25.10.13 09:52 Uhr
 5.131
 

Waldmensch "Öff Öff" füttert seinen zweijährigen Sohn mit Würmern

Jürgen Wagner, alias Waldmensch "Öff Öff" tut offenbar einiges dafür, dass seine Spezies nicht ausstirbt. So will er jetzt auch seinen zweijährigen Sohn Aljoscha zum Waldmenschen "ausbilden".

Dazu gehört es nach Ansicht von "Öff Öff" offenbar auch, sich von dem zu ernähren, was der Wald so hergibt, also Blätter oder auch Würmer. Der Kinderschutzbund Sachsen ist alarmiert: "Der Kleine sollte nichts essen, was für Kinder eigentlich ungeeignet ist. Und er braucht andere Kinder um sich", so eine Fachreferentin.

Der Arzt Dr. med. Michael Meisner sieht zwar keine gesundheitlichen Probleme für das Kind aufgrund der ungewöhnlichen Ernährung, allerdings befürchtet er psychische Probleme für den Jungen. Doch "Öff Öff" versichert: "Ich tue alles, damit es Aljoscha gut geht".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sohn, Ernährung, Wald, Öff Öff
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2013 09:57 Uhr von Darkara
 
+21 | -9
 
ANZEIGEN
Alles nur neider weil se auch was ab wollen. Das sind schließlich Proteine.
Kommentar ansehen
25.10.2013 10:04 Uhr von Pils28
 
+49 | -3
 
ANZEIGEN
Kindererziehung ist immernoch Sache der Eltern, finde ich.Wenn ich mir die Beipackzettel von so einer TK Mahlzeit angucke, scheinen mir Würmer die bessere Alternative.
Kommentar ansehen
25.10.2013 10:10 Uhr von Nebelfrost
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
wieso eigentlich roh? ich würd die würmer ja wenigstens braten oder dünsten. es gibt keinen grund, die dinger roh und lebendig zu essen, außer zu zwecken des selbstgeißelung oder als mutprobe. von daher ist das wohl alles nur show, frei nach dem motto: "kuckt mal, was wir ekliges machen."

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
25.10.2013 10:11 Uhr von brycer
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Doch "Öff Öff" versichert: "Ich tue alles, damit es Aljoscha gut geht".

Das mag man ihm ja glauben. Trotzdem sollte er das Kind nicht abschotten von der Außenwelt. Ohne ausreichend soziale Kontakte wird er sonst nie lernen in einer Gesellschaft mit anderen zusammen zu leben. Die Gefahr dass der Junge dann ein Einzelgänger wird ist groß und dann ist Schluss mit "dass seine Spezies nicht ausstirbt."

"Der Kleine sollte nichts essen, was für Kinder eigentlich ungeeignet ist..."
Ich wage mal zu bezweifeln ob der Kinderschutzbund das beurteilen kann oder richtig beurteilen will.
Immerhin ernähren sich viele Völker, vor allen Naturvölker, auf dieser Erde auf diese, für unsere Begriffe vieleicht etwas ungewöhliche, Art und Weise. Was wir feiwillig nicht machen, machen die zum Teil aus den Zwängen der Not.
Meines Wissens sind aber diese Völker auch nicht ausgestorben, was aber passieren müsste wenn schon mal eine Generation ´ungeeignet ernährt wurde´.
Nur weil solche Nahrung bei uns ungewöhnlich ist muss sie nicht zwangsweise schlecht sein.
Im Gegenteil - wenn das mit der Bevölkerungsentwicklung so weiter geht, dann werden wir uns früher oder später nach anderen Nahrungsquellen umschauen müssen.
Fleisch und Gemüse wird irgendwann sehr knapp werden - und auch die westliche Welt wird von ihrem hohen Ross herunter müssen. ;-P
Aber das ist wieder ein anderes Thema.

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
25.10.2013 10:11 Uhr von FrankaFra
 
+8 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.10.2013 10:24 Uhr von PeterLustig2009
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
@RealAcidArne
Bevor du hier querbeet gegen alle schießt solltest du dir mal die Mühe machen und schauen um was es geht

"Öff Öff" war nicht immer schon ein Waldmensch sondern entschloss sich irgendwann dazu.

Zwischendurch hat er seine Frau/Freundin kennengelernt und ist für sie zurück in die Stadt gezogen. Während dieser Zeit hat er sie geschwängert. Da er sein Leben aber nicht genug anpassen wollte/konnte ist er zurück in die Natur gegangen.

Mittlerweile ist es so, dass er Teilzeitaussteiger ist soweit ich weiß, sprich ein paar Tage in der Natur ist aber ansonsten ein "normales" Leben führt


Hat also nichts mit vernatwortungslosem Spinner/Jugendamt/sonstigem zu tun


Übrigens: Hättte sich niemand von einem Höhlenmenschen schwängern lassen würde es uns heute nicht geben ;)
Kommentar ansehen
25.10.2013 11:00 Uhr von mort76
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
FrankaFra,
du meinst, so wie alles "Gifte und Keine" hat, was auf und unter der Erde wächst?
Oder was man sonst so ißt?
Das ist jetzt die Frage, was schlimmer ist: unsere Chemie-Nahrung, oder ein Wurm?
Anderswo ißt man sowas heute noch ganz selbstverständlich, und es stirbt niemand dran.

Würmer sind hier nicht giftig.
Es gibt giftige Würmer, aber nicht in Deutschland.
Das ist eine gesunde, extrem proteinreiche Nahrung, die nicht von ungefähr auch als Survival-Nahrung benutzt wird.
Kommentar ansehen
25.10.2013 11:03 Uhr von perMagna
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
"Dass die auch n paar Gifte und Keime aus dem Boden haben, ist egal, was?"

Wieso Gifte? Und Keime? Schonmal daran gedacht, dass dein Körper mehr Bakterien als menschliche Zellen beherbergt?
Eins kann ich dir jetzt schon sagen: Der Junge wird später mit Sicherheit keine Allergien haben und die Erkältungssaison gar nicht mitkriegen.
Kommentar ansehen
25.10.2013 11:09 Uhr von brycer
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@FrankaFra:
Und du glaubst dass du mit der Nahrung die du bei uns kaufst weniger Giftstoffe aufnimmst? Träum weiter!
Selbst die hochgelobte Bio-Ware ist mit Giftstoffen belastet. Auch da findest du nichts was Giftstofffrei ist. Erst recht nichts bei all den (Fertig)Produkten aus dem Supermarkt.
Ob für das Kind so Sachen wie Alete & Co besser sind das will ich mal in Frage stellen. Das was da zum Teil an Zusätzen rein gehauen wird ist bestimmt auch nicht gesund.
Ja, aber weil Würmer und Co bei uns eben nicht auf dem Speiseplan stehen müssen die natürlich zwangsweise schlecht sein.
Von wirklich gesunder ernährung haben wir doch alle eigentlich keine Ahnung. Ist ja bei uns auch nicht möglich, da Umweltgifte überall präsent sind.
Wenn du ohne Umweltgifte bei uns leben möchtest, dann musst du das Atmen einstellen. Was sich aber dann sehr negativ auf die Lebenserwartung auswirken würde. ;-P
Kommentar ansehen
25.10.2013 11:29 Uhr von ThorstenKipp1971
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Die Jugendämter sollen sich lieber um religiös motivierte Genitalverstümmelungen kümmern. Ausserdem bin ich der Meinung, dass ein Staat, der seine Bürger zu einem bestimmten Lebensstil zwingen will, im Gegenzug ein bedingungsloses Grundeinkommen einräumen muss, dass diesen Lebensstil ohne Zutun der Bürger ermöglicht. Andernfalls muss es jedem frei stehen, sich von dem zu ernähren, was die Natur hergibt und mit dem zu bekleiden, was man in der natur findet. Alles andere führt zu unfreiwilliger Erwerbstätigkeit um den diktierten Lebensstil aufrecht erhalten zu können, was gewissermaßen an die Kontraktarbeit in Indien (eine spezielle Form von Sklaverei) erinnert. Auch wenn ich selbst nicht so leben möchte wie dieser Typ, ist er mir sympatisch und ich kann sein Anliegen verstehen.
Kommentar ansehen
25.10.2013 11:45 Uhr von nicht_nachgedacht
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Schleimig jedoch Vitaminreich!
Kommentar ansehen
25.10.2013 12:00 Uhr von Maedy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...schleimig,aber vitaminreich :-) Mein erster Gedanke. Dann fiel mir ein Junge ein,der seinen kleinen Bruder mit Regenwürmer fütterte...und dann fiel mir ein,dass der gute Öff Öff das letzte Mal mit seiner Freundin/Frau in einem festen Wohnsitz gefilmt wurde.Dann dachte ich-muss ich nicht machen,muss ich nicht haben aber wems gefällt....
Kommentar ansehen
25.10.2013 12:50 Uhr von wurststulle
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Kleine sollte nichts essen, was für Kinder eigentlich ungeeignet ist. Und er braucht andere Kinder um sich" ... "Es wurde bereits ein Notfallpaket mit Hanuta, Duplo, Milchschnitte und Fruchtzwergen bereitgetellt."
Kommentar ansehen
25.10.2013 13:19 Uhr von jupiter_0815
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schmeckt wie Hühnchen. ;-)
Kommentar ansehen
25.10.2013 13:19 Uhr von LucasXXL
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Der Typ ist ganz in Ordnung, hab ihn persöhnlich mal kennengelernt wo er hier in der Nähe gewohnt hat. Er schottet auch niemanden von der Aussenwelt ab.
Kommentar ansehen
25.10.2013 13:29 Uhr von mayan999
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@nebelfrost
offensichtlich hat öff öff - und nun auch sein sohn - ein völlig anderes verständnis von nahrung, als du oder ich. ich glaube, wenn man diesen radikalen weg wählt, - im wahrsten sinne im "einklang" mit der natur zu leben -, dann sieht man die dinge grundsätzlich anders. die vielen "naturvölker" essen ja auch insekten, darunter zb. auch vogelspinnen usw. als wären es delikatessen. speziell, aber dennoch "normal". es kommt eben darauf an, was man gewohnt ist. im übrigen kostete es den naturvölkern auch eine menge überwindung, unser essen zu probieren. die hatten genauso viel "angst" vor unserer nahrung, wie wir vor deren. und ich wette, dass man in max. 10 jahren in unseren supermärkten heuschrecken o.ä. kaufen kann. das mein ich wirklich ernst.
Kommentar ansehen
25.10.2013 13:34 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@.cleamtis.

Es ging nciht darum dass er den unterhalt nicht zahlen wollte sondern einfach nciht konnte da er kein Geld besitzt oder bekommt.

Macht die Sache zwar nicht besser aber er hat sich nicht der Verantwortung entzogen sondern war nicht in der Lage zu zahlen
Kommentar ansehen
25.10.2013 14:02 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@mayan999

heuschrecken und mehlwürmer hab ich schon gegessen. find ich ganz lustig, aber irgendwie eresse ich mir daran nichts. die heuschreucken sind recht nussig, aber halt nicht viel dran. die mehlwürmer schmecken irgendwie nach gar nichts, nur leicht salzig und nach "hülle". da zieh ich lieber ein schönes rindersteak oder ordentliche spareribs vor.
Kommentar ansehen
25.10.2013 17:52 Uhr von raterZ
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
also mal bitte. die frau, die sich hat schwängern lassen, hat doch mit ihm selber im wald gewohnt zu der zeit. warum sollte man denn in einem anderen komplett anderem lebenssystem keine kinder zeugen dürfen?
er kann sein kind unterhalten, sprich ernähren. sehen wir doch ^^

das sozialsystem fängt halt solche sozialschmarotzer, also die mutter auf, so ist das nunmal - aber da trifft öff öff doch keine schuld.

[ nachträglich editiert von raterZ ]
Kommentar ansehen
25.10.2013 18:53 Uhr von Marple67
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Lebensart hat die Menschheit mehrere Millionen Jahre am Leben gehalten, mir leuchtet nicht ein nicht warum das plötzlich für ein Kind schädlich sein soll.
Kommentar ansehen
25.10.2013 19:31 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
also der soll ja bei um Löbau hausen und ist der größte Schnorrer... Handy Laptop, VW Bus soll der alles haben ;)
nur wenn das ein Aussteiger ist könnte der all dies nicht haben, da er fast wie in der Steinzeit leben würde und die Moderne Ziviliation nicht im Wald gibt.... sowie es auch nicht haben könnte wenn er ohne Geld lebt...

Achso zum Thema Geld^^ da soll der auch ein Haufen besitzen und im Norden (MeckPom) auch einen großen Hof besitzen wo er "Überwintert"

Also für mich ist das der größte Spinner und Lügner und Schnorrer.... zum Glück hab ich den noch ne gesehen hier^^

Mir tut das Kind leid... spätestens wenn es in den Kindergarten gehen würde und in der Schule wärs doch auch gleich das Opfer.... dem sollte das Kind weggenommen werden.... sowas kann man heutzutage meinetwegen mal im Urlaub machen oder am WE.... aber so wird das Kind doch nur gemobbt später....
Kommentar ansehen
25.10.2013 21:18 Uhr von 1199Panigale
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Nur weil der Sohn keinen Big Mac oder Döner in den hals geschoben bekommt soll das schlecht sein...
Ich hab in vielen Urlauben schon andere Sachen als Regenwürmer gegessen und leb immernoch.
Das beste daran,,,, Vieles war leckerer als ein blödes Stück Schwein das mit ein paar Krümeln paniert und frittiert wurde.
Also stellt euch doch nicht so an
Kommentar ansehen
25.10.2013 21:30 Uhr von Humpelstilzchen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Waldmensch "Öff Öff" füttert seinen zweijährigen Sohn mit Würmern"

Ja, und Stadtmensch "Blöd Blöd" steht unter Dauerberieselung der Verblödungskampagnie der Oberklappskallies!!!
Kommentar ansehen
25.10.2013 23:30 Uhr von Endgegner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wer hat denn als kleines Kind keine Würmer genascht?
Kommentar ansehen
26.10.2013 00:26 Uhr von c0rE
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Fast die Hälfte der Weltbevölkerung ernähert sich von Insekten.
Natürlich muss das falsch sein, wenn ein paar Hanseln in einem Land mitten in Deutschland sagen, dass das schlecht ist.

Jaja ... wir sind die Referenz der Welt.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?