27.10.13 09:51 Uhr
 171
 

USA: Mann soll zwölf Katzen verbrannt haben

Ein Mann aus dem US-Bundesstaat West Virginia soll die zwölf Katzen seiner Frau brutal umgebracht haben.

Laut Polizei steckte er die Tiere - die Mutter und ihre elf Kinder, darunter etliche Neugeborene - in eine Kiste und zündete diese an.

Seine Frau sah zwar das Feuer, bemerkte aber erst zu spät, was sich darin befand. Sie will sich scheiden lassen, ihm droht eine Freiheitsstrafe wegen Tiermisshandlung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Katze, Tierquälerei
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2013 16:01 Uhr von langweiler48
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@schraegervogel ....

H O F F E N T L I C H ! !

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?