26.10.13 15:06 Uhr
 556
 

Studie beweist: Fruchtsäfte sind nicht so gut wie ihr Ruf

Ihr Ruf ist besser als sie in Wirklichkeit sind. Wer jeden Tag zu dem Getränk greift kann sein Diabetesrisiko erhöhen, was die Studie beweist.

Laut der Studie der Harvard School of Public Health sollen ein Stück Apfel oder Trauben das Risiko senken.

Mann sollte also Saft nur in Maßen genießen. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt täglich mindestens zwei Portionen Obst, also etwa 250 Gramm, zu sich zu nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SearchNews
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Diabetes, Fruchtsaft
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden
Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko