24.10.13 22:03 Uhr
 405
 

Puerto Rico: 1,2 Tonnen Kokain beschlagnahmt

In der Nähe der Jungferninseln haben die Behörden in Puerto Rico fast 1,2 Tonnen Kokain mit einem Schwarzmarktwert von ungefähr 34 Millionen US-Dollar beschlagnahmt.

Drei mutmaßliche Schmuggler wurden auf einem Boot verhaftet.

Der US-Freistaat Puerto Rico wird laut der Drogenpolizei DEA von Drogenorganisationen oft als Zwischenstation zur USA benutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kokain, Beschlagnahmung, Puerto Rico
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2013 22:06 Uhr von SearchNews
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
1,2 Tonnen Kokain das waren bestimmt die Politiker die sind ja so reich :D
Kommentar ansehen
25.10.2013 04:09 Uhr von dunnoanick
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub eher, dass da ein Drogen-Baron seinem Kontakten bei der Drogenfahndung nen Konchen zugeworfen haben.
Kommentar ansehen
25.10.2013 06:16 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@dunnoanick .........

Das waere eher ein Dinosaurier Skelett, wenn ich den Sinn aus deinem Kommentar richtig deute. Deine Schreibfehler koennen zweimal verschieden ausgelegt werden.

Kann sich noch jemand erinnern, dass vor einigen Tagen ein Schmuggel auf einem dt. Flughafen aufgedeckt wurde, wo man 650 g Kokain in Batterien von Handbohrmaschinen eingearbeitet hatte. Da habe ich nach der Rendite gefragt. Wenn ich jetzt runterrechne von 1,2 t auf 650 gramm sind das ein Marktwert von ca. 1.000 Euro. Somit hat sich das Flughafengeschaeft ueberhaupt nicht rentiert.

Ich finde das gut, wieder 1,2 t weniger auf dem Markt, denn ganz ohne Wirkungen bleibt der Konsum von Kokain nicht.
Ich erinnere mich noch genau auf die herausstehenden Augen und den starren Blick eines ehemaligen Trainers von
FC Köln
VfB Stuttgart
Be?ikta? Istanbul
Bayer 04 Leverkusen
Be?ikta? Istanbul und Austria Wien
Fenerbahçe Istanbul
Zweites Engagement beim 1. FC Köln
Zweites Engagement bei Fenerbahçe Istanbul
Eintracht Frankfurt
FC Brügge
Bursaspor
Kommentar ansehen
25.10.2013 06:58 Uhr von Rongen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War wohl die monatliche Lieferung von Charlie Sheen.
Kommentar ansehen
06.03.2014 19:21 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reines DEA Futter,um die erstmal satt und zufrieden zu machen.Jahresproduktion um und bei 3000 Tonnen.
Die Mengen,mit denen unliebsame Trittbrettfahrer und/oder Konkurenten an die Drogenbehörden weltweit verheizt werden,fallen dabei kaum ins Gewicht,geplatzte 100 KG Deals sind schon im Vorwege abgeschrieben.Dafür läuft der Tausch mit der Nigeria Connection doch gut,Koks gegen H.Da sind dann die jeweils spezialisierten Einheiten nicht immer im Bilde.
Aus der Warte betrachtet ist auch ein schöner Schnapp wie dieser eigentlich nur ein Tropfen auf dem heissen Stein.
Deutliches Anzeichen für reinen Futtertransport ist,wenn bei solchen Beschlagnahmemengen trotzdem die Preise stabil bleiben.
Wenn das nächste Mal so eine Lieferung gegriffen wird,fragt mal bei euch bekannten Koksern oder dem Dealer eures Vertrauens nach,wird der bestätigen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?