26.10.13 12:48 Uhr
 47
 

Klaus Allofs: Erst Vertragsverhandlungen mit Diego, wenn er an sich arbeitet

Der Sportdirektor des Bundesligisten VfL Wolfsburg, Klaus Allofs, hat ganz klare Voraussetzungen für eine Vertragsverhandlung mit dem Brasilianer Diego genannt.

"Bei aller Qualität: Diego muss sich weiterentwickeln", betont Allofs. "Auch das Spiel hat sich weiterentwickelt."

Deshalb werde es auch noch keine Verhandlungen mit dem Mittelfeldspieler, der ungefähr acht Millionen Euro bei den Wolfsburgern verdient, geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: VfL Wolfsburg, Verhandlung, Vertragsverlängerung, Diego, Klaus Allofs
Quelle: www.sportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wegen VW-Krise muss VfL Wolfsburg auf an die 30 Millionen verzichten
Fußball: VfL Wolfsburg entlässt nach miesem Saisonstart Trainer Dieter Hecking
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2013 12:48 Uhr von kleefisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Acht Millionen Euro für so einen mittelmäßigen Spieler. Der bricht sich ja auf dem Feld vor Arroganz bald den Hals. Der Verein sollte auf eine Vertragsverlängerung verzichten. und besser für das Geld zwei drei Junge Talente holen.
Kommentar ansehen
26.10.2013 22:34 Uhr von erw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese dokusoap-meldungen ausm fussball immer... wie dumm muss man sein, um das lesen zu wollen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wegen VW-Krise muss VfL Wolfsburg auf an die 30 Millionen verzichten
Fußball: VfL Wolfsburg entlässt nach miesem Saisonstart Trainer Dieter Hecking
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?