24.10.13 19:36 Uhr
 2.720
 

Altersarmut: Das bekommt ein Rentner für ein Jahr arbeiten

Die Menschen in Deutschland sind wegen ihrer finanziellen Zukunft in Sorge. Der DGB hat in einer Umfrage herausgefunden, dass nicht einmal die Hälfte der Bundesbürger davon ausgehen, dass sie den Ruhestand finanziell abgesichert genießen können.

Laut dem Statistischen Bundesamt müssen derzeit etwa 465.000 Rentner auf Sozialleistungen zurückgreifen, weil die Rentenbezüge nicht zum Leben ausreichen.

Bei einem Jahresverdienst von 5.400 Euro erhält man eine Rente von 4,46 Euro. Bei einem Verdienst von 12.000 Euro erhält man monatlich 9,91 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rentner, Altersarmut, Rentenkasse
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2013 20:09 Uhr von Katerle
 
+33 | -6
 
ANZEIGEN
@ Chocobo77

und leute wie du kommen schon lange vorher zu testzwecken ins labor
Kommentar ansehen
24.10.2013 21:20 Uhr von iphonemann
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
die alten wollen einfach nicht mehr sterben ;-) auch wenn einer 30 Jahre arbeitet, bis dahin ist noch sehr lange zeit, wird er kaum noch was davon haben, es sei den man ist Politiker.
Kommentar ansehen
24.10.2013 21:38 Uhr von majorpain
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ouster

Sorry wie soll man heutzutage von den Preisen noch was zurücklegen. Harz4 etc. 8,50€ die stunde etc.

Hat man z.b eine Riester ich dachte das ich mal gelesen habe haste zuviel wird es wieder abgezogen.

Wir gehen auf ganz ganz schlechte Zeiten zu. Ihr heutigen Rentner so gut wird es in 10-20 Jahren nichtmehr sein.
Kommentar ansehen
24.10.2013 22:06 Uhr von The Roadrunner
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Wir werden Rente bekommen - so oder so.

Oder was glaubt ihr, was los ist, wenn es mit 1x heisst, es gäbe keine mehr?!

Dann hilft auch keine Polizei und/oder Bundeswehr.

Darüber sollten sich ALLE im klaren sein.
Kommentar ansehen
24.10.2013 22:08 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
am besten 5 - 10 Wohnungen kaufen und dann von der Miete leben 5000 Euro pro Monat dürften für die Rente reichen.
Kommentar ansehen
25.10.2013 00:52 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eine sehr sinnvolle Studie, die für alle hochinteressant ist, die in ihrem Leben exakt 1Jahr arbeiten.
wtf?
Kommentar ansehen
25.10.2013 01:22 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ouster
Ja das haben sich die Menschen in Zypern auch gedacht. :D
Kommentar ansehen
25.10.2013 08:31 Uhr von fromdusktilldawn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
solange Deutschland halb Europa finanziell stützen kann, ist die rente sicher
Kommentar ansehen
25.10.2013 09:41 Uhr von White-Tiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
5400€ im Jahr ist das Realistisch?!
Wer geht für so ein JAHRESGEHALT arbeiten? Das sind 450€ im Monat, also ein mini-job.
Kommentar ansehen
25.10.2013 09:42 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wo ist jetzt die News?
Wer wenig verdient, weil er gering qualifiziert ist, Teilzeit arbeitet oder einfach beschissen bezahlt wird, der bekommt auch keine hohe Rente, alles andere wäre auch seltsam.

Die Rente wäre völlig in Ordnung, wenn die Gehälter höher wären, denn dann müsste auch niemand während seiner Arbeitszeit schon mit Hartz IV aufstocken, weil er zu wenig zum leben verdient, obwohl er Vollzeit arbeitet.

Wer sein Leben lang nur schlecht bezahlte Hilfsarbeiten ausführt wird natürlich keine reichhaltige Rente ausbezahlt bekommen, insbesondere, wenn er lange arbeitslos war und somit nicht die maximalen Jahre gutgeschrieben bekommt.
Kommentar ansehen
25.10.2013 10:25 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Chocobo77

Ne die Armen die. Sie brauchen ja nicht kommen.

Die meisten kommen ja nur, um Sozialbeträge zu ergattern,
nur weil sie in ihren eigenem Land nichts bekommen.


@ cesare1475
Ich auch nicht. Mich wunderte es bei der Wahl, dass nicht mehr rechte Parteien gewählt haben.
So als kleiner Gedankenstoß wäre es wirklich mal nicht schlecht gewesen.
Denn was die Politiker zur Zeit treiben ist einfach nur noch zum kotzen.
Die Grenzen für alle öffnen, Hartz 4 für alle. Nur noch Geld für Migranten.

Und für die eigenen Bürger kein Geld haben und nur noch das Ziel, die privaten Konten langsam aber sicher zu schrumpfen.

[ nachträglich editiert von blaupunkt123 ]
Kommentar ansehen
25.10.2013 12:48 Uhr von ms1889
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es soll ein 3 säulen system sein, nur sind 90% der deutschen gar nicht fähig privat vorzusorgen. denn, delbst ein mindestlohn von 8,50€ reicht nicht um eine privatrente anzusparen. deutschland hat ein renten system das reiche übervorteilt (wie auch beim kindergeld (weil es auf harz4 angerechnet wird), usw).
auch politiker haben ja eine üppige "rente" wenn sie eine parlaments periode überstehen (sie erhalten ihr "gehalt" ja als rente). auch beamte zahlen kaum ihre pension (zwar anteilig, aber viel zu wenig), so das politiker und beamte der rentenkasse millarden (!) kosten.

@blaupunkt123:
die deutschen wählen massenhaft rechte parteien: CDU/CSU!

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
25.10.2013 12:53 Uhr von Pixwiz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@psycoman: leider vergisst du zum beispiel die gut qualifizierten arbeitskräfte, die aus diversen gründen (z. b. alter) keinen vernünftig bezahlten job bekommen und dann in za für die hälfte dessen arbeiten müssen was eigentlich gerechtfertigt wäre.

und DAS liegt daran, das unternehmen heute einfach nicht mehr zahlen wollen. die wissen auch, das das konsumtechnisch irrsinn ist, aber hauptsache die jahresbilanz sieht gut aus. das der angestellte dann im alter auf der strecke bleibt, juckt die oberen etagen da herzlich wenig, denn DIE werden diese sorgen schlicht und einfach nicht haben.

werd mal rübergehen in die dudenredaktion und die streichung der begriffe "sozial", "gemeinschaft", "solidarität" beantragen....
Kommentar ansehen
25.10.2013 13:09 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pixwiz:
Die fallen für mich unter "beschissen bezahlt". Das es das gibt ist traurig.

@ms1889:
"auch beamte zahlen kaum ihre pension (zwar anteilig, aber viel zu wenig), so das politiker und beamte der rentenkasse millarden (!) kosten."

Wieso? Beamte erhalten weniger Gehalt, weil der Arbeitgeber einen Teil einhält, aus dem er die Pension zahlen soll. Ob diese Rücklagen gebildet werden oder nicht, liegt aber an der Regierung, dem Beamten steht doch trotzdem Pension zu, damit der Ruhestand gesichert ist, wie jedem Arbeitnehmer.

Wie kann man denn die Rentenkasse Milliarden kosten, wenn man keinen Cent aus dem Topf erhält? Dafür gibt es doch die Pensionsrücklagen. Beamten bekommen nichts und zahlen auch nicht ein in die Rentenkasse.

Man kann höchsten die Höhe der Beamten- oder Politikergehälter kritisieren. Diese zu kürzen wäre aber doch quatsch, denn wie ich schon sagte, müssen die Leute eben während der Arbeitszeit schon viel verdienen um später versorgt zu sein und idealerweise sich noch zusätzlich etwas ansparen zu können. Das ist bei Beamten doch genauso wie bei allen anderen.
Kommentar ansehen
25.10.2013 13:54 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@majorpain
[...]Sorry wie soll man heutzutage von den Preisen noch was zurücklegen. Harz4 etc. 8,50€ die stunde etc. [...]
Geh doch nciht immer vom schlechtesten aus. Außer natürlich du willst bewußt schwarzmalen, dann weiter so.


Stundenlohn von 8,50€ Geringverdiener. Das Mittel liegt irgendwo bei 14,00€ die Stunde.


Riester wird von der normalen Rente ganz sicher nicht abgezogen. Das wird nur bei Hartz4 angerechnet...
Kommentar ansehen
25.10.2013 14:08 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ouster
Dein Stammtischgelaber kannst dir doch sonstwohin stecken

Die erste Steuersenkung kam unter Zeiten Helmut Kohls (CDU)
Die nächste Steuersenkung kam unter Zeiten Gerhard Schröders (SPD)
Die letzte Steuersenkung kam unter Zeiten Angelika Merkels (CDU)

Hmm ja die Pöse SPD

Hast du dir überhaupt mal die Mühe gemacht und dich informiert warum 1-Euor-Jobs eingeführt wurden und warum Hartz4 eingeführt wurde?

Die SPD hat den Gesetzentwurf zu spekualtiven Leerverkäufen erst in den Bundestag eingebracht, der dann von allen Parteien angenommen wurde. Bekommst du deine Nachrichten von Spongebob geliefert?
Kommentar ansehen
25.10.2013 14:12 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Originell
Sehr "originelle" Ausführung

Durch Anhebung des Spitzensteuersatzes wird zeitglech der Rentenpunkt angehoben?

Weißt du wovon du sprichst?

Die beiden Punkte haben gar ncihts miteinander zu tun.
Für jedes Jahr das du arbeitest bekommst du "Rentenpunkte" und abhängig von dem wieviel du einzahlst bekommst du dementsprechend raus.

Zahlst du 30 Jahre weniger als das Minimum ein, bekommst du trotzdem die Grundrente!!
Kommentar ansehen
25.10.2013 14:30 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ms1889
[...]es soll ein 3 säulen system sein, nur sind 90% der deutschen gar nicht fähig privat vorzusorgen. denn, delbst ein mindestlohn von 8,50€ reicht nicht um eine privatrente anzusparen. deutschland hat ein renten system das reiche übervorteilt (wie auch beim kindergeld (weil es auf harz4 angerechnet wird), usw).[...]

Von welchem 3-Säulenprinzip sprichst du?

Es gibt die gesetzliche Rente und jeder kann privat vorsorgen. Dass das nicht jeder kann ist logisch aber auch kein muss. Von der Rente kann man durchaus leben und jeder der mehr verdient kann auch etwas zurücklegen.

Rentensystem welche Reiche übervorteilt?

Ist dir aufgefallen dass es scheissegal ist ob du jeden Monat 5000€ in die Rentenkasse einzahlst oder ob du 50.000€ einzahlst. Es gibt sowohl einen Unter- als auch eine Obergrenze, damit eben die "Reichen" nciht bevorteilt werden.

Oder setzt Reichtum bei dir schon bei monatlich 1800€ an?


Dass Kindergeld angerechnet wird ist ja wohl mehr als fair.
Der hartz4-Bezieher bekommt für jedes Kind einen Hartz4-Zuschuss (der höher als das Kindergeld ist) wieso sollte er also auch noch Kindergeld on top bekommen. Damit er noch mehr Vorteile als der Normalverdiener hat?
Soziale Gerechtigkeit heißt nicht das Hartz4-Empfänger alles bekommen


[...]auch politiker haben ja eine üppige "rente" wenn sie eine parlaments periode überstehen (sie erhalten ihr "gehalt" ja als rente). auch beamte zahlen kaum ihre pension (zwar anteilig, aber viel zu wenig), so das politiker und beamte der rentenkasse millarden (!) kosten.[...]

Das was du Rente nennst heißt Übergangsgeld und wird je nach Dauer der Parlamentsperiode zwischen 3 Monaten und einem Jahr gezahlt. Komische Auffasung von Rente.

Beamte zaheln zu wenig in die Pensionskasse ein?
Weiß ja nicht wieviel du so prozentual in die Rentenkasse einzahlst, aber die Beamten zahlen definitv mehr ein.


Übrigens werden Politiker und Beamte nicht aus der Rentenkasse versorgt von daher ist die Sorge die Rentenkasse wird übermaßen belastet eher nicht gegeben


[...]die deutschen wählen massenhaft rechte parteien: CDU/CSU![...]
Parteien und dann CDU/CSU?

Aber an sich ein guter Witz :D
Kommentar ansehen
25.10.2013 19:31 Uhr von fromdusktilldawn
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
in der schule aufpassen-ausser man ist zu dumm-
krisensicheren job erlernen
gute arbeit, gutes geld-gute rente/oder pension

weiss doch jeder wie es geht, warum jammern denn die h4ler und nierigrenten rentner, ...tztztz

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?