25.10.13 13:43 Uhr
 496
 

"Nehmen mit was wir kriegen können": BND späht Datenverkehr in den USA aus

Nach einem Medienbericht spioniert offenbar auch der deutsche Geheimdienst in den USA in E-Mails, Handys und Telefongesprächen. Die BND-Abteilung "Technische Aufklärung" markiert solche Daten als "Gelbstrich-Meldungen".

Ein hochrangiger Insider sagte dazu gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Wir nehmen mit, was wir kriegen können. Wenn jemand uns Informationen, etwa über die Amerikaner, anbietet, werfen wir sie nicht in den Papierkorb."

Auf Anfrage äußerte sich der Chef des BND Gerhard Schindler zu diesem Thema. Demnach spioniert der deutsche Geheimdienst nicht in amerikanischen Regierungskreisen. Eventuell versehentliche Erfassung von Daten der US-Regierung würden sofort gelöscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, BND, Datenverkehr
Quelle: www.extremnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Österreich: Querschnittsgelähmte Sportlerin Kira Grünberg kandidiert für ÖVP

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2013 13:51 Uhr von TausendUnd2
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Die Relativierungsmaschine arbeitet auf Hochtouren.
Kommentar ansehen
25.10.2013 13:56 Uhr von Perisecor
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ TausendUnd2

Genau. Denn die Annahme, dass der deutsche Auslandsnachrichtendienst Nachrichten sammelt ist ja auch total absurd.
Kommentar ansehen
25.10.2013 13:56 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Naja die Deutschen spionieren in den USA und die USA in Deutschland, dann tauschen sie die Information und wenn die Spionage auffliegt kann man immer auf den anderen schieben. Sehr clever :)
Kommentar ansehen
25.10.2013 17:37 Uhr von der_trompete
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bringt ja nix, wenn die Amis bei uns selbst die Privatgespräche von Frau Merkel abhören. Dann wissen sie eh alles was hier vor sich geht.
Kommentar ansehen
25.10.2013 18:55 Uhr von maximus76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fassen wir zusammen: nach den koalitionsverhandlungen und dem bischof aus limburg müssen neue nachrichten her. und die lauten nunmal: jeder hat jeden bespitzelt - warum auch nicht, mal was ganz neues!
Kommentar ansehen
26.10.2013 12:59 Uhr von BWas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Datensammelwut muß Global enden auch Russland und China!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?