27.10.13 11:16 Uhr
 727
 

USA: Elektro-Fahrzeuge in Zukunft kabellos laden

Die Elektro-Mobilität ist im Aufschwung und nun hat die Utah State University auch noch eine kabellose Ladestation für Elektro-Fahrzeuge entwickelt.

Die sogenannte "Wave"-Ladestation überträgt Energie via eines hoch elektromagnetischen Feldes an die Fahrzeuge.

Die Fahrzeuge müssen dazu lediglich mit einer Magnet-Platte ausgerüstet werden. Sobald sich ein Fahrzeug über einer Ladestation befindet, wird automatisch und kabellos die Energie übertragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Laden, Elektroauto, Kabel
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2013 12:42 Uhr von stoske
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wieder so eine klassische Art der mangelnden Differenzierung. Der Wirkungsgrad ist unterirdisch und die Effektivität liegt zwischen mangelhaft und ungenügend. Halbwegs nutzbar wird das alleine dadurch, dass es bei einem Bus relativ egal ist, eine Magnetplatte von einer Tonne mitzuschleppen, und die Aufladung immer nur sehr kurz aber oft vorkommt, nämlich an jeder Haltestelle. Nur deshalb könnte(!) das funktionieren, und deshalb funktioniert es auf keine andere Art, also mit normalen Autos z.B. Die Sache erledigt von selbst, wenn die ersten Geräte und Herzschrittmacher der Passagiere versagen. Rein energenisch ist das ziemlicher Unsinn, kann aber durch die hohe Anzahl von Passagieren, Bussen und Haltestellen kompensiert werden, aber eben nur dann.
Kommentar ansehen
27.10.2013 18:26 Uhr von aminosaeure
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also, wenn alles Vernünftig abgestimmt ist, liegt der Wirkungsgrad >85% und es lassen sich Leistungen >2kW über eine Spule übertragen, die im Kennzeichenhalter untergebracht ist, die zudem weniger als 1kg wiegt...
Kommentar ansehen
27.10.2013 21:27 Uhr von 1199Panigale
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eine sehr gute Idee die schon seit Jahren weiter entwickelt wird.
Mal gespannt in wieviel Jahrzehnten wir das mal selber "live" verwenden dürfen.
Kommentar ansehen
28.10.2013 13:57 Uhr von Marple67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"hoch elektromagnetischen Feldes"
Wenn ich das schon wieder lese. Diese 3 Wörter enthalten so viel Schwachsinn das da auch einfach Voodoo stehen könnte.

Real ist das nichts anderes als ein Wechselmagnetfeld das Strom in einer unter dem Fahrzeug angebrachten Spule induziert. Ähnlich Hightech wie ein Induktionsherd oder ein Trafo...
Kommentar ansehen
31.10.2013 10:13 Uhr von aminosaeure
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein elektromagnetisches Feld ist was anderes als ein magnetisches Wechselfeld ;)
Das eine wird von einer Antenne abgestrahlt, das andere von einer mit Wechselstrom durchflossenen Spule.

In der Quelle steht magnetisches Feld, in der News elektromagnetisches Feld, Äpfel und Birnen...

[ nachträglich editiert von aminosaeure ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?