28.10.13 07:24 Uhr
 24.383
 

Aufsehenerregende Theorie: Lebte Adolf Hitler noch bis 1962 unerkannt in Argentinien?

Zwei britische Buchautoren, Simon Dunstan und Gerrard Williams, werfen in ihrem neuesten Werk "Grey Wolf: The Escape Of Adolf Hitler" eine spannende Theorie auf: Konnte Adolf Hitler in den letzten Kriegstagen 1945 doch aus dem Bunker entkommen?

Sie sind der Meinung: Ja, er konnte. Anschließend soll der Diktator noch bis 1962 in Argentinien gelebt haben, bevor er im Alter von 73 Jahren starb. Sein Fluchtweg dahin soll über Dänemark und Spanien gewesen sein. Dort schließlich habe Franco ihn dann mit einem neuen Flugzeug versorgt.

In ihrem Buch werfen die Autoren die Theorie auf, dass es Hitler natürlich gelingen konnte zu fliehen, denn andere berühmte Nazis wie Eichmann oder Mengele hätten es schließlich auch geschafft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Adolf Hitler, Argentinien, Theorie, Buchautor
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2013 07:25 Uhr von Marknesium
 
+26 | -9
 
ANZEIGEN
nein
Kommentar ansehen
28.10.2013 07:32 Uhr von blade31
 
+73 | -10
 
ANZEIGEN
Nein

er ist mit einem U Boot nach Neu Schwabenland und dann mit einer Reichsflugscheibe zum Mond geflogen...
Kommentar ansehen
28.10.2013 07:45 Uhr von Doloro
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
lol

"Hola, Senor Hitler!"

"Heil... äh... Holla, Frau ... Dings".
Kommentar ansehen
28.10.2013 08:04 Uhr von Marknesium
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
wir wissen doch das er 2011 wieder in berlin gelandet ist, und er dann in eine tv-show dazugekommen ist!

alles in seiner autobiografie
"er ist wieder da"
Kommentar ansehen
28.10.2013 09:01 Uhr von Patreo
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.10.2013 09:02 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Hitler war bereits 1945 so schwer krank, dass er nach einer Flucht sicherlich nicht einmal mehr bis 1950 gelebt hätte. Das wurde damals alles vor der Bevölkerung verschwiegen. Vermutlich die Folgen eines Medikamentenmissbrauchs (Aufputschmittel) über viele Jahre.
Kommentar ansehen
28.10.2013 09:21 Uhr von brycer
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Aber sicher doch, die spielen doch noch jeden Mittwoch in Buenos Aires Skat. Jesus, Elvis und Hitler. ;-P
Kommentar ansehen
28.10.2013 09:49 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man sich mal die späten Aufnahmen von Hitler anschaut,fällt sein Zittern auf..er hatte offenbar Parkinson in einem recht fortgeschrittenen Stadium. Ich möchte ganz stark bezweifeln,daß er damit noch fast 30 Jahre gelebt hätte...
Kommentar ansehen
28.10.2013 09:58 Uhr von SearchNews
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Ne der ist noch in die Mongolei geflogen und hat sich frische Eier geholt.xD

[ nachträglich editiert von SearchNews ]
Kommentar ansehen
28.10.2013 10:21 Uhr von kingoftf
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe in neulich noch mit Eva in der Straßenbahn gesehen


http://img18.imageshack.us/...
Kommentar ansehen
28.10.2013 11:21 Uhr von untertage
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Schnautzbart lebt bis heute in Brandenburg ?! ;-)
Kommentar ansehen
28.10.2013 11:43 Uhr von raptil75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Ja, warum auch nicht...wurde ja nie wirklich bewiesen, dass die gefundene Leiche wirklich Hitler war."

Man hat Fragmente der Zähne sowohl ein Teil der Schädeldecke gefunden, im russischen Archiv. Über den Verbleib Adolf Hitlers wussten wenn schon nur die Russen bescheid.

Zurück zu den Zähnen: Diese wurden Zahntechnisch Adolf Hitler zugewiesen. Ob man sowas fälschen kann bzw. ob damals wer die Unterlagen gefälscht hat, keine Ahnung.

Zeugenaussagen kann man auch nicht genau nehmen, da die im Bunker bei Hitler verbleibenden Personen extrem loyal galten. Hier weiß man nicht was man da echt glauben soll .... Ich denke selbst die Russen waren sich nicht sicher wenn sie da gefunden haben, beim Bunker. Sonst hätten sie nicht alles verschleiert, und versteckt.
Kommentar ansehen
28.10.2013 12:01 Uhr von jupiter_0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny_Speed

Bereits 1998 war ein Bericht im Focus.

http://www.focus.de/...

Zitat:

....Schkarawski obduzierte die Toten in Berlin-Buch. Zahnmedizinische Untersuchungen bestätigten ihre Identität...

....Kreml-Herr Josef Stalin täuschte seine Waffenbrüder mit falschen Spuren und Legenden...

.....Für Stalin war ein nicht offiziell für tot erklärter Hitler sehr viel praktischer....

Sowie...

@raptil75

Da lief, vor geraumer Zeit, auf einem Doku Channel ( History oder so ) sogar ein Bericht. Wie die Zähne und der Schädel untersucht wurde und wie Du schon sagtest wurde das eindeutig Hitler zugewiesen.

Zahntechnik kann man nicht fälschen.
Kommentar ansehen
28.10.2013 12:08 Uhr von Mike_Donovan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ist natürlich klar belegt das er schichtleiter im argentinischen vw werk war bis zu seinem tod.

siehe hier >> http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Mike_Donovan ]
Kommentar ansehen
28.10.2013 12:16 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja, und seine Ehefrau bekam 2 Kinder und wenn Sie nicht gestorben sind...
Kommentar ansehen
28.10.2013 12:30 Uhr von Drakan372
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unter Drogeneinfluss sollte man kein Buch schreiben!!!!
Kommentar ansehen
28.10.2013 12:37 Uhr von Stahlmaschine
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
geldmacherrei.natürlich wieder aus england.ich glaube die engländer sind hitler fanatiker.es gab nicht umsonst ne menge leute die die letzten tage von hitler miterlebten.
Kommentar ansehen
28.10.2013 13:37 Uhr von jupiter_0815
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Johnny

Sicher kann man Unterlagen fälschen und Leute bestechen und zu falschaussagen zwingen. Nur sehr unwahrscheinlich dies bei allen Personen zu tun die mit Hitler zu tun hatte, seine Sekretärin die den letzten Willen im Bunker getippt hat die Leibärzte die er hatte. Man müßte alle Unterlagen fälschen von jedem Arzt, alle Röntgenbilder und alle Aussagen von seinen Ärzten sowie deren Berichte.


Krankenakte Hitler.

http://www.youtube.com/...

Hier geht es nicht nur um seinen Zahnarzt, sondern um alle Ärzte die ihn behandelt haben...

Das zu fälschen? Mit was für einen Aufwand? Eher nicht...
Kommentar ansehen
28.10.2013 13:57 Uhr von CheesySTP
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor

Quelle:
"...one of the most evil men in history died on February 13, 1962, aged 73."

Du schreibst:
"Anschließend soll der Diktator noch bis 1973 in Argentinien gelebt haben, bevor er starb."

Quelle:
"After landing in Denmark, he flew to Spain, where General Franco supplied him with an aircraft to take him to the Canary Islands.
From there, the Führer took a submarine to the Argentine coast, where he disembarked near the small port of Necochea, some 300 miles south of Buenos Aires."

Du schreibst:
"Sein Fluchtweg dahin soll über Dänemark und Spanien gewesen sein. Dort schließlich habe Franco ihn dann mit einem neuen Flugzeug versorgt." (und weiter, was dann?)
Kommentar ansehen
28.10.2013 15:45 Uhr von moegojo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
alle jahre wieder...
Kommentar ansehen
28.10.2013 16:24 Uhr von tommlinger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kaum taucht sein name (hitler) auf wird geklickt und wenn es der größte schei...benkleister ist!...

und das ist hier ist auf jeden fall ganz oben dabei in der "shitlist"!!!....meine fresse!!!...demnach wäre er trotz parkinson und was nicht noch über 100 Jahre alt geworden!...mann mann mann...wer glaubt denn so einen oberrotz?...

[ nachträglich editiert von tommlinger ]
Kommentar ansehen
28.10.2013 17:25 Uhr von gsxacl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow voll die "Neuigkeit"... ich bin "beeindruckt"
Kommentar ansehen
29.10.2013 16:02 Uhr von Frambach2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer glaube kann, dass Elvis in Wanne-Eickel als Avon- Berater seinem Leben einen neuen Impuls geben konnte, kann sich gewiss auch mit dieser "hübschen" Theorie anfreunden...
Kommentar ansehen
30.10.2013 14:50 Uhr von john_01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er geht aber nicht aus den Köpfen, und man kann noch
über ihn lachen, z.B.im Buch "Er ist wieder da"
Na so ein Spass.
Kommentar ansehen
30.10.2013 15:49 Uhr von Hahnebuebchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten sahen doch alle wie Hitler aus. Ich hab auf alten Fotos von meiner Oma schon 10 Hitler Doubles gefunden. Hab den immer gefragt, "Oma, ist das Hitler?" "Nö, Jung, dat is der Onkel Justus!" sagte sie dann.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?