24.10.13 13:26 Uhr
 382
 

Griechenland/Verdacht: Entführtes Roma-Mädchen sollte als "Kindsbraut" verkauft werden

Die griechische Polizei hat derzeit einen schlimmen Verdacht, was mit dem mutmaßlich entführten Roma-Mädchen passieren sollte.

Die Eltern wollten das Kind offenbar mit 12 Jahren verkaufen und so als "Kindsbraut" zu Geld machen.

Jungfräuliche Bräute werden zu hohen Preisen verkauft, wie die griechischen Ermittler wissen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Verdacht, Roma
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung
Bundesstaat Ohio: Schüsse in US-Nachtclub - Ein Toter und 14 Verletzte
Spektakulärer Raubüberfall auf Filiale eines Luxus-Juweliers in Monte Carlo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2013 14:31 Uhr von langweiler48
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@schraegervogel .....

Nein deshalb nicht, aber Mozzer moechte uns alle lueckenlos informieren, auch wenn alles nur auf Spekulationen ruht und er seine Shorty Punkte bekommt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stadthagen: Hase wärmt sich auf Polizeiauto
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?