25.10.13 15:29 Uhr
 206
 

Amazon: Verlustreiche Expansion

Amazon, das weltweit größte Onlinehandelsportal, wächst weiter. Im dritten Quartal lag der Umsatz bei 17,1 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Wachstum von 24 Prozent.

Trotzdem führen hohe Kosten zu roten Zahlen. Momentan wird der Verlust auf circa 41 Millionen Dollar beziffert, was aber im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (274 Millionen Dollar) schon ein Fortschritt ist. Amazon nimmt diese Verluste absichtlich in Kauf, um weiter zu wachsen.

Als großer Kostenfaktor wird vor allem der Aufbau der neuen Versandzentren genannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Verlust, Amazon, Expansion
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2013 17:58 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Momentan wird der Verlust auf circa 41 Millionen Dollar beziffert (...)"

Der Chef von Amazon wird auf ein Privatvermögen von 25 Milliarden(!) Dollar geschätzt. Da sind 41 Millionen Peanuts.

Also diese Meldung ganz schnell vergessen: Hier geht´s um Steuern und sonst gar nix. Reine Augenwischerei.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?