26.10.13 14:21 Uhr
 116
 

Mexiko: Steuer auf Junkfood soll 20 Millionen Dollar in die Staatskassen bringen

Mexiko will eine Steuer auf Junkfood und Softdrinks erheben. Die Regierung des Landes begründet diesen Schritt damit, dass die Bevölkerung Mexikos zu dick sei.

Die neue Steuer soll dem mittelamerikanischen Land bis zu 20 Millionen Dollar einbringen. Von der Steuer ausgenommen sind allerdings Hamburger und Tacos.

In Mexiko leiden 71 Prozent der Erwachsenen an Übergewicht oder Adipositas. Dazu kommt, dass ein Drittel der Kinder ein Gewichtsproblem hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Mexiko, Fastfood
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan unterstellt Bundesregierung "große politische Verantwortungslosigkeit"
Deutschland verschärft Reisehinweise für die Türkei
USA: Donald Trump bereut, Jeff Sessions zu Justizminister gemacht zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2013 14:26 Uhr von Perisecor
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
20 Millionen Dollar pro Jahr? Ernsthaft?

Liegt aber wohl auch daran, dass das meiste mexikanische Junkfood (Tacos und Hamburger) ausgenommen sind. Tolle Idee.

Kein Wunder, dass die ihr komisches Land nicht auf die Reihe bekommen.
Kommentar ansehen
26.10.2013 18:12 Uhr von BWas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Super, niemand sollte gezwungen werden diesen müll zu essen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?