26.10.13 13:04 Uhr
 885
 

Abhörskandal um Merkel-Handy: US-Präsident wusste nichts von NSA-Abhöraktion

Im Abhörskandal um das Handy von Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde nun von Seiten des US-Präsidenten Barack Obama geäußert, dass er von der Abhöraktion nichts gewusst hätte. Am vergangenen Mittwochnachmittag hatten sich Merkel und Obama telefonisch auseinandergesetzt.

Frank-Walter Steinmeier äußerte unterdessen, dass er weiterhin Zweifel habe. "Und wir erwarten auch Antworten auf die heikelste Frage: Waren solche Aktivitäten der überspannte Ehrgeiz eines außer Kontrolle geratenen Geheimdienstes? Oder hat das Weiße Haus davon gewusst", so Steinmeier.

Steinmeier sagte weiter, dass zu seiner Zeit als Außenminister schon bekannt gewesen sei, dass die technischen Hürden für Geheimdienste das Abhören von Handys betreffend nur sehr niedrig gewesen seien. Deshalb habe er weitestgehend auf ein Handy verzichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Handy, Angela Merkel, NSA, US-Präsident
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2013 13:04 Uhr von Borgir
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Präsident der seine Geheimdienste nicht unter Kontrolle hat kann genauso gut zurücktreten. Wenn er das nicht kontrolliert was die so treiben wer dann? Das kann auf jeden Fall keine Entschuldigung sein.
Kommentar ansehen
26.10.2013 13:06 Uhr von Crawlerbot
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Der Präsident ist doch auch nur eine Marionette.

Die Zügel in den USA haben andere im Hintergrund in der Hand, und wenn das herauskäme wäre Schluss mit den USA.
Kommentar ansehen
26.10.2013 13:36 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Es liegt schon bar jeder Entscheidung durch einen Geheimdienst, einen Regierungschef eines so wichtigen Landes in Europa abzuhören. Wenn ein Geheimdienst das alleine entscheiden kann stimmt eindeutig was nicht.
Kommentar ansehen
26.10.2013 13:47 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@fuerdiedummen

Wenn du so auf Sklavenarbeit stehst, kannst gerne bei mir vorbei kommen. Ich hab genug für dich.
Kommentar ansehen
26.10.2013 14:18 Uhr von Perisecor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ fuerdiedummen

Na, bringst du mal wieder rechte Thesen unter´s Volk?

"Wäre er mal Baumwollpflücker geworden..."
Kommentar ansehen
26.10.2013 14:26 Uhr von Norman-86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So iss es nun mal wenn man abgehört wird.. wir als Bürger sollen ja auch von vorne bis hinten kontrolliert werden.. also.. das geschieht sie recht..
Kommentar ansehen
26.10.2013 14:57 Uhr von Gribbel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch - man lässt andere eine kriegserklärung abgeben und streitet die eigene Schuld einfach ab. Einen Sündenbock nennt man das. Auch in deutscher Politik gang und gebe. Wie naiv Wähler doch sind...
Kommentar ansehen
26.10.2013 15:01 Uhr von Hanna_1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er wusste nix. Dann können wir doch JETZT die NSA Affäre als beendet ansehen.
... Oder kann man das nur beim gemeinen Volk so schnell abhaken?
Kommentar ansehen
26.10.2013 15:44 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es kommt verdammt selten vor, dass ich Obama Glauben schenke, ohne mir ein objektives Gesamtbild der Hintergründe zu verschaffen.

Er sagt hier definitiv die Wahrheit!

Vor allem bestätigt es meine Vermutung, dass die Regierung die Kontrolle über die Geheimdienste verloren hat.

Die "Behörden" haben ein parasitäres Eigenleben entwickelt und missbrauchen ihre Macht vor allem dazu, im Hintergrund politischen Fäden zu ziehen - die Informationen, die von Regierungsangehörigen, Unternehmen und Personen "von öffentlichem Interesse" weltweit abgeschöpft werden, geben den Geheimdiensten die Macht der absoluten Kontrolle, im Inland wie auch im Ausland. Es können politische und wirtschaftliche Abläufe in jede nur erdenkliche Richtung gelenkt werden, wenn man über die "dunklen Seiten" der Politiker oder Unternehmen bescheid weiß.
Ich möchte nicht wissen, wieviele Politiker schon von der NSA oder CIA damit erpresst wurden, Geheimnisse zu veröffentlichen, die ein sofortiges Karriereende bedeuten würden.

Genau aus diesem Grund plante John F. Kennedy eine umfangreiche Reform aller Geheimdienste der USA. Wie dieses Vorhaben am Ende ausging, ist sicher jedem hier bekannt.

Das Machtpotential der Geheimdienste geht weit über das der eigentlichen Regierung hinaus... die Geheimdienste lenken Regierung und Politik ... sie sind das, was man auch den "Staat im Staate" nennt, oder die "Schattenregierung"...
Kommentar ansehen
26.10.2013 18:39 Uhr von Mauzen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was tun, wenn man beim Lügen erwischt worden ist?
Einfach sagen, dass man keine Ahnung davon hatte.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?