27.10.13 09:33 Uhr
 105
 

Berlin: Radfahrer kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

In Berlin-Zehlendorf ist auf der Fischerhüttenstraße am vergangenen Donnerstag ein 85-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Der Mann wurde vom Wagen eines 26-jährigen PKW-Fahrers beim Überholen gestreift. Dadurch kam der Radler zu Fall und verletzte sich schwer am Kopf. Er soll keinen Fahrradhelm getragen haben.

Der Radfahrer verstarb später im Benjamin-Franklin-Krankenhaus an seinen Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Verkehrsunfall, Radfahrer
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2013 10:47 Uhr von ksros
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Fahrradhelm, soso. Wenn ich bei uns die Fahrradfahrer so sehe, zwar einen Helm, dafür kein Licht bei miesesten Witterungsverhältnissen (Autofahrer aber auch) und bei rot über die Ampel. Der Helm wirds schon richten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?