25.10.13 09:31 Uhr
 1.729
 

Berlin: Kontaktsperre - Mutter darf 16-jährigen Sohn nicht im Knast besuchen

Am 12. August dieses Jahres wurde ein Steuerberater in seiner Kanzlei in Berlin-Westend erschossen. Am Dienstag dieser Woche wurde nun sein 16-jähriger Sohn verhaftet, er sitzt seither in Untersuchungshaft (ShortNews berichtete).

Doch auch die Witwe des Opfers und Mutter des Sohnes gilt weiterhin als tatverdächtig. Sie befindet sich zwar weiter in Freiheit, darf aber ihren minderjährigen Sohn nicht in der Haft besuchen. Der ältere Sohn Marcus (18) gilt zwar nicht mehr als tatverdächtig, aber er könnte Mitwisser sein.

Daher darf auch er seinem Bruder hinter Gittern keinen Beistand leisten. "Mit der Kontaktsperre könnte die Polizei versuchen, Kinder und Mutter gegeneinander auszuspielen", so der Psychiater Professor Borwin Bandelow. Allerdings gäbe es starke Beziehungen zwischen den überlebenden Familienmitgliedern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Mutter, Haft, Sohn
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben
Oberstes Gericht: Polen wird Regisseur Roman Polanski nicht an USA ausliefern
Bayern: Paar klagt wegen Waschmittel-Geruch der Nachbarn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2013 10:20 Uhr von GroundHound
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist ganz klarer Psychokrieg. Der Jüngste und damit vermeintlich Schwächste soll weich geklopft werden.
Mal sehen, was als nächstes kommt. Waterboarding?
Kommentar ansehen
25.10.2013 10:25 Uhr von langweiler48
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der NEWS:

"Mit der Kontaktsperre könnte die Polizei versuchen, Kinder und Mutter gegeneinander auszuspielen", so der Psychiater Professor Borwin Bandelow.

Herr Psychiater, ich widerspreche, denn die Polizei moechte nur verhindern, dass sich die 2 Brueder und die Mutter gegenseitig absprechen koennten, um heil aus diesem Schlamassel herauszukommen. Das sagt doch weiter unten in der NEWs, dass die 3 eine Beziehung zu einander haben. Ich habe hier schon mal meine Gedanken zurechtgelegt, kann sie aber nicht aessern, da es ja nur Vermutungen sind.
Kommentar ansehen
25.10.2013 10:29 Uhr von maxyking
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn er einigermaßen schlau ist hält er die Fresse und die Mutter auch. Wenn es 2 Verdächtige gibt dann kann das ja nur heißen das die Polizei nicht weiß wer es war
Kommentar ansehen
25.10.2013 10:46 Uhr von GroundHound
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich muss gestehen, ich bin auf der Seite der drei.

Erstens, weil es wohl dramatische Gründe gab, wenn sich 3 Menschen zu so einem Schritt entschließen, sprich der Vater vermutlich ein Tyrann schlimmster Sorte war.
Zweitens, das könnte das perfekte Verbrechen werden. Faszinierend!
Drittens halte ich es für moralisch höchst fragwürdig, wenn die Polizei mit zweifelhaften Methoden, hier die Inhaftierung eines 16-jährigen mit Kontaktsperre, versucht Informationen zu erpressen.
Kommentar ansehen
25.10.2013 10:54 Uhr von langweiler48
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@maxyking .....
Deinem Kommentar entnehme ich, dass du es fuer gut heisst, dass der Mann umgebracht wurde.

Auch wenn er ein ausgesprochen schlechter Mensch war, gibt es andere Moeglichkeiten sich von ihm zu trennen. Scheidung und Besuchverbot der Kinder, obwohl die Kinder dies selbst entscheiden koennen, das sie alt genug sind.
Kommentar ansehen
25.10.2013 11:01 Uhr von d1pe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Können die nicht über einen Anwalt Kontakt miteinander aufnehmen? Den kann man schließlich nicht vor der Tür stehen lassen.
Kommentar ansehen
25.10.2013 11:33 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@GroundHound .....

Dir empfehle ich auch deine Worte zu ueberdenken. Es gibt keine perfekten Verbrechen. Auch wenn es noch so ein grosser Tyrann war, ist mein Loesungsvorschlag immer noch der bessere.

Angeblich handelt es sich ja um eine Familie mit Vermoegen. Weist man denen einen gemeinschaftlichen Mord nach, so schauen sie ganz bestimmt dem Vermoegen, mit Traenen in den Augen, nach.

Wenn es fuer die Familie aeuusserst guenstig laufen sollte, dann wird der 16-jaehrige zu einer Jugendstrafe von 3 Jahren verurteilt, wo er davon 1,5 Jahre absitzt und der Kaese ist gegessen. Ob sie dann, wenn sie die Justiz erfolgreich geblendet haben und es so laeuft, das mit ihrem Gewissen vereinbaren koennen steht auf einem anderen Blatt.
Kommentar ansehen
25.10.2013 11:59 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ langweiler48

nein ich heiße überhaupt nichts gut. Ich stelle nur fest das man sich nicht auf die psycho Spielchen die die Polizei spielt einlassen sollte. Keiner muss sich selbst oder seine Familienmitglieder belasten. Wenn die Staatsanwaltschaft dann eindeutig beweisen kann wer es war, sollte der Täter auch bestraft werden. Auf gut Glück mal die ganze Familie einsperren bis einer weich geklopft ist halte ich aber nicht für denn richtigen Weg
Kommentar ansehen
25.10.2013 12:17 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@maxyking
Ich denke es gibt sicher andere Gründe warum der jüngste im Knast sitzt als dass die Polizei Psychospiele spielt.


Dass du allerdings das "perfekte Verbrechen" faszinierend findest, den Mord in deinem Post sehr wohl gutheißt bzw. es als akzeptable Lösung in Betracht ziehst sollte jemandem die Sorgenfalten auf die Stirn treiben.


Zumal man noch gar nicht weiß ob der Vater ein Tyrann oder einfach nur extrem geizig war
Kommentar ansehen
25.10.2013 12:29 Uhr von ms1889
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
daran sieht man, das polizei folter einsetzt. denn auch solche psychologischen trix sind folter. die verantwortlichen würde ich für 10 jahre in isolationshaft halten, damit sie sehen was sie anrichten. diese verantwortlichen sind asoziale subjekte.

deutschland entwickelt sich immer mehr rückwerts, hin zu einem system das totalitär ist.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
25.10.2013 12:38 Uhr von ms1889
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
p.s.:
da sich der staat (in diesem fall berlin) das vermögen der familie aneignen will, wird krampfhaft versucht der familie den mord anzuhängen. ich finde es sehr verwerflich und fagwürdig, das folter eingesetzt wird. wobei man auch bemerken muß das deutschland laut AI nicht mehr wirklich freiheitlich und rechtsstaatlich ist. was wiederum solche fälle sehr gut zeigen.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
25.10.2013 13:30 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ms1889
[...]da sich der staat (in diesem fall berlin) das vermögen der familie aneignen will, wird krampfhaft versucht der familie den mord anzuhängen. [...]

Du hast ja ne Fantasie :D Wie überlebt man damit in der Berufswelt? Darfst du die bei Anonymus ausleben oder musst du als einzig öffentlich bekennendes Mitglied so tun als wärst du Gaga damit dir niemand glaubt?

Es gibt eindeutige Spuren dass einer aus der Familie den Vater erschossen hat.
- Blutspuren auf der Kleidung,
- fehlendes Alibi
- Motiv

Dass die getrennt wurden hat ncihts mit Psychospielchen der Polizei zu tun!
Kommentar ansehen
25.10.2013 13:41 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@cesare1475
"Tja dummerweise ist der Verdächtiger ein Deutscher. "

oooooch du armes arisches benachteiligte Würstchen, zwischen all der Verachtung, habe ich sogar ein Fünkchen Mitleid mit dir.
Kommentar ansehen
25.10.2013 15:04 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ PeterLustig2009

???? "perfekte Verbrechen" ?????? was schreibst du da.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erster Führerloser Flieger im Betrieb
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?