26.10.13 11:24 Uhr
 371
 

Saudi-Arabien verbietet Frauendemonstrationen

Das Innenministerium hat die für den heutigen Samstag geplanten Frauenproteste verboten. Die saudi-arabische Frauen wollen gegen das Fahrverbot für Frauen protestieren und deshalb in aller Öffentlichkeit ins Auto steigen. Den Frauen droht nun Strafe, sollten sie sich über das Demonstrationsverbot hinwegsetzen.

Die Demonstration ist die dritte ihrer Art seit 1990. Etwa 17.000 Menschen haben eine Petition unterschrieben, die die Aufhebung des Fahrverbots für Frauen fordert.

Anfang der Woche hatten sich etwa 100 Geistliche vor dem Königspalast versammelt und ebenfalls demonstriert - allerdings dafür, dass das Fahrverbot für Frauen erhalten bleibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frau, Verbot, Demonstration, Saudi-Arabien, Autofahren
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2013 11:40 Uhr von Sirigis
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Das Interessante dabei ist, dass Frauen in SA nur deshalb nicht fahren dürfen, um nicht von Männern angemacht zu werden. Also wenn in Europa jede Frau hinter einem Steuer ständig von irgendwelchen Männern angemacht würde, wäre das ja ein echtes Chaos. Was ist nur mit den europäischen Männern los? Die Herren der Wüste sind dauernd spitz, und müssen daher die Wüstenmädels weggeräumt werden, und die Europäer? Tja die sterben aus.....
Kommentar ansehen
26.10.2013 12:45 Uhr von HollieWood
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Das schlimme ist unsere moslemisch so "gemäßigten" sagen keinen Ton dazu! Kein Aufschrei,oder Unterstützung dieser Frauen aus der Westlichen Muslimischen Welt, deren Internetforen usw.! Wo hör ich Özdemir, und Konsorten?Maryam Brigitte Weiß(Frauenbeauftragte des Zentralrates - islam.de ): Die islamische Frau und der islamische Mann werden wie im Qur´an immer gleichzeitig angesprochen in ihren Rechten und Pflichten. Für die deutsche Öffentlichkeit soll aufgezeigt werden, dass Mann und Frau im Islam gleichwertig sind und die islamischen Rechte auch für beide Geschlechter existieren. Schreien können sie..wenns um den Koran geht .... aber sonst?
Kommentar ansehen
26.10.2013 15:23 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ sirigis
Vielleicht solltest du Saudiarabien nicht mit Europa vergleichen, sondern mit einem Land in diesem Raum.
Ich war geschäftlich mal in Kuwait. Dort dürfen Frauen Auto fahren. Es ist allerdings an der Tagesordnung, dass Frauen von jungen Männern angemacht (um nicht zu sagen belästigt) werden. Das kann so weit gehen, dass Autofahrerinnen ausgebremst oder abgedrängt werden, um eine Kontaktaufnahme zu ermöglichen.
Dies nur um zu zeigen, dass diese Regelung nicht so sinnlos ist, wie es uns Europäern erscheinen mag. Im übrigen bin auch ich der Meinung, dass man nicht potentiellen Opfern solcher Typen ihr Verhalten verbieten sollte, sondern die jungen Männer dort zu einem vernünftigen Verhalten erziehen sollte.
Kommentar ansehen
26.10.2013 20:07 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Warum gibt das eigentlich eine Islamdiskussion hier?
Es gibt viele islamisch geprägte Länder, aber Saudiarabien ist das einzige, in dem Frauen das Fahren untersagt ist. Was kann also der Islam pauschal dafür?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?