27.10.13 13:01 Uhr
 1.417
 

Neue Sex-Serie "Make Love": Website nur nachts online

Die neue Serie "Make Love - Liebe machen kann man lernen" von SWR und MDR muss sich strengen Auflagen unterziehen. So wird die Doku-Reihe auch im Internet begleitet.

Doch das Web-Portal "make-love.de" wird für interessierte User nur nachts von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr zur Verfügung stehen.

"Es wäre widersinnig, bewusst eine späte Ausstrahlung anzusetzen, aber online das Thema rund um die Uhr, also auch für Kinder zugänglich, anzubieten", so ein SWR-Sprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Serie, Website, MDR, SWR
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2013 14:53 Uhr von Perisecor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So ist das halt im prüden Deutschland. : >
Kommentar ansehen
27.10.2013 17:32 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wir haben zur zeit eine ziemlich bizarre situation was das thema sex angeht.

früher, bis in die 50er jahre hinein, war das thema sex nicht in der öffentlichkeit zu finden und es verstieß gegen die guten sitten, öffentlich darüber zu reden, zu diskutieren oder in irgend einer weise nacktheit und erotik zu präsentieren. das war tabu. abseits davon, hinter verschlossenen türen jedoch, gab es eher wenig tabus und die leute lebten ihre sexualität im privaten aus und das hatte dann auch gleichzeitig niemanden zu interessieren. es herrschte eigentlich sowas wie eine pseudoprüderie, da nur nach außen hin so getan wurde, als wäre man anständig und enthaltsam, aber privat ging die post ab.

in den 60er bis 80er jahren änderte sich die situation und sex wurde nach und nach ein thema, in das auch in der öffentlichkeit gesprochen und diskutiert werden durfte und auch das zeigen von nacktheit (z.b. in filmen) wurde immer weniger ein problem. hauptsächlich war die 68er generation hier der treibende motor für die enttabuisierung von sex und erotik in der öffentlichkeit.

dieser trend wäre so auch noch weitergegangen, aber aus unerfindlichen gründen stoppte dieser trend in den 90er jahren plötzlich. die öffentlichkeit des themas sex wurde verstärkt in die kommerzielle schiene getrieben (frei nach dem motto: sex sells!), da man erkannte, dass sich damit produkte besser verkaufen lassen wenn eine assoziation zu diesem thema geschaffen wird. aber bezüglich nicht-kommerzieller motive, setzte seit etwa 2000 ein gegentrend ein, der anfing, sex wieder neu zu tabuisieren. dieses neue tabu kommt aber auf eine andere weise daher als früher. denn im gegensatz zu früher (bis einschließlich 50er jahre) als sowohl das zeigen als auch das diskutieren über sexuelle dinge in der öffentlichkeit nicht gestattet war, kann man heute immer noch in der öffentlichkeit über sex problemlos reden, allerdings gibt es wieder stärkere probleme mit dem zeigen von sex und nacktheit.

und dem noch nicht genug, hält diese tabuisierung in den vergangenen jahren auch mehr und mehr im privaten bereich einzug, wo sie eigentlich völlig fehl am platze ist. mit anderen worten: es wird über sex geredet, es wird mit sex und nacktheit kommerziell geworben, aber mit dem unbekümmerten ausleben dieses themas hapert es, sowohl öffentlich, wie zunehmens auch privat. und paradoxerweise fällt mir dieser trend verstärkt auch bei der jüngeren generation auf.

das erschafft gegenwärtig eine völlig bizarre und auch teils absurde mentalität der gesellschaft zu diesem thema, wie es sie nie zuvor gegeben hat. aktuell liegt in der gesellschaft quasi eine beginnende, echte prüderie vor, begleitet von einer art pseudolaszivität. sowas kann eigentlich nicht wirklich gesund sein und ich mache mir sorgen wo das in einigen weiteren jahrzehnten hinführt.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
28.10.2013 02:00 Uhr von maximus76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch selbstverständlich, erst müssen die kiddies doch an die drogen, den alkohol und an die gewalt herangeführt werden, und wenn es dann mit dem ´besoffen und zugedrogt leute zusammenschlagen ´ klappt, dürfen sie an sex herangeführt werden...
Kommentar ansehen
28.10.2013 11:45 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the_insaint

das internet ist für diese ganzen holzköpfe und kalkleisten eben noch neuland. habe doch etwas erbarmen mit denen. die können doch nichts dafür. ;-) die sind halt schon grenzdebil geboren worden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?