24.10.13 13:14 Uhr
 12.312
 

Indien: Schülerin vergewaltigt und bei lebendigem Leib verbrannt

In Indien hat es erneut eine Gruppenvergewaltigung gegeben. Eine Achtklässlerin wurde von drei Männern vergewaltigt und danach bei lebendigem Leib verbrannt. Sie starb am letzten Dienstag in einer Klinik.

Das Opfer hat angeblich gedroht, der Polizei die Namen der Täter zu nennen, weshalb sie angezündet wurde. Die Online-Zeitung "Times of India" berichtet, dass die Täter noch nicht gefasst wurden. Das Verbrechen fand in der Stadt Orai, im Nordwesten Indiens statt.

Das Opfer erlitt Verbrennungen an 80 Prozent ihres Körpers. Obwohl die Schülerin direkt in ein Krankenhaus kam, konnte sie nicht mehr gerettet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Indien, Verbrennen
Quelle: timesofindia.indiatimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Eltern von Ermordeter bitten in Traueranzeige Spenden für Flüchtlinge
Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter
Amstetten: Haus von Inzesttäter Josef F. soll für Wohnungen genutzt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2013 13:20 Uhr von Mecando
 
+82 | -10
 
ANZEIGEN
Ich weis, wir tollen aufgeklärten Gutmenschen der westlichen Welt sollten bessere Menschen sein und modernere Ansichten haben...

Aber manchmal bin ich für das althergebrachte ´Aug um Aug...´
Kommentar ansehen
24.10.2013 13:40 Uhr von BlackMamba61
 
+10 | -62
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.10.2013 13:40 Uhr von Nebelfrost
 
+25 | -10
 
ANZEIGEN
um ehrlich zu sein, ich bin froh, dass sie nicht gerettet werden konnte. das wäre für sie bei diesen verbrennungen ein schlimmerer zustand gewesen, als der tod.
Kommentar ansehen
24.10.2013 13:41 Uhr von Doloro
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Schön, dass du froh bist!
Kommentar ansehen
24.10.2013 13:44 Uhr von Samsara
 
+10 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.10.2013 13:46 Uhr von Justus5
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Ich kenne mittlerweile ein paar Frauen in meinem Bekanntenkreis, die Indien von ihrer Liste potenzieller Urlaubsziele gestrichen haben.

Indien ist gerade dabei, sich einen dermaßen häßlichen Ruf als frauenverachtendes aber rindviecherliebendes Land zu erarbeiten, dass es einen erschaudert....
Kommentar ansehen
24.10.2013 13:55 Uhr von Nebelfrost
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
@justus

das ist nicht erst in den letzten zwei, drei jahren so in indien. das ist dort schon immer so. nur wurde vorher in den medien nie oder nur selten darüber berichtet. in indien hat sich in diesem bezug also absolut nichts geändert in den letzten jahren. sowas nennt man selektive wahrnehmung, verursacht durch ebenfalls selektive berichterstattung.
Kommentar ansehen
24.10.2013 14:09 Uhr von Yukan
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaube manche missverstehen den eigentlichen Sinn an "Bestrafungen".
Bestrafungen sollen im ersten Fall dem "noch-nicht"-Täter zu überlegen geben bzw. es bewusst machen was ihn erwartet.
Einfachstes Beispiel: würde es in einem Land/Bundesland keine Strafe auf Einbruch und Diebstahl geben, dann wird da Geraubt bis der Arzt kommt.

Man nehme sich mal Japan:
Ich finde die Gesetze dort auch nicht prickelnd, vor allem die Strafen für Verbrechen sind echt hart. Aber: eines der Länder mit den wenigsten Verbrechen mit Toten. Und es kann mir keiner sagen, dass es in Japan keine "Gewallt" gibt.
Japan ist mit unter das "verrückteste" Land und die brutalsten und verstörendsten Spiele und Filme kommen da her.

Fazit:
Wenn auf Vergewaltigungen der Penisverlust als Strafe steht, und es sich von 10 mutmaßlichen Tätern dann doch einer aus diesem Grund anders überlegt, unterzeichne ich sofort.

Egal wie hart - man hatte zu dem Zeitpunkt die Wahl.
Kommentar ansehen
24.10.2013 14:30 Uhr von sputnik66
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
BlackMamba61

Auch wieder mit dummen Sprüchen am Start.
Kommentar ansehen
24.10.2013 14:42 Uhr von shig
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Todesstrafe
Kommentar ansehen
24.10.2013 14:59 Uhr von langweiler48
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Das ganz erschreckend schlimme ist doch, dass die indischen Maenner, Frauenverachtender sind, wie kein anderer Mann dieser Erde. Ein Land mit der zweitgroessten Bevoelkerung.

Es bleibt ja nicht nur bei der Verachtung der Frau, diese Maenner sind auch in ihrem Privaten Verhalten wie die Primaten und als Geschaeftsleute nur als Halunken und Betrueger bekannt. Ich meinte hier den Mittelsstand und den riesengrossen Bereich der Armen.
Kommentar ansehen
24.10.2013 15:29 Uhr von FlatFlow
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Krasse scheis*e was geht in Köpfen solche Monsters ab, es ist mir einfach unverständlich wie man so etwas machen kann. Einfach nur traurig.
Kommentar ansehen
24.10.2013 15:30 Uhr von Mecando
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Samsara
Ich? Nein danke, ich verzichte.
Aber ich gehe jede Wette ein, dass sich genug Freiwillige finden, die eine solche Aufgabe gerne übernehmen.

"Das ist aber noch lange kein Grund bzw. ein Argument dafür, eine genau so grausame Bestrafung zu vollziehen."

Fehlt nur noch das mit der schweren Kindheit, schlimme Lebensverhältnissen... bla bla bla
Kommentar ansehen
24.10.2013 16:13 Uhr von doc23
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ist das nun abhängig von der Bevölkerungszahl? Erkennt der Biologe darin den Anfang vom Ende einer Spezies, so wie Krankheit und Seuche jede Population dahin rafft, wenn diese zu groß wird. Ist diese (anscheinend plötzlich aufkeimende) Gewalt ein Anzeichen der erreichten gesunden Maximalzahl der Einwohner?

Penis abschneiden bringt da rein gar nichts, denn dieser ist nur das ausführende Werkzeug. Die Gewalt und die Macht über dem Opfer steht im Vordergrund, nicht die sexuelle Handlung!

Todesstrafe? Warum? Bringt erstens das Opfer auch nicht wieder und lindert keineswegs den Schmerz der Angehörigen. Nein, harte und kaum ertragbare Arbeit bis zum Lebensende - ohne Aussicht auf Begnadigung oder sonst welche Bewährungen. Ohne Vergünstigung wie Besuch, Bücher, Zeitschriften, TV oder was weiß ich... lediglich ein hartes Bett, mehr haben diese Subjekte nicht mehr vom Leben zu erwarten - viel größere Strafe als der schnelle harte Schmerz im Genick und dann ewige Schwärze.

[ nachträglich editiert von doc23 ]
Kommentar ansehen
24.10.2013 16:25 Uhr von Patreo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@blackmamba was genau hat der Postkolonialismus Indiens damit zu tun, wenn Männer grausam gegenüber Frauen sind?
Das hat doch nichts mit dem Einfluss vom damaligen Empire zu tun.
Von welchem Ruin sprichst du also?
Die Tatsache, dass immer noch mehrere Millionen Menschen in Indien basierend auf dem Kastensystem praktisch rechtlos sind, ist keine direkte Folge der Kolonialzeit.

Der heutige Werteverfall Indiens spiegelt ein jetziges soziales Problem wieder.
Inwiefern es eine scheinbar natürliche Folge von Englands Politik zu sein?
Meinst du das Schulsystem,die Einführung der englischen Sprache oder das Linksfahren?

Dass Großbritannien das Land ausgebeutet hat ist natürlich historischer Fakt aber auch ebenso, dass Indien seit 1948 unabhängig ist und die soziale Kluft und das Gewaltpotential nicht direkte Folge der britischen Politik ist.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
24.10.2013 16:25 Uhr von talon100
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@voice36
Auch in Indien sind Frauen nicht weniger wert als ein Stück vieh. Auch in Indien kommen wesentlich mehr Männer um bei GEwalttaten als Frauen. Du kannst locker damit rechnen, das wenn eine Frau vergewaltigt wird, drei Männer sterben.

Aber da es nur Männer sind, wird darübr natürlich nicht berichtet. Wen wundert das, in einem Land, in dem ein Hund mehr rechte auf Körperliche unversehrtheit hat als ein Junge.

[ nachträglich editiert von talon100 ]
Kommentar ansehen
24.10.2013 16:46 Uhr von muhukuh
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Yukan

die bestrafung dient aber im juristischen sinne nicht als abschreckung...

btw. einfachstes beispiel wie gut es als bestrafung funktioniert sieht man ja an den usa.
Kommentar ansehen
24.10.2013 17:00 Uhr von Borgir
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Den Tätern die Eier abschneiden und sie dann bei lebendigem Leib verbrennen, fertig.
Kommentar ansehen
24.10.2013 17:09 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
"Ich glaube manche missverstehen den eigentlichen Sinn an "Bestrafungen".
Bestrafungen sollen im ersten Fall dem "noch-nicht"-Täter zu überlegen geben bzw. es bewusst machen was ihn erwartet.
Einfachstes Beispiel: würde es in einem Land/Bundesland keine Strafe auf Einbruch und Diebstahl geben, dann wird da Geraubt bis der Arzt kommt."

Deswegen haben Staaten mit Todesstrafe auch eine viel niedrigere Kriminalität als Deutschland, nicht wahr?
Kommentar ansehen
24.10.2013 18:53 Uhr von luzifer18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rychveldir was für ein sinnloser vergleich.
naja was soll man von einem troll erwarten
Kommentar ansehen
24.10.2013 19:04 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drecks In Der immer wieder passiert das jetzt.
Aber die haben bestimmt schön warme Gefängnisse
Kommentar ansehen
24.10.2013 20:19 Uhr von Serhat1970
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Man nennt Indien nicht zu unrecht, DAS FRAUENFEINDLICHSTE LAND DER WELT, noch heute sollen in abgelegenen Dörfern neu geborene Mädchen bei lebendigem Leibe vergraben werden aus einem Jahrtausende altem brauch heraus....
Kommentar ansehen
24.10.2013 21:13 Uhr von WhySoSerious
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Rychveldir

So wie welche Länder?
Amerika?
Saudi-Arabien?
China?
Indien?
Zentralafrika?

Vielleicht willst du dir das hier noch mal reinfahren, allgemein, alle Idioten, die hier nach der Todesstrafe schreien, vielleicht geht euch ein Lichtlein auf:
http://commons.wikimedia.org/...
Kommentar ansehen
24.10.2013 23:58 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Rychveldir was für ein sinnloser vergleich."

Wenn die Leute hier behaupten, dass die Todesstrafe her muss, weil sie hilft, dann darf man wohl die Fakten auf den Tisch legen. Sie hilft eben nicht. Verglichen habe ich hier gar nichts.


"Nun, da es in Japan funktioniert, kann es nicht an der Todesstrafe liegen, daß es anderswo auf der Welt nicht funktioniert.

Also kein Problem der Todesstrafe, sondern es muß andere Gründe geben - denn wenn es ein Problem der Todesstrafe wäre, dann dürfte es nirgendwo auf der Welt funktionieren!"

Ich habe nirgends behauptet, dass die Todesstrafe _irgendeinen_ Einfluss auf die Kriminalität hat. Somit hast du mir zugestimmt. Ein Grund mehr, niemanden mehr im Namen des Gesetzes umzubringen.


"So wie welche Länder?
Amerika?
Saudi-Arabien?
China?
Indien?
Zentralafrika?

Vielleicht willst du dir das hier noch mal reinfahren, allgemein, alle Idioten, die hier nach der Todesstrafe schreien, vielleicht geht euch ein Lichtlein auf:"

Bitte sag mir, dass ich mir einbilde, dass du meinen Post wörtlich genommen hast...

In mir kommt auch die blinde Wut hoch, wenn ich so eine News lese. Ich könnte kotzen, wenn jemandem so etwas angetan wird! Aber deswegen hunderte Jahre gesellschaftlichen Fortschritt über den Haufen werfen? Das sind die Täter nicht wert.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
25.10.2013 02:30 Uhr von AMB
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich müßte sich die Frauen dort organisieren und dann solche Männer in einer absolut ähnlichen Weise Hinrichten, nur eben gleich so, daß Ein Übel mit der Wurzel heraus gerissen wird. Also der Vergewaltiger wird samt seiner gesamten männlichen direktverwandschaft - wie Vater oder Bruder beseitigt, so daß diese schlechte Gedankengut keinen Boden für Verbreitung mehr finden kann und man die Wurzeln mit herausreißt. Bin wohl normal nicht für solche Maßnahmen, aber wenn so gehandelt würde, dann würden alle viel Vorsichtiger werden, weil sie wohl kaum der Anlaß für die Ausrottung der Sippe sein wollen.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Eltern von Ermordeter bitten in Traueranzeige Spenden für Flüchtlinge
Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?