24.10.13 17:14 Uhr
 120
 

"Kataklysm" beziehen mit neuem Album politisch Stellung

Die Death Metal-Band "Kataklysm" wird mit "Waiting For The End To Come" ihr mittlerweile zwölftes Studioalbum veröffentlichen. Mit dem neuen Album bezieht die Band auch klar politische Stellung.

"Es ist doch fast schon so, dass dir diese Gruppen direkt ins Gesicht sagen, dass sie dich kontrollieren. Genmanipuliertes Essen, ausgespähte Telefone und Computer - sie ziehen ihre Agenda einfach durch", so Texter Maurizio Iacono.

Mit seinen Songs scheint Iacono mit der Welt abrechnen zu wollen. Titel wie "Kill the Elite" oder "If I was God - I´d burn it all" sprechen eine deutliche Sprache.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Politik, Album, Einstellung, Kataklysm
Quelle: www.metal-hammer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2013 17:42 Uhr von quade34
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Auf eine fahrenden Zug ( Zeitgeist ) springen und heftig abkassieren. Die Moral dieser Leute ist doch nicht anders als die, die sie anprangern.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?