28.10.13 06:10 Uhr
 1.749
 

"Playstation 4": Keine Custom-Wallpaper nutzbar

Sony Worldwide Studios Boss Shuhei Yoshida bestätigte via Twitter, dass es nicht möglich sein wird, Custom-Wallpaper auf der "Playstation 4" zu benutzen.

Außerdem sagte er, dass ein Spiel vor dem Start erst einmal vorpuffern muss. Laut einer Vermutung muss man das Spiel wiederholt starten, damit es auf die Konsole installiert wird.

Auf die Frage, was die "EXT"-Taste auf dem "Dualshock 4" zu bewirken hat, sagte Yoshida, es sei ein "Geheimnis".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schreibfaul
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sony, Nutzung, Playstation 4, Wallpaper
Quelle: www.playm.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sony Playstation 4 Pro: Letzter Sargnagel für die XBox One
Playstation 4 Pro kann keine 4K-Blu-rays abspielen
Neue Playstation von Sony bestätigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2013 07:31 Uhr von Zuvo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit den Wallpaper ist eh driss gewessen. Aber das mit dem Vorpuffern hört sich blöd an
Kommentar ansehen
28.10.2013 08:23 Uhr von Akira1971
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Noch genau 4 Wochen. Da brauche ich mich nicht mehr mit Gerüchten rumplagen.

Die paar Tage kann ich noch abwarten und mir selber ein Bild machen.
Kommentar ansehen
28.10.2013 09:29 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das es keine eigenen Wallpaper gibt, stört mich nicht wirklich. Ich halte mich ja eher selten länger im Menü auf. Und seit ich meine PS3 mal resetten musste, hab ich auch keines mehr reingemacht.

Aber was zum Teufel ist mit vorbuffern gemeint?
Hört sich eher nach der Installation der Spiele an, die man vorher starten muss. Und da kann man dann schon anfangen zu spielen, bevor es fertig installiert ist. Also eher ein Fortschritt.
Buffern klingt immer so nach 90er ISDN Geschwindigkeit.
Kommentar ansehen
28.10.2013 11:41 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So, habe jetzt herausgefunden, was mit buffern gemeint ist. Hier kommt es völlig falsch rüber.

Das Spiel muss nicht buffern, bevor es gespielt werden muss.

Das Spiel braucht jetzt nicht mehr installiert werden. Die Spieldaten werden im Cache abgelegt. Das passiert während des Spielens und diese Daten werden danach wieder gelöscht.
Dabei entsteht aber keine Wartezeit, so wie man es sich beim buffern vorstellt.
Kommentar ansehen
28.10.2013 12:33 Uhr von Rongen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sags vorne weg ich kenn mich da nicht aus und die frage ist ernst gemeint.

War das nicht DAS Argument für Konsolen das man eben Spiele nicht installieren musste sondern einfach nur Disk rein und los gehts.
Was unterscheidet eine Konsole noch von einem PC wenn man exakt das gleiche tut ? Also Spiel über ne Art Betriebssystem bzw. Menü installen auf ne Festplatte und das dann über das Menü starten das ist doch exakt das selbe wie eben bei nen PC. Als eizigster Unterschied würde mir jetzt noch der Controller in den Sinn kommen aber die kann man inzwischen auch problemlos an nen PC stecken. Was kann eine Konsole was ein PC nicht kann und sie so ihren Sinn bekommt ?
Kommentar ansehen
28.10.2013 12:43 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Rongen

Die Zeiten sind schon lange vorbei. Damals war das noch so, als es Module gab. Der technische Fortschritt bringt nunmal auch Nachteile mit sich.
Der einzige Unterschied der jetzt noch zum PC besteht ist das geschlossene System. Ich kann ein Spiel kaufen ohne mich um Systemanforderungen bemühen zu müssen.

Alles andere und noch viel mehr lässt sich auch mit einem PC verwirklichen. Und ja, auch mit einem PC kann man gemütlich vom Sofa aus auf einem großen TV mit Controller spielen.
Kommentar ansehen
28.10.2013 14:44 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
bin mal gespannt was sony noch alles raushaut... mit den wallpapern fängts an.
haben wir ja bei der ps3 gesehen was sony von seinen kunden hält.
und die käufer sind so blöde und fallen erneut auf sony rein.

was war der aufschrei groß, wo die abwärtskompatiblität der ps3 gekickt wurde... nicht ein kommentar ohne "nie wieder sony"... und genau diese deppen haben aktuell ne vorbestellung bei sony laufen.

naja dumme wirds immer geben.

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]
Kommentar ansehen
28.10.2013 15:14 Uhr von moegojo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Prachtmops, keine abwärtskompatibilität ist zwar schade, aber wie die meisten ps-besitzer habe ich noch ne ps1 und ne ps3 die abwärtskompatibel ist.

es ist zwar schade, aber dafür kann sich klassiker wie Shadow of the Colossus fürn paar € in aufgefrischter HD grafik im store kaufen. also die kunden werden nicht vergessen. vll geschröpft, aber nicht vergessen ;)

der einzige grund warum ich ne ps4 vorziehe ist, dass es gratis ist online zu zocken und man bei der xbox jeden monat was bezahlen muss.

da ich nicht regelmäßig zocke wäre es echt nervig erst ne goldmitgliedschaft da bei microsoft zu kaufen damit ich ein paar stunden in der woche spielen kann..
Kommentar ansehen
28.10.2013 15:44 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@moegojo

Ich muss dich enttäuschen, aber auch bei der PS4 wird für den Onlinemodus nun ein PS+-Account vorausgesetzt.
Kostet 7€ Pro Monat oder 50€ im Jahr. Gibt aber auch Schnäppchen und Angebote, wo man das billiger bekommt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sony Playstation 4 Pro: Letzter Sargnagel für die XBox One
Playstation 4 Pro kann keine 4K-Blu-rays abspielen
Neue Playstation von Sony bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?