25.10.13 12:43 Uhr
 153
 

Statistik: In Deutschland ist jeder sechste von Armut bedroht

Immer wieder betonte die Bundeskanzlerin, dass es Deutschland wirtschaftlich sehr gut gehe, doch offenbar haben nicht alle Einwohner etwas davon.

Laut einem Bericht des Statistischen Bundesamtes ist jeder sechste Deutsche armutsgefährdet.

In Deutschland gilt als arm, werde bis zu 980 Euro im Monat verdient.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Statistik, Armut
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2013 13:32 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher
Man muss ja nicht gleich auswandern, vielleicht wäre einfach mal arbeiten gehen auch eine Lösung.
Kommentar ansehen
25.10.2013 14:12 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"Die ewigen Nörgler können doch jederzeit auswandern und nach Nordkorea gehen, wenn es hier so schrecklich ist!
Dort sind sie sicher reicher!!! "

Wie wärs wenn wir die Einkommenssteuer für euch der ihr euren Arsch in der Sonne habt auf 90% setzen damit ihr das gleiche Gefühl bekommt was die Leute haben die den ganzen Tag malochen und am Ende mit 1000€ abgespeist werden. Solche Sprüche hört man nur von Leuten die eindeutig überbezahlt sind.

"Man muss ja nicht gleich auswandern, vielleicht wäre einfach mal arbeiten gehen auch eine Lösung. "

Rat mal was ich den 8 Stunden am Tag mache du Heinz.

Ihr beide seid echt eine Zierde der Asozialität.
Kommentar ansehen
25.10.2013 14:12 Uhr von CoffeMaker
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Die ewigen Nörgler können doch jederzeit auswandern und nach Nordkorea gehen, wenn es hier so schrecklich ist!
Dort sind sie sicher reicher!!! "

Wie wärs wenn wir die Einkommenssteuer für euch der ihr euren Arsch in der Sonne habt auf 90% setzen damit ihr das gleiche Gefühl bekommt was die Leute haben die den ganzen Tag malochen und am Ende mit 1000€ abgespeist werden. Solche Sprüche hört man nur von Leuten die eindeutig überbezahlt sind.

"Man muss ja nicht gleich auswandern, vielleicht wäre einfach mal arbeiten gehen auch eine Lösung. "

Rat mal was ich den 8 Stunden am Tag mache du Heinz.

Ihr beide seid echt eine Zierde der Asozialität.
Kommentar ansehen
25.10.2013 14:17 Uhr von Selle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Mittelschicht löst sich auf. Spätestens in Rente wird jeder normale Arbeiter arm sein.

Wer schlau ist wird Beamter oder Politiker, dann hat man seine Pension sicher.

Die Reichensteuer muss eigentlich kommen, dann fangen vielleicht auch Unternehmen an, weniger an Boni für ihre Elite zu zahlen, sondern ihre Angestellten besser belohnen.
Kommentar ansehen
25.10.2013 14:41 Uhr von Azureon
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland gehts wirtschaftlich top, der Dax klettert erstmals über 9000 Punkte und trotzdem ist jeder 6. von Armut bedroht oder steckt bereits drin.

DAS würde mal in die Rubrik "Kurios" gehören.
Kommentar ansehen
25.10.2013 15:34 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker
Echt du gehst 8 h arbeiten und verdienst 1000 €, dann wirst du vom Mindestlohn sehr profitieren.

980 € sind vollzeit nur in gaaaanz wenigen Branchen möglich.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?