25.10.13 16:17 Uhr
 7.271
 

Bundesregierung: "50 MBit/s für alle" wird teures Vergnügen

Mindestens 20 Milliarden Euro Euro wird der Ausbau des Breitbandinternets für alle kosten. Dies ermittelte eine Studie von TÜV Rheinland und TU Dresden für das Bundeswirtschaftsministerium.

Bis Ende 2014 sollen 75 Prozent der Haushalte mit 50 MBit/s versorgt werden. 50 Prozent der Haushalte können über diese Geschwindigkeit bereits verfügen. Weitere fünf Milliarden Euro wird es kosten die geforderten 75 Prozent zu erreichen.

Weitere 20 Prozent können mit zusätzlichen 7 Milliarden Euro an Investitionen erreicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bundesregierung, Netzausbau, Breitbandnetz
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2013 16:28 Uhr von Bildungsminister
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
Was sind schon 20 Milliarden? Hier wäre es mal eine vernünftige Investition, da schnelles Internet heute nicht zuletzt auch für Betriebe wichtig ist und Standorte attraktiv macht.

Dass das allerdings bis 2014 (Ende) klappen soll wage ich mehr als zu bezweifeln. Das würde bedeuten, dass 25% der Anbindungen binnen eines Jahres erreicht werden müssten.

Bisher ist ja nicht einmal die Finanzierung geklärt, geschweigen denn ist man sich über die technischen Maßnahmen einig. Mal davon ab, dass wir hier von Gebieten sprechen, bei denen die Anbindung generell schwieriger ist. Dort wo es einfach ist, da gibt es schon 50mBit.

Was das Internet angeht, da hinken wir anderen Länder wirklich hinterher. In den skandinavischen Ländern wird es teils sogar subventioniert, da man es dort als Chance, z.B. für Bildung, begreift. Bei uns diskutieren wir aktuell über Drosselungen bei hohen Volumen und damit auch massiv höheren Kosten.

Aber gut, in einem Land, indem der Bürger bald 1/3 seines Geldes für Strom ausgibt, da macht es nichts, wenn er noch 1/3 fürs Internet ausgibt. Dann kann er sich danach überlegen, ob er was zu Essen kaufen will, oder die Miete zahlt, oder zum Arzt geht. Alles geht dann freilich nicht mehr...
Kommentar ansehen
25.10.2013 17:01 Uhr von Thoor
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Wir haben in unserer WG einen Telekomanschluss. 5.000er-Leitung. Läuft über unseren Vermieter, zahlen pro Kopf (sind 7 in der WG) 5 € dafür.

Das macht 35 € für eine 5.000er-Leitung in einer Studenten-WG. Zeitgemäß ist das nicht. Unser Vermieter behauptet, dass es hier keine schnelleren Leitungen gibt. Laut der Telekom sind sogar 100k möglich. Ich wohne in Leipzig.

Buhja. 50k wären toll.
Kommentar ansehen
25.10.2013 17:08 Uhr von opheltes
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Wieso werden andere Laender verglichen? Schonmal auf die Einwohnerzahl pro m² gelesen?
Kommentar ansehen
25.10.2013 17:11 Uhr von OO88
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
lieber nicht das netz ausbauen sonder helfen dass die menschen im ausland mit 50 in rente gehen können. :-)
Kommentar ansehen
25.10.2013 17:32 Uhr von Allmightyrandom
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
50Mbit sind schon realistisch wenn man eine sinnvolle, hochwertige Mediennutzung über das Internet gewährleisten möchte.
Kommentar ansehen
25.10.2013 17:41 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
"Wenn man ehrlich ist braucht mansolche hohen Bitraten überhaupt gar nicht! "

Sehe ich genauso. Was nützt es ne 50mbit-Leitung zu haben wenn dir der Server nur 10mbit zuteilt bzw. der Server von User überlastet ist und dir nur tröpfchenweise die Daten zukommen lässt.

Ich hab ne 28mbit Leitung und die wird selten ausgereizt.
Kommentar ansehen
25.10.2013 18:01 Uhr von prinzenroller
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
50 Mbit/s wären ein guter Anfang jedoch wird ein großer Teil der Abdeckung durch LTE realisiert , um dann nach 10 Gb Highspeed wieder mit ISDN Geschwindigkeit zu "surfen".
Google fiber macht es vor, die Zukunft sollte weit über 50 Mbit/s liegen und ohne irgendeine Volumenbeschränkung.

[ nachträglich editiert von prinzenroller ]
Kommentar ansehen
25.10.2013 18:38 Uhr von Yoshi_87
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was sind schon 20Mrd? Wenn hunderter Milliarden im Ausland verbrannt werden kann man auch das bisschen Geld für die Bevölkerung ausgeben!
Kommentar ansehen
25.10.2013 19:11 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.10.2013 19:46 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hä schon bei 50%? wo soll das sein^^ hier kannste Froh sein schon 16k zu bekommen und nicht bei 2k zu sein xD

achja und zu Kabeldeutschland... die haben auch nicht nötig neue Kunden zu wollen^^ wollte von den DSL haben... haben es nicht auf die Reihe bekommen..... bin nur bei der Telekom und hab 16k und kostet auch ganz schön, aber muss sagen gegen Früher funktioniert der Saftladen inzwischen^^ aber fürs Handy werde ich bei Prepaid bleiben und bei einem anderen Anbieter^^ wie momentan Simyo...

Also ich glaube nicht das ich nächstes ja schon 50 Mbit haben könnte xD, da ich ja erst seit neusten gerade so die 16k habe^^

Achso und wieso Vergnügen... wenn Deutschland in Zukunft in Technologien und in der Wirtschaft noch vorne liegen wollen sollte das Standart sein.... im Hohen Norden wie Norwegen ist das sogar im Grundgesetz drin.... naja bei den scheint ja auch sowieso alles in Butter zu sein xD

[ nachträglich editiert von keineahnung13 ]
Kommentar ansehen
25.10.2013 20:00 Uhr von Gorli
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
" Was sind schon 20 Milliarden? Hier wäre es mal eine vernünftige Investition, da schnelles Internet heute nicht zuletzt auch für Betriebe wichtig ist und Standorte attraktiv macht."

20 Mrd sind kostenlose Wohnungen für sämtliche Studenten in Ballungszentren Deutschlandweit.

20 Mrd sind 4 CERN Teilchenbeschleuniger, 2 Fusionskraftwerke wie ITER

20 Mrd sind 100 Pumpspeicherkraftwerke mit insgesamt rund 40 MWh Speicherkapazität und ein voll ausgebautes Hochspannungsleitungsystem quer durch Deutschland.

aber nee, lieber 50 Mbit DSL (was grade mal 6,25Mbyte/s sind) für 25 % von Deutschland von denen 50% entweder zu jung oder zu alt für Internet sind. Unternehmen lassen sich übrigens ihre Leitungen selbst legen, da für ein 100-1000 Mann Unternehmen 50Mbit auch nicht reichen.

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
25.10.2013 20:46 Uhr von ichwillmitmachen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das sind dann auch keine normalen DSL-Anschlüsse, sondern VDSL oder eben Kabel. Wo ich z. B. mit "Normal-DSL" maximal 6 Mb habe, sollen es angeblich 50 Mb bei VDSL sein.
Kommentar ansehen
25.10.2013 21:43 Uhr von 1199Panigale
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Entschuldigung, aber welche PRIVATE braucht 50mbit ????????
Damit die meisten noch schneller onanieren können oder für was ???
Geschäftlich ganz klar, da sollte einiges getan werden.
Kommentar ansehen
25.10.2013 21:53 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Super :-)

Bei uns auf dem Land hat die Telekom jetzt "frisch" ausgebaut.

Herausgekommen ist DSL 6000.

Heißt das jetzt Hausaufgaben nicht gemacht, und nochmal nachrüsten, oder stehen die 75 % wieder für Städte, die sowieso schon mehr als genug haben.
Kommentar ansehen
25.10.2013 21:58 Uhr von Brain.exe
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Schön wie hier alle entscheiden können was man braucht und was nicht. nur weil ihr es nicht braucht bedeutet das das es keiner braucht? Ahja.

Ich weiss ja nicht wo ihr Lebt aber in einem 5 Personen haushalt, 2 Erwachsene 3 kinder im Teenager Alter, sind 50Mbit/s garnichts. Da wird in jedem Zimmer gestreamt ob das der Smart TV der Eltern oder Youtube bei den Kindern ist, oder Online Games oder Musikstreams, da kommt einiges zusammen.

Nur weil ihr Forever Alones mit 6000 auskommt braucht es keinen Ausbau des Netzes? Kommt mal Klar.

Und der Preis? Wen Juckt es? Telekom sind also Abzocker? Ich verdien genug ich kann mir 50€ oder mehr ohne Probleme erlauben. Sucht euch halt ne Ordentliche Arbeit dann braucht ihr auch kein 20€ 1&1 Müll zu bestellen.

Wer sich hier angesprochen fühlt weiss schon wieso.
Kommentar ansehen
25.10.2013 22:14 Uhr von Timmer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Rumänen besitzen Weltweit das schnellste Breitbandnetz. Vielleicht bringen die ja Anfang 2014, wenn die Flut der Rumänen uns treffen sollte, ja nen bissl Internetz mit, dann wirds net so teuer :-)


Hach, herrlich wie noch herumdiskutiert wird. Was wäre das doch wundervoll, wenn statt Geldvernichten im Ausland im Inland gewisse Sachen subventioniert werden. Sachen, die in vielen anderen Ländern als Standard gelten...
Kommentar ansehen
25.10.2013 23:21 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinen Anteil hab ich diesen Monat schon vierfach als Lohnsteuer gezahlt, also Fresse von wegen zu teuer!
Kommentar ansehen
25.10.2013 23:23 Uhr von Gorli
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hab nix gegen einen Ausbau für die, die es auch benötigen. Ich lebe hier in einem Dorf am rande einer etwas größeren Stadt. DSL 16k geht noch bis zu unserer Straße, dahinter kommen noch einige Bauernhöfe und eine Siedlung mit 50er Jahre bauten, Durchschnittsalter: 70 Jahre aufwärts. Dort wurde für 500.000€ die Straße aufgerissen um Glasfaser zu verlegen. Dh, die Kuh kann jetzt mit 100.000 surfen während das Neubaugebiet hier mit 16.000 rumhängt.

UND DER MÜLL WIRD JETZT FÜR 20 MRD GEMACHT. 80% der damit verlegten Kapazitäten werden NIE genutzt.
Kommentar ansehen
25.10.2013 23:37 Uhr von FrankCostello
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch wohl eine fars...

Deutschland was von sich behauptet sehr weit entwickelt zu sein ist noch in den Kinderschuhen was das Internet und jegliche Technik die damit zu tun hat .
Die Türkei ist sogar weiter entwickelt als Deutschland und das soll schon was heissen.
Süd-Korea erwähne ich garnicht wo 1000m/bit zur Grundlage gehören wird wie Wasser und Strom in jedem Haushalt.
Kommentar ansehen
25.10.2013 23:50 Uhr von V-Vendetta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So oder so muss ein Ausbau betrieben werden und nicht nur allein wegen der Bandbreite, immer mehr Deutsche Haushalte wollen Internet haben und da reichen jetzt schon kaum noch die Kapazitäten.

Zumal es ja immer wieder so Intelligente Menschen gibt die meinen für 2€ ihren scheiss Prvider zu wechseln und aus dem alten Vertrag nicht rauskommen und damit dann schön die Leitung belegen die natürlich nicht vorher freigegeben wird.

Desweiteren bringen DSL Kunden kaum dem Providern was die Leben mehr von Web Hosting Verträgen und Serververmietungen als rum heulenden DSL Kunden

Bei einigen kann ich den Ausbau durchaus nachvollziehen weil es Sinn macht aber lassen wir uns in der Zukunft mal überraschen zumal der Grösste teil in Deutschland der T-Com gehört
Kommentar ansehen
26.10.2013 00:19 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird nie was mit der Drosselkom. Was nützen 50k, wenn nach 5 Minuten der Traffic verbraucht ist.
Kommentar ansehen
26.10.2013 02:01 Uhr von jupiter_0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@1199Panigale


http://www.spieletester.com/...


Für so etwas?
Kommentar ansehen
26.10.2013 07:14 Uhr von fromdusktilldawn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm, ... die 50mbit sollten locker von der gez mitbezahlt werden können ohne diese zu erhöhen, dann hat der endkunde mal was davon und kann die tagesschau/rote rosen/ect per ip tv sehen, Das wäre mal was, dann würde ich sagen, top gez (oder wie immer die jetzt heissen)
Kommentar ansehen
26.10.2013 08:46 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ganze nennt sich dann i-EG-Abgabe und darf natürlich nur der Privathaushalt bezahlen, damit die AG´s und Wirtschaft nicht wieder rumheulen muss ....

KO´TZ !! ...... Demokratie ist ein Fake Leute !!
Kommentar ansehen
26.10.2013 14:51 Uhr von ms1889
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmm, ich habe in japan einen freund... das langsamste internet was man da haben kann (flächendeckend), ist 30mbit.
erstaunlich das das in de nicht möglich ist. das zeigt aber auch das die firmen die deutschen nur abzocken und keine leistung erbringen.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?