25.10.13 12:59 Uhr
 142
 

Grönland: Parlament stimmt Ausbeutung der Rohstoffe zu

Das grönländische Parlament hat beschlossen, dass Uran in Zukunft gefördert werden darf.

Damit gibt das Land die Ausbeutung seiner Rohstoffe frei und der Abbau von Seltenen Erden soll Grönland auch eine Unabhängigkeit von Dänemark verschaffen.

Das neue Gesetz hatte im Parlament nur eine ganz knappe Mehrheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Parlament, Grönland, Ausbeutung, Rohstoffe
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"
Alexander Gauland und Alice Weidel neues Spitzen-Duo der AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2013 13:19 Uhr von Gnarf456
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glückwunsch zu einer sinnvollen Entscheidung. Damit dürfte die westliche Welt auch ein bisschen weniger abhängig von China werden, was die seltenen Erden angeht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?