27.10.13 16:59 Uhr
 89
 

Vom Eiffelturm - Aktivist von Greenpeace seilt sich ab

Zwei Greenpeace-Aktivisten demonstrierten am Samstag für die Freilassung inhaftierter Greenpeace-Mitglieder in Russland. Ein Aktivist seilte sich dazu von der zweiten Etage des Eiffelturms ab. Er hängte ein Plakat mit der Aufschrift: "Free the Arctic 30" auf. Der andere Aktivist sorgte für die Sicherung seines Kollegen.

Nach zwei Stunden holten Feuerwehrleute die beiden Aktivisten runter. Dann wurde der Eiffelturm wieder freigegeben wurde. Die Polizei verhörte dann insgesamt mindestens sechs Mitglieder.

Nachdem Aktivisten am 19.09.2013 versuchten, mit der "Arctic Sunrise", einem Schiff, eine Gazprom-Bohrinsel auf dem Barentssee zu entern, wurden sie von der Polizei festgenommen. Die aus 30 Personen bestehende Besatzung ist seitdem inhaftiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schreibfaul
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Greenpeace, Aktivist, Eiffelturm, Inhaftierung
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beraterin des US-Präsidenten, Ivanka Trump: "Ich halte mich raus aus Politik"
Ungarn: Viktor Orbán würdigt Hitler-Verbündeten als "Ausnahmestaatsmann"
London: Erstmals steht Frau an der Spitze der königlichen Leibwache

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2013 17:18 Uhr von FrankCostello
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bitte Foltert diese Wirtschafts banalen...
Kommentar ansehen
27.10.2013 17:18 Uhr von desinalco
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@blubb

5 minuten? haste nen zeitlupengewehr oder was :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?