24.10.13 19:37 Uhr
 90
 

Ölmärkte: Kurse geben erneut weiter nach

An den Ölmärkten ging es am heutigen Donnerstag für die Kurse nach unten. Ausschlaggebend war, dass sich die Rohölbestände in den Vereinigten Staaten von Amerika nach oben entwickelt haben.

Der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) gab heute um 0,50 auf 96,36 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) nach. Damit hat der WTI-Preis innerhalb von sieben Tagen rund sechs US-Dollar verloren.

Der Preis für ein Fass Nordseeöl der Sorte Brent (Dezember-Kontrakt) gab 0,51 auf 107,29 US-Dollar nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, Öl, Kurs, Ölmarkt
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Aldi verabschiedet sich von der Plastiktüte
Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2013 20:08 Uhr von wrigley
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
richtig angenehm, die letzten Tage zu tanken. Diesel bei 1,33. So kanns gerne bleiben bzw natürlich noch weiter runter.
Kommentar ansehen
24.10.2013 20:20 Uhr von Freggle82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon seltsam, der Ölpreis fällt seit Tagen und an der Tankstelle scheint der Preis eingefroren zu sein.
Aber wehe der Rohölpreis steigt, da ist Bewegung bei den Preisen an den Tankstellen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?