27.10.13 15:25 Uhr
 981
 

Abhöraffäre: Neue 2.500-Euro-Handys für Politiker

Zumindest US-Präsident Obama beteuert, dass das Diensthandy von Angela Merkel nicht überwacht wurde und derzeit auch nicht überwacht wird.

Scheinbar machen es viele Politiker Abhörenden recht leicht. So teilte die Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen auf Anfrage mit, dass die Gespräche vieler Staatssekretäre und Minister nicht besonders gut gesichert seien.

Um Abhilfe zu schaffen, findet bei den Bundesbehörden derzeit eine große Umrüstaktion statt. Es sollen nun 10.000 neue Handys zu einem Stückpreis von 2.500 Euro angeschafft werden. So sollen auch mit "Verschlusssache - nur für Dienstgebrauch" versehene Dokumente sicher verschickt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schmollschwund
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Handy, Politiker, Abhören, Umrüstung
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2013 15:25 Uhr von Schmollschwund
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
"Tolle" Sache. Statt allgemeingültige Regeln, sprich Gesetze zu verabschieden die zum Vorteil aller wären, versucht sich die Politik mal wieder raus zu lavieren und sorgt sich nur um sich selbst. 2,5 Millionen Euro für Geräte. Gesetze wären weitaus billiger zu haben. Aber Sch... drauf, bezahlen tun´s ja die Doofen. Wir bezahlens, die sichern sich selbst und wir dürfen schauen wo wir bleiben. Oder kauft mir die Kanzlerin ein Handy für 2.500 €? Nein, ich kauf es ihr....GRMPF...!!
Kommentar ansehen
27.10.2013 15:52 Uhr von Schmollschwund
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB

Gesetze verhindern in dem Fall rein gar nichts oder wie soll ein Gesetz das Abhören durch einen fremden Geheimdienst verhindern?
-----------------
Einbrüche etc sind per Gesetz auch verboten. Trotzdem passieren sie. Aber: Mit Gesetzen wird wenigstens eine Bestrafung möglich. Wer ein souveräner Staat sein will, der tut das. Nur leider leben wir halt nicht in so einem.
Kommentar ansehen
27.10.2013 16:00 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
diese "Düsseldofer Firma"- sprich Secusmart GmbH baut das Blackberry-Z10 um.
Eine Stellungname: https://www.secusmart.com/...
Naja, BlackBerry- made in Canada- ein Land der Five Eyes
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
27.10.2013 16:03 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
denke die bekommt ein umgebautes S3
Kommentar ansehen
27.10.2013 16:26 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@keineahnung13

Ne, das war doch scheinbar das Handy, welches abgehört wurde
Kommentar ansehen
27.10.2013 17:34 Uhr von Sonny61
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schade um die Steuergelder!
Kommentar ansehen
27.10.2013 17:56 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Auch das "abhörsichere" Handy (erhalten in diesen Sommer) wurde abgehört (laut BILD)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?