24.10.13 11:48 Uhr
 175
 

"Fucking plebs": Beschimpfte britischer Politiker Polizisten als "Pöbel"?

Andrew Mitchell, der ehemalige Fraktionsgeschäftsführer der britischen Tories soll im Jahr 2012 Polizisten als "fucking plebs" ("verdammten Pöbel") beschimpft haben, weil diese ihn in der Downing Street mit seinem Fahhrad durch den Seiteneingang schickten.

Die Bürger und die Presse waren entrüsten und nun spielt das damalige "Plebgate" wieder eine Rolle, jedoch haben sich die Protagonisten des Skandals verstauscht: Anscheinend wollten die Polizisten Mitchell etwas anhängen.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen einer Verschwörung der Polizisten und es scheint erwiesen, dass die Öffentlichkeit damals angelogen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Politiker, Pöbel, Fucking
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musiker Goldie verrät versehentlich Identität von Street-Art-Künstler Banksy
Schauspieler Curtis Armstrong packt über Sex-Abenteuer von Tom Cruise aus
Anweisungen von "Kraftwerk" bei Tour aufgetaucht: Nicht mit der Band sprechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?