26.10.13 15:22 Uhr
 302
 

Schleswig-Holstein: Gesetzlicher Mindestlohn würde hier 288.761 Menschen helfen

In Berlin laufen derzeit noch die Koalitionsverhandlungen. Eine Einführung eines flächendeckenden und gesetzlichen Mindestlohns scheint jedoch sicher zu sein. Dabei würde von einem Mindestlohn besonders der Norden profitieren. Dies äußerte Uwe Polkaehn vom Deutschen Gewerkschaftsbund.

"Im Norden würde es mehr als einer Viertelmillion Arbeitnehmern besser gehen, wenn der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro gilt", so Polkaehn weiter. Derzeit sei Schleswig-Holstein der Lohnkeller in Westdeutschland.

Laut Statistik würden in dem Bundesland derzeit 288.761 Menschen unterhalb dieses angestrebten Mindestlohns bezahlt. In Zukunft hätten diese Menschen im Schnitt pro Jahr 1.939 Euro mehr in der Tasche.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schleswig-Holstein, Mindestlohn, Beschluss
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2013 15:22 Uhr von Borgir
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Bleibt die Frage, ob diese 288.761 Menschen dann auch ihren Job behalten. Ich zweifle das an wenngleich ich absolut für eine faire Bezahlung bin.
Kommentar ansehen
26.10.2013 15:24 Uhr von Kochi56
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke schon das ein Mindestlohn hilft und nicht mehr Arbeitslose schafft.
Bei den Frisören gab es das ja erst vor kurzem, die hatten davor so um die 3-4€ verdient.
Nun ist der Frisör zwar ein klein wenig teurer, dafür verdienen die aber mehr.

Ich würde sagen das ein Mindestlohn bestimmt in einigen Fällen dazu führt, das die Betroffenen nicht mehr mit Hartz4 aufstocken müssen.
Kommentar ansehen
26.10.2013 16:35 Uhr von artefaktum
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der allgeimeine Mindestlohn wird jetzt kommen - mittlerweile ist auch genug diskutiert worden.
Kommentar ansehen
26.10.2013 17:22 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chocobo, die Friseure haben ihren Mindestlohn bereits.

Wäre schön, dann würd ich auch ein paar Euro mehr in der Tasche haben.
Kommentar ansehen
26.10.2013 17:46 Uhr von FlatFlow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir & @Seth68 die anstehende Arbeit macht sich dann von alleine... diese Bullshit Logik kann ich einfach nicht nachvollziehen!

[ nachträglich editiert von FlatFlow ]
Kommentar ansehen
26.10.2013 18:22 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eben. Ich arbneite übrigens im Landwirtschaftlichen (Pferde) Sektor. Wegen dem sehr geringen Lohn will das kein Deutscher mehr machen, deswegen sind 3 der 7 Mitarbeiter polnisch.

Und da bei zwei von denen es leider mit der deutschen Sprache sehr hakt, sind immer wieder Probleme vorprogrammiert, auch wenn die ihre Arbeit Super machen. Der dritte darf dann immer wieder als Dolmetscher einspringen...
Kommentar ansehen
26.10.2013 22:55 Uhr von maxi91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jlabbischer, stimmt so nicht, es bekommt nicht jede friseuse bzw. friseur den mindestlohn, sondern nur die, die in der friseurinnung sind
weiß ich weil meine friseuse in einem privatem geschäft arbeitet und sie hat knapp über 5€ stundenlohn

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?