26.10.13 18:14 Uhr
 221
 

Oranienburg: Ausstellung begibt sich auf die Spur der NS-Schreibtischtäter

Die "Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten in Oranienburg" initiierte jetzt eine neue Dauerausstellung.

In dieser wird die Bedeutung der "Inspektion der Konzentrationslager" während der NS-Zeit thematisiert.

In dieser Verwaltung der Konzentrationslager arbeiteten damals etwa 100 Mitarbeiter. Diese Personen werden in der Schau in den Mittelpunkt gerückt. Die Ausstellung eröffnet am 27.10.2013.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Spur, NS, Oranienburg
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangkok: Hype um deutsche Küche
Begriff "Opfer" soll durch "Erlebende sexualisierter Gewalt" ersetzt werden
Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2013 18:20 Uhr von _Legacy_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Diese 7 Zeilen sagen nicht mehr aus als die Überschrift -.-
Kommentar ansehen
26.10.2013 18:21 Uhr von Patreo
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Hetzer Und warum schreibst du was dazu?

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
26.10.2013 18:30 Uhr von desinalco
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
tolle ausstellung...tolle news...tolles thema...toll toll toll...ganz toll....danke @autor
Kommentar ansehen
26.10.2013 18:37 Uhr von Patreo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@hetzer Ich meine wenn es dich nicht interessiert und dich langweilt als Thema warum schreibst du, dass es dich nicht interessiert und dich langweilt.
Bedeutet es dann nicht, dass es dich so weit interessiert, da du einen Beitrag darüber schreibst, dass es nicht der Fall wäre?

Das ist ungefähr genauso plausibel, als, dass du auf weniger Anglizismen pochst und gleichzeitig selbst diese und andere Fremd und Lehnwörter benutzt

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
26.10.2013 19:41 Uhr von Herribert_King
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN