27.10.13 12:22 Uhr
 289
 

Hannelore Kraft (SPD): Erst Arbeitsplätze, dann Energiewende

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) setzt sich für den Erhalt von Arbeitsplätzen ein. Dieses Vorhaben sollte vor allem Vorrang vor der Energiewende haben.

"Wichtig ist, dass wir die Industriearbeitsplätze in unserem Land erhalten", so Kraft.

Preise für Unternehmen und Verbraucher sollten nicht aus dem Blickfeld verschwinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Energie, Arbeitsplatz, Hannelore Kraft
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannelore Kraft weiß, wer SPD-Kanzlerkandidat wird: "Aber ich sage es nicht"
NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft kritisiert Erdogan
"IQ wie Toastbrot": Mann wegen Beleidigung von Hannelore Kraft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2013 13:26 Uhr von quade34
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Geht ihre Zeit in der Politik zu Ende? Schafft sie sich einen Hinterausgang in Richtung Wirtschaft? Vorbilder gibt es ja genug.
Kommentar ansehen
27.10.2013 13:27 Uhr von quade34
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ihre grünen Freunde sind sicher erschüttert.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannelore Kraft weiß, wer SPD-Kanzlerkandidat wird: "Aber ich sage es nicht"
NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft kritisiert Erdogan
"IQ wie Toastbrot": Mann wegen Beleidigung von Hannelore Kraft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?