24.10.13 11:33 Uhr
 269
 

Sarstedt: Mutter vergrub ihr Baby nach der Geburt am Straßenrand

Eine 32-jährige Frau brachte auf einer Toilette ihr Baby zur Welt. Anschließend vergrub sie den Säugling neben einer Straße.

Eine Autopsie hatte ergeben, dass der neugeborene Säugling lebensfähig war. Aber das Kind könnte auch bei der Geburt gestorben sein.

Nach Angaben der hildesheimer Staatsanwaltschaft, wurde die 32-jährige Frau wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag verhaftet.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Baby, Geburt, Straßenrand
Quelle: www.arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?