneut ein Fall von purer Abzocke aufgetreten. Dort hatten sich zwei Animierdamen zwei Flaschen Sekt bestellt.

Die beiden Frauen hatten sich zuvor zu zwei jungen Männern gesetzt. Als diese sich jedoch weigerten, die Rechnung über 340 Euro zu zahlen, wurden ihnen durch einen Sicherheitsangestellten Schläge angedroht.

Die beiden Bedrohten erstatteten auf der Davidswache eine Anzeige. Die beiden Damen und der Sicherheitsangestellte wurden vorübergehend festgenommen. Die Ermittlungen laufen weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Pauli, Bar, Sekt
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2013 11:04 Uhr von m0u
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
Der Name des Autors passt erschreckend gut zu der Nachricht :-P

[ nachträglich editiert von m0u ]
Kommentar ansehen
28.10.2013 11:31 Uhr von valdaora
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
jaja, am Kiez wird nur noch abgezockt und betrogen...
Google einfach mal Herbertsraße Kreditkartenabzocke :D

Wer da noch reinfällt...
Kommentar ansehen
28.10.2013 13:05 Uhr von FrankCostello
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.10.2013 13:22 Uhr von talon100
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Prostitution an sich ist abzocke. Aber Männer werden es wohl nie lernen, das Frauen sich in den meisten Fällen nur für ihren Geldbeutel interessieren und weiter die Getränke und Dates ausgeben und weiterhin die Frau in der Versorgerehe durchfüttern.
Kommentar ansehen
28.10.2013 13:47 Uhr von jupiter_0815
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Schon rennen alle masochisten in eine Bar auf St.Pauli.

" Hier gibt es Schläge für 340€? Geil "

;-)

[ nachträglich editiert von jupiter_0815 ]
Kommentar ansehen
28.10.2013 13:47 Uhr von mort76
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
aberaber,
was haben die beiden denn bestellt?
Zwei Bier, und dann sofort bezahlt.
Wenn sich also danach jemand an deinen Tisch setzen würde und sofort Sekt für 340€ ordern würde, ohne dich zu fragen oder zumindest vorher zu "animieren", würdest du ohne mit der Wimper zu zucken bezahlen?
Ja, das glaube ich DIR aufs Wort.

Ich bin mir auch sicher, daß absolut jeder Tourist die Regeln kennt- wir halten uns ja alle ständig im Rotlichtmilieu auf, und sowas ist ja auch Basiswissen.
Kommentar ansehen
28.10.2013 14:58 Uhr von guy110511
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
"In einer Bar auf St.Pauli ist erneut ein Fall von purer Abzocke aufgetreten."
Hallo???
Jede, wirklich jede xxx-Spelunke auf diese sündigen Meile betreibt Abzocke, oder wie bezeichnet ein normaler Westeuropäer 0,2l O-Saft für 30€?!?
Und natürlich steht auch in jedem Etablissement ein kleiner, muskelbepackter Hobbit, der nur darauf wartet, die 30€ notfalls argumentativ nachhaltig einzutreiben!

[ nachträglich editiert von guy110511 ]
Kommentar ansehen
28.10.2013 15:06 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Früher oder später sehen unsere Benzinpreise auch so aus . . . ;)
Kommentar ansehen
28.10.2013 15:13 Uhr von langweiler48
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Saftkopp ......

Deine News ist etwas ungluecklich formuliert. Deshalb haben hier einige Leser auch keinen passenden Kommentar abgegeben. Dass sich die Frauen selbst die 2 Flaschen Sekt bestellt haben geht fast unter.

Sonst wuerde wahrscheinlich kein normaler Mensch, die beiden Touristen als Schwachkoepfe hinstellen. Diese arme Wuerstchen von Barbetreibern und die serioesen Damen machen sich mit Gewalt das eigene Geschaeft kaputt.
Kommentar ansehen
28.10.2013 15:32 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich nehm die Schläge ;-)

Und wenns gut läuft kassieren die anderen die Schläge ;-)
Kommentar ansehen
28.10.2013 15:43 Uhr von Thomas-27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist einem Kollegen von mir genau so passiert!
Hat sich in so einen Laden gesetzt, zwei Mädels kamen dazu und haben sich selber ungefragt Getränke bestellt. Er sollte dann alles bezahlen.
Aus der Nummer ist er vermutlich nur rausgekommen ohne Schläge zu kassieren, weil er nicht alleine war. - Er hatte seine Freundin dabei.
Kommentar ansehen
28.10.2013 16:21 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geht schnell, ein Bekannter von mir hatte mal eine Table-Dance-Bar, in der ich mal auf ihn gewartet habe, in der kurzen Zeit (vllt. 20, 25 Minuten) haben den Trick 3 Mädels bei mir versucht, und alle haben jedesmal als ich sagte auf wen ich warte, ne Schnute gezogen und sind abgedampft.

Die eine hatte sogar schon bestellt und kam mit Flasche und 2 Gläsern an. Als ich ihn darauf ansprach meinte er nur er kenne diese Masche, gehe aber nicht drauf ein, also wenn jemand protestiere, müsse er nicht zahlen, was er nicht bestellt habe, wer sich aber aufs trinken einlässt, sie selber Schuld. Wäre mal interessant, was aus dem Fall hier wird, wie da die Rechtslage ist...

Und ja, damals hab ich wirklich nur gewartet, wenn ich nen Lapdance will, gehe ich in nen anderen Laden^^
Kommentar ansehen
28.10.2013 17:24 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
JustMe,
warum sollte man für etwas bezahlen müssen, was man nicht bestellt hat?
Die Rechtslage dürfte eindeutig sein.
Solche Forderungen dürften wohl nur per Türsteher durchsetzbar sein, aber nicht per Gesetz, denn in dem Fall hätte der "Schankwirt" die Polizei benachrichtigt, und nicht die beiden Gäste.
Die hätte man garnicht aus dem Laden rausgelassen, wenn diese Forderung durchsetzbar wäre...
Kommentar ansehen
28.10.2013 18:08 Uhr von maximus76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob die schläge auch noch geld kosten?
Kommentar ansehen
28.10.2013 18:15 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mort: Das einzige was ich mir vorstellen könnte, ist, dass wenn man trinkt, man sein stillschweigendes Einverständnis gibt, aber auch das ist eine Frage der Verhältnismässigkeit, für ne Flasche Mumm würde ich sicher auch keine 170 Öcken hinlegen wollen...
Kommentar ansehen
28.10.2013 18:19 Uhr von rayks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe,

soweit mir bekannt ist darf eigentlich in solchen Läden nur der Barkeeper bestellungen aufnehmen.

Also nicht die Animierdame.

War selber mal in dem Schuppen, 20 Sekunden geschnackt, schon wollten die Getränke.


Nix da :-)

Ich denke die Aufpasser versuchen auch nur die Leute abzuziehen die aussehen als würden Sie sich nicht wehren oder sind zu betrunken.

[ nachträglich editiert von rayks ]
Kommentar ansehen
28.10.2013 19:07 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aberaber,
ja, stimmt, wenn das so ist, habe ich das mißverstanden- Sorry. Das war aber auch nicht besonders eindeutig ausgedrückt...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?