25.10.13 11:45 Uhr
 301
 

Griechenland: Erneuter Fall von angeblichem Roma-Kinderhandel aufgetaucht

In Griechenland wurde ein Paar festgenommen, dem man Kindesentführung vorwirft.

Der 53-jähriger Mann und seine 48-jährige Frau hätten laut Ermittlern ein Baby von einer Roma für 4.000 Euro gekauft.

Danach versuchten sie offenbar erfolglos das acht Monate alte Kind auf dem Standesamt anzumelden. Nun sucht man nach der biologischen Mutter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Griechenland, Fall, Roma, Kinderhandel
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2013 12:45 Uhr von Knoffhoff
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hurra, es lebe die moderne EU.
Wieviel Pack aus Griechenland, Bulgarien und Rumänien will man sich noch antun?
Nur hereinspaziert alle Zigeunersippen. Eure Kultur bereichert uns alle.
Kommentar ansehen
25.10.2013 17:27 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ehepaar hat das Kind angeblich von einer Roma fuer 4.000 Euro abgekauft, weil es angeblich keine Kinder zeugen kann.

Sie sitzen jetzt zu recht in Untersuchungshaft. Wie kann man von einer Roma ein Kind abkaufen, nur wenn man so dumm ist wie diese hierl

Ich denke, dass es in Griechenland aehnlich wie bei uns ueber ganz normale Wege ein Kind adoptieren kann.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?