25.10.13 11:27 Uhr
 712
 

Modeunternehmen: Jill Sander arbeitet nicht mehr bei Jill Sander

Die Modemacherin Jill Sander kehrt ihrem eigenen Unternehmen "Jill Sander" den Rücken.

Die 69-Jährige begründete ihren Weggang mit "persönlichen" Dingen.

Vor 45 Jahren gründete Sander das Modeunternehmen und verließ es immer wieder. Erst 2012 war sie wiedergekommen und sagte damals sie fühle sich wie nach einer langen Reise, wieder daheim anzukommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Modedesigner, Jill Sander
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2013 13:26 Uhr von mudface
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mozzer

Wer zu blöd ist 3 Buchstaben korrekt aus der Quelle zu übernehmen hat ein Minus verdient.
Der Name lautet Jil (mit einem L) sowohl Frau als auch Unternehmen.
Wahrscheinlich sind es wieder die Checker gewesen, die hier ja eh permanent daran arbeiten das Niveau noch weiter zu senken.

Gebt es auf, ist eh keines mehr vorhanden!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?