25.10.13 16:18 Uhr
 98
 

Jena: Verkehrsunfall forderte drei Schwerverletzte

Am gestrigen Donnerstagnachmittag hat es auf der Stadtrodaer Straße in Jena einen schweren Verkehrsunfall gegeben.

Als eine Autofahrerin links abbiegen wollte, drängte sie eine entgegenkommende Ford-Fahrerin in den Gegenverkehr, wo sie frontal mit einem Renault kollidierte. Der Aufprall war so heftig, dass der Ford anschließend noch mit einem einem Peugeot zusammenprallte.

Bei dem Unfall wurden drei Menschen schwer und eine Autofahrerin leicht verletzt.


WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkehrsunfall, Schwerverletzte, Jena
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tsunami-Warnung: Vor der Küste Alaskas erschüttert Erdbeben den Meeresboden
Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an
Texas: 16-Jähriger schießt in High School auf Klassenkameradin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2013 16:21 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenne zwwar die Oertlichkeiten nicht, aber waren da ein paar Auto in einer geschlossenen Ortschaft nicht zu schnell?
Kommentar ansehen
25.10.2013 16:32 Uhr von Thoor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Langweiler48

Das ist die Schnellstraße in Jena, da sind 70 erlaubt. Das reicht schon für so einen Unfall.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles bezeichnet CSU-Kollegen als "blöden Dobrindt"
Tsunami-Warnung: Vor der Küste Alaskas erschüttert Erdbeben den Meeresboden
Shakira soll angeblich "dutzende Millionen Euro" an Steuern hinterzogen haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?