25.10.13 07:51 Uhr
 160
 

EA: Abos und Free2Play in Zukunft wichtiger

EAs Frank Gibeau gab nun bekannt, dass EA in Zukunft Abstand zu den klassischen DLCs nehmen will. Spätestens ab der nächsten Konsolen-Generation soll der Fokus mehr auf Geschäftsmodellen wie Abos oder Free2Play gelegt werden.

Er sagt: "Es wird sich nicht mehr um DLC drehen, sondern viel mehr um Abos oder Free2Play-Mechaniken. Glücklicherweise haben wir diesen Pfad mit FIFA Ultimate Team, Battlefield Premium und machen Dingen, die wir mit Mass Effect gemacht haben, bereits beschritten."

Gibeau sagte auch, dass er sich das Ende der physischen CDs durchaus vorstellen könnte. Jedoch möchte er sich da noch nicht ganz einer digitalen Zukunft zuwenden


WebReporter: schreibfaul
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, EA, Abo, Free2Play
Quelle: www.playm.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2013 10:30 Uhr von saber_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
leagues of legends ist aktuell das meistgespielte spiel der welt - vollkommen kostenlos!

dota 2 ist auch ein vollkommen kostenloses spiel der welt und jedes jahr veranstaltet valve als spieleentwickler ein turnier mit preisen von mehr als 1,5 mio $.... der gewinner kriegt 1 mio $!


beide spiele boomen ohne ende... und anscheinend werfen sie auch genuegend geld ab, denn sonst wuerden sie nicht so gepflegt von ihren entwicklern...


und auf der anderen seite haben wir die restlichen gierigen kandidaten wie EA... die bringen unfertige spiele auf den markt und melken dann bis zum erbrechen ... jedes update wird als DLC vermarktet um noch paar cent zu verdienen...

nach einem jahr kommt der nachfolger und man kassiert wieder ab....



da sieht man eben den unterschied:

die einen versuchen langlaeufer zu erschaffen die dann jahrelang in der esport szene auch gespielt werden und sich somit ganz oben halten (cs, quake, ut, lol, dota, starcraft etc)...

und die anderen minimieren die produktzyklen und werfen jedes jahr ihr zeug auf den markt...ohne ruecksicht auf die community (cod, bf etc....)


leider lassen sich noch zu viele leute melken....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?