25.10.13 10:56 Uhr
 1.105
 

Homeland-Star Nazanin Boniadi: Aufgelöst in Tränen wegen Scientology Ehe-Casting

Marc Headley hatte erst kürzlich sein explosives Enthüllungsbuch "Blown for Good" über die Sekte veröffentlicht, als er den heutigen Homeland-Star Nazanin Boniadi im Februar 2010 traf.

Auf einer Hochzeit, mit einer Gruppe von Aussteigern, nähert sich eine brünette Frau, und wollte von ihm mehr über das Kapital 28 seines Buches wissen. Jener Abschnitt, der detailliert das Casting beschreibt, um für Tom Cruise eine Frau zu finden. "Sie wollte alles darüber wissen", so Headly.

Headley arbeitete 15 Jahre lang in einer Scientology eigenen Produktionsfirma, wo er Aufnahmen von jungen, traumhaften Frauen sah, die über ihre Hingabe zu Scientology und ihre Gefühle zu Cruise ausgefragt wurden.


WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Ehe, Scientology, Tom Cruise, Casting, Homeland, Nazanin Boniadi
Quelle: nypost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leah Remini macht in Scientology-Doku auch Tom Cruise heftige Vorwürfe
Tom Cruise bezeichnet Scientology als "wunderschöne Religion"
"Mission: Impossible": Sechster Teil wieder mit Tom Cruise in der Hauptrolle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2013 10:57 Uhr von XenuLovesYou
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Etwas sehr wissenswertes und brisantes hat ein Insider (ehemals OSA) hier auf ShortNews hinterlassen.

1) Wie wir wissen, ist es eine alt bekannte OSA-Taktik (dem Geheimdienst der Sekte) kritische Artikel zu diffamieren, zu verharmlosen oder vom Thema abzulenken. Warum? Warum kommen die Accounts tagein tagaus hier her, obwohl ihre Kommentare in der Luft zerrissen werden?

Der einzige Zweck, dass Scientology hier etwas schreibt, ist nur der, dass sie für andere neutrale Leser hier einen Zweifel hereinbringen. Das heißt auf gut Deutsch, wenn nur Kommentare von Kritiker hier wären, dann hätten die liniengetreuen Scientologen automatisch schon an Boden verloren. So aber gibt es die Möglichkeit den Leser in eine Art Zweifel zu bringen, und das Negative über Scientology wenigsten zu neutralisieren.


2) Brisantes über den bekannten User RBoeck

Robins Mutter z.B. hat die ganze Bandbreite von OSA am eigenen Leib spüren können. Bevor sie überhaupt weiter machen darf in Scientology, muss sie sich einigen Sicherheitsüberprüfungen aussetzen (Sec Checks), die ihr damals angeordnet wurden für teures Geld, das sie natürlich selbst bezahlen muss. Das hat sie bis heute nicht getan! Dafür ist sie dann lieber nach Mallorca ausgewandert.

Wenn Robin bis heute nicht verstanden hat, nach dem er die ganze Geschichte der Mutter mitbekommen hat, wird er wahrscheinlich auch nicht unbedingt verstehen, in was für einer Situation er wirklich ist. Robin ist nur eine Marionette wie wir es alle einmal waren, deswegen wird er so funktionieren wie die Spitze von Scientology es wünscht, und nicht anders.

Das Einzige was er von klein auf kennt, da seine Eltern auch beide Scientologen sind, ist nun mal Scientology. Das ist sein Leben.


OK, RBoeck hat stets unermüdlich immer wieder gepostet, wie wichtig eine Familie für einen Scientologen ist und das seine Eltern nicht! mehr bei Scientology sind ...

Unter Umständen kann RBoeck hierzu Stellung beziehen.
Kommentar ansehen
25.10.2013 11:09 Uhr von Religion-News
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
Es hat nicht lange gedauert und wir werden wieder mit einer sinnlosen Short-News über Scientology beglückt die auf die Tränendrüse drücken soll.

Nazanin Boniadi, die angebliche Ex (2004) von Tom Cruise ist wieder mal in den Schlagzeilen.

Anscheinend kriegt sie keinen Mann ab oder?

Dieses Mal trifft sich Nazanin Boniadi mit dem Aussteiger Marc Headly der mit seiner Klage gegen Scientology bereits in zwei Instanzen gescheitert ist.

[ nachträglich editiert von Religion-News ]
Kommentar ansehen
25.10.2013 12:27 Uhr von mort76
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Religions-News,
na, dann lasse ich mich mal auf dein Niveau herunter, kein Problem:
Nazanin hat vielleicht keinen Mann abgekriegt, aber du dafür keinen Grips.
Ersteres läßt sich ändern, letzteres wird sich - vor allem unter dem Einfluß deiner Sekte- mit absoluter Sicherheit nicht mehr entscheidend verbessern.

Ist aber eh egal- Drohnen müssen nicht denken können, die sollen nur ihren Zweck erfüllen, also- wenn du immer schön deinen Lohn bei der Sekte ablieferst, wird fehlende Intelligenz kein Problem für dich sein.

So- war das flach und argumentenfrei genug für dich, mein Freund?
Das ist eine Art Testlauf- ich versuche den Stil eurer inhaltsleeren Propaganda- und Hetzantworten zu kopieren, bin mir aber gerade nicht sicher, ob für euch nicht immernoch zuviel Sinn drinsteckt?
Paßt das so für dich, oder muß ich mein Niveau noch weiter senken, um für dich verständlich zu sein?
Ich bitte um Antwort...
Kommentar ansehen
25.10.2013 12:37 Uhr von Religion-News
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Marc Headley scheint so ein Seelentröster von Nazanin Boniadi zu sein.

Doch Marc Headley ist kein Heiliger; im Jahre 2005 verliess er unmittelbar nachdem aufgedeckt worden war, dass Marc Headley Gelder der Scientology-Kirche in Höhe von 15 000 $ veruntreut hatte.

Über ebay hatte Marc Headley Ausrüstungsgegenstände der Kirche ohne Genehmigung verkauft und das Geld auf sein persönliches Bankkonto überwiesen. Der Kirche gelang es, etwa 13 000 $ davon sicherzustellen. Der Verbleib der restlichen Summe ist bis heute ungeklärt.

Das war nicht das Ende der Geschichte er reichte noch eine Klage beim Bundesgericht gegen die Scientology-Kirche ein.

Marc Headley scheiterte kläglich und der Richter verurteilte ihn und seine Frau zu $ 40.000,-, die sie der Scientology-Kirche zahlen mussten, um die Anwaltskosten für die Verteidigung abzudecken.

Mehr Infos unter http://www.scientology-fakten.de/...
Kommentar ansehen
25.10.2013 13:20 Uhr von mort76
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
...eigentlich ging es in dem Prozess darum, daß Hadley jahrelang für 39 cents pro Stunde für Scientology arbeiten "durfte", und dagegen hat er geklagt.
Offensichtlich ist aber in den USA die Sklavenarbeit nicht verboten, deswegen hat er verloren.
Den Rest kann man abhaken, die Sekte ist schließlich berühmt für ihre Verleumdungen.

Wenn ich mir das Geschreibsel der Sektenbeführworter so durchlese, denke ich mir allerdings auch:
"Für 39 cents pro Stunde würde ich auch nichts besseres schreiben als WinShort, Religions-News oder Shifter".
Ich finde, in diesen Fällen wäre ein höherer Stundenlohn wirklich nicht gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
25.10.2013 13:30 Uhr von JonnyBlue
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Herr Headley verkauft seine Geschichten für bis zu 10.000 Dollar an die Yellow Press. Je länger er ein Aussteiger ist desto wilder seine Geschichten
Kommentar ansehen
25.10.2013 13:43 Uhr von mort76
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
JohnnyBlue,
dann lies mal den Post von Religions-News- man kann genausogut auch sagen:
"Je länger Headley in der Öffentlichkeit steht, desto wilder werden die Geschichten, was er angeblich so alles verbrochen haben soll".
Und wieviel Wahrheit hinter diesen Verleumdungen steckt, läßt sich leicht googeln- nämlich nix.

Wohingegen man Headleys Aussagen nur mit den Aussagen der unzähligen Scientology-Aussteigern abgleichen muß, um zu merken, daß diese Aussagen wahr sind.
Und...nun ja: Scientology verliert immer mehr Mitglieder- es gibt also eine enorme Anzahl von Aussteigern.
Und die lügen also alle?
Hm...da sacheint die Sekte ja wirklich einen besonders positiven Einfluß zu haben.
Chapeau...das spricht für die sagenhafte Scientology-Technik.
Scheint ja viel zu bringen, nicht wahr?

[ nachträglich editiert von mort76 ]
Kommentar ansehen
25.10.2013 13:56 Uhr von andi08
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ach wirklich?

Vor 10 Jahre soll Nazanin Boniadi angeblich an einem Sientology Ehe-Casting teilgenommen haben und sie ist immer noch in Tränen aufgelöst? :) :) :) :)
Kommentar ansehen
25.10.2013 15:03 Uhr von XenuLovesYou
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Es sei angemerkt, dass Moser1 mit "Markus" die Webseite:

http://www.destruktive-gruppen-erkennen.com

meint. Eine Aufklärungsseite über Funktionsweisen und Wirkungsmechanismen von Sekten.
Kommentar ansehen
25.10.2013 18:19 Uhr von mort76
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Moser1,
ich wette mit:
es gibt auch Leute, die arbeiten gehen UND eure verdrehte, paranoide Ideologie nicht mögen.
So- Topp, die Wette gilt.

Ich weiß ja nicht, wie lange man in eurem Büro an euren Propagandameldungen herumfeilt, aber UNS läßt das posten von Kommentaren und News durchaus genug Raum für Arbeit, Privatleben UND Internet.

Was natürlich auch daran liegen könnte, daß wir nicht für eine geldgeile Sekte schuften müssen und wir keine teuren, sinnlosen Kurse besuchen müssen.

Probiers mal mit dieser Methode, aber erzähl sie nicht weiter, sie ist geheim...normalerweise erkläre ich diese Tech nämlich nur Leuten, die mir ihr Geld hinterherschmeißen und sich von mir mit dem Lügendetektor verhören lassen, also, pssst...Geheimtip:
Nicht auf Gehirnwäsche reinfallen, dann klappts auch mit dem Geld und mit der Freizeit.

Und weißt du was: wenn jemand davon leben könnte, gegen euch zu arbeiten, würde ich ihm sogar Geld dafür geben.
Euch bezahlt man doch auch für euer Geschreibsel- wo ist da also das Problem?

Und wenn Markus ein "Mitglied" von Anonymous ist, ist das durchaus etwas, was FÜR ihn spricht.
Es sei denn, man gehört zu den Zielen von Anonymous...aber das habt ihr euch selber zuzuschreiben.

Und inwiefern ist es besser, Leute für VS-Agenten zu halten, alos sie für Scientology-Agenten zu halten, hm, Moser?
Wobei mir VS-Agenten ebenfalls lieber sind als eure OSA-Agenten.
http://www.youtube.com/...

Und man sieht es ja auch in jede einschlägigen Meldung:
Eure eigenen Propaganda-Websites postet ihr hier geradezu inflationär.
Werden diese Websites eigentlich auch alle von Hobby-Scientologen gestaltet, von Sozialhilfeempfängern...oder von...BEZAHLTEN SEKTENMITGLIEDERN?
Das müßte dich doch eigentlich unheimlich stören, oder?

Und, weil wir grade so nett zusammengekommen sind:
Hier geht es eher um Mitleid, niemand haßt euch.
Vielleicht findet ihr ja noch einenAusweg aus eurer Katzenecke heraus, das würde mich freuen.
Kommentar ansehen
25.10.2013 23:53 Uhr von LuisedieErste
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Religion News

ist Tom Cruise in der Lage, selbst eine Frau zu finden oder braucht er eine Casting Show in Australien und eine Sekte?

und halten seine Beziehungen dann oder ist es doch so, dass man die Beziehungen, die er hatte, schon nicht mal mehr zählen kann?

war Tom Cruise nicht mal mit Cher zusammen? mit Nicole Kidman, mit Katie Holmes und was ist aus dieser Russin (?) geworden, die eigentlich einen Freund hatte, die war doch auch in einem seiner letzten Filme und weil der so erfolgreich war, fällt mit jetzt nicht ein, wie der hiess...
Kommentar ansehen
25.10.2013 23:58 Uhr von LuisedieErste
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@winshort

danke, mit dem Posting hast Du es geschafft, fast alles zu erwähnen: also Scientology ist nicht (!) die katholische Kirche, das ist dann wohl eine Art Selbstüberschätzung, wenn man die Sekte damit vergleicht

aha, die Sekte zahlt also nicht den normalen Arbeitslohn?
ist aber nicht neu, in den USA wurde aus solchen Gründen (nicht bezahlte Überstunden) gegen Scientology geklagt

da man ja eben nicht (!) die katholische Kirche ist, hat man seine Mitarbeiter zu bezahlen...wow...genau, bezahlen...

und in der Katholischen Kirche sorgt man für seine Mönche, z.B. wenn sie alt und krank sind, "Offloading" gibt es dort nicht (ist das einer der Unterschiede zwischen Kirche und Sekte?)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leah Remini macht in Scientology-Doku auch Tom Cruise heftige Vorwürfe
Tom Cruise bezeichnet Scientology als "wunderschöne Religion"
"Mission: Impossible": Sechster Teil wieder mit Tom Cruise in der Hauptrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?