25.10.13 21:36 Uhr
 362
 

Casablanca: Jugendlicher wegen Morddrohung gegen Barack Obama zu Haft verurteilt

Am heutigen Freitag bekannte sich ein 17-jähriger Marokkaner vor dem Gericht in Casablanca schuldig, Morddrohungen gegen den US-Präsidenten Barack Obama via den Kurznachrichtendienst Twitter ausgesprochen zu haben.

Der Jugendliche, der vor zwei Monaten festgenommen wurde, muss nun für drei Monate wegen "Aufrufs zur Gewalt über elektronische Medien" und "elektronischer Verbrechen" ins Gefängnis.

"Ich werde Euren Präsidenten und jeden in seiner Nähe töten, dies werde ich tun, wenn ich nächsten Monat in die USA komme", waren die Worte des 17-Jährigen auf seinem Twitter-Account.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Barack Obama, Jugendlicher, Morddrohung, Marokko
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama folgt als einzigem Fußballklub dem Tabellenletzten Darmstadt 98
Barack Obama stürzt sich ins Kitesurfen: Sport war ihm während Amtszeit verboten
Einreiseerlass: Barack Obama veröffentlicht Statement und ermutigt Demonstranten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2013 01:13 Uhr von FrankCostello
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ja das ist echt Heftig der kann froh sein das er in Marokko fest genommen wurde .
Wenn der wirklich in die USA geflogen wäre dann hätte er ein grosses Problem gehabt.
Kommentar ansehen
26.10.2013 07:43 Uhr von langweiler48
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die einzige der islamischen Gesetzgungen ist die marokkanische, die der westlichen annaehernd angepasst ist und die Scharia verpoent.

Deshalb auch die Verurteilung

Jetzt verbringt der Idiot seinen Urlaub in der Zelle anstatt in USA. Som nam naa (selbst schuld)
Kommentar ansehen
26.10.2013 09:13 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Falls das sein Ernst war, sind die 3 Monate ein Witz. Falls nicht, lernt er auf die Weise immerhin, wo der Spaß aufhört.

@ FrankCostello
Wenn ESTA funktioniert, wird dem guten keine Einreiseerlaubnis erteilt, falls er sie noch nicht hatte.
Spätestens bei den Immigration-Kontrollen dürfte aber Endstation sein.
Kommentar ansehen
26.10.2013 10:53 Uhr von mayan999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie heißts doch so schön ? hunde die bellen beißen nicht ?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama folgt als einzigem Fußballklub dem Tabellenletzten Darmstadt 98
Barack Obama stürzt sich ins Kitesurfen: Sport war ihm während Amtszeit verboten
Einreiseerlass: Barack Obama veröffentlicht Statement und ermutigt Demonstranten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?