27.10.13 11:22 Uhr
 275
 

USA: Unbekannter ersticht vier Kinder und eine Frau

In einem Haus in Brooklyn wurden in der Nacht zum heutigen Sonntag fünf Menschen erstochen. Drei Opfer waren bereits tot, als die Hilfskräfte eintrafen, zwei weitere Opfer starben später im Krankenhaus.

Die Zeitung "New York Daily News" berichtet, dass die Opfer 18 Monate, sechs, acht und neun Jahre alt waren. Auch eine erwachsene Frau, die die Mutter der Kinder gewesen sein soll, zählte zu den Todesopfern.

Der Vater war bei der Arbeit, als das Verbrechen geschah. Als er Heim kam und dort die Polizei in seiner Wohnung vorfand, war er untröstlich und reagierte hysterisch, erzählt eine Nachbarin. Ein Tatverdächtiger wurde vom Tatort abgeführt - nähere Details gibt es dazu bisher nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mord, Unbekannter
Quelle: www.nydailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2013 11:46 Uhr von Crawlerbot
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
*war er untröstlich und reagierte hysterisch*

Nein echt, nachdem seine Familie ausgelöscht worden ist ??
Kommentar ansehen
27.10.2013 14:17 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Endo ......

Ironie ist hier das Letzte, was hier angebracht ist. Ich wollte dich mal sehen, wenn du deine Frau und Kinder tot im Haus vorfindest, wenn sie es bei dir ueberhaupt geben kann, ein Familie.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?