24.10.13 09:42 Uhr
 8.999
 

Physiker Nassim Haramein: Riesiges UFO ist zur Sonne zurückgekehrt

In letzter Zeit sind immer wieder Meldungen aufgetaucht, die von großen UFOs in der Nähe unserer Sonne berichten.

Der NASA-Wissenschaftler Dr. Joe Gurman erklärt diese Erscheinungen mit Kompressionsartefakte auf den Bildern, die das Sonnenobservatorium SOHO (Solar and Heliospheric Observatory) liefert.

Anders sieht dies der Physiker Nassim Haramein. Er ist der Meinung, dass es sich bei diesen Objekten wirklich um riesige UFOs anderer Zivilisationen handelt, die unsere Sonne als eine Art Star Gate nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sonne, UFO, Universum, Physiker
Quelle: ufosightingshotspot.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2013 10:25 Uhr von Nebelfrost
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht, dass der wirklich ein "physiker" ist, höchstens ein selbernannter oder einer dem die aufputschmittel während der unizeit nachhaltig geschadet haben.
Kommentar ansehen
24.10.2013 10:32 Uhr von Shifter
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
ja er mag verrückt sein aber "kompressionsartefakte" auf den bildern ist als erklärung noch viel schwachsinniger
Kommentar ansehen
24.10.2013 10:38 Uhr von rettich1212
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost

Ein bisschen mehr als du wird dieser für dich "selbsternannte" Physiker schon auf derr Tasche haben.
Vielleicht sollte man sich informieren bevor man über andere Menschen urteilt. gell?

http://secret-wiki.de/...
Kommentar ansehen
24.10.2013 10:51 Uhr von Nebelfrost
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@rettich

so eine aussage wie er sie getätigt hat, reicht, um abschätzen zu können wie sehr er physik studiert hat bzw. wie häufig er während der vorlesungen eingenickt sein muss, da die behauptung mit den ufos nämlich auch bekannten physikalischen gesetzen widerspricht. der name dieses mannes ist zudem in esoterikkreisen kein unbeschriebenes blatt. solchen leuten ernsthaft kompetenz zuzutrauen, erweist sich meist als nicht ratsam.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
24.10.2013 10:56 Uhr von tom_bola
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Mister-L

Wie kommst Du auf ein 7tel? Die Sonne ist nicht so groß, wie die schwarze Fläche. Der weiße Ring zeigt die Größe der Sonne an. Das ´Ding´ ist also etwa 700.000 km lang und 75.000 km breit. Dieser ´Physiker´ muß einen verdammt guten Dealer haben.
Kommentar ansehen
24.10.2013 11:04 Uhr von STN
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ rettich1212

Ja, klar die Secret Wiki als Quelle zu nehmen beweist natürlich sofort das Haramein ein ganz toller ist.

Es gibt absolut kein einzigen Peer-Review von ihn... und das ist normal in der Wissenschaft
Kommentar ansehen
24.10.2013 11:16 Uhr von kingoftf
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Ne ist klar.......

Leerpes Märchenstunde mal wieder

@Rettich

der in seinen Forschungen Physik und Spiritualität verbindet.

Also Kiffen als Haupttätigkeitsfeld.

Secret Wiki als Quelle ist fast so gut wie grenzdebilenwissenschaft



[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
24.10.2013 11:28 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Carol Rosin (ehem. Sekretärin Wernherr v. Brauns bei der NASA):

"...die Strategie, um die Öffentlichkeit und Entscheidungsträger zu erziehen, sei, Panikmache zu verwenden: 1. zuerst sollten die Russen als Feind gelten. Danach 2. würden Terroristen identifiziert (ins Visier genommen) werden, und das erfolgte in Kürze. Dann würden wir 3. Dritte-Welt-Länder-”Verrückte” identifizieren - besorgniserregende Nationen (Schurkenstaaten). Der nächste Gegner wäre 4. Asteroiden (z.B. Nibiru). Und der Gegner von allen sei, was er 5. Ausserirdische benannte. Das würde die letzte Panikmache sein. Er brachte diese letzte Karte immer wieder ins Gespräch. “Wir müssen im Weltraum Waffen gegen Ausserirdische stationieren, und all das ist eine Lüge.” Die Intensität, mit der er das sagte, machte es Frau Rosin klar, dass er etwas wusste, wovor er zu viel Angst hätte, um es zu erwähnen."

http://euro-med.dk/...
Kommentar ansehen
24.10.2013 11:58 Uhr von Knoffhoff
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@Mister-L

Dann müsste ja der Mond genauso groß sein wie die Sonne, der er ja bei einer Sonnenfinsternis die Sonne komplett abdeckt.
Kommentar ansehen
24.10.2013 12:04 Uhr von Pixwiz
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
knoffhoff: das war jetzt aber hoffentlich nicht dein ernst?

omg!
Kommentar ansehen
24.10.2013 12:14 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wir wissen doch gar nicht in welchem Abstand das Objekt von der Sonne entfernt ist. Theoretisch kann es direkt vor dem Objektiv sein und nur wenige Zentimeter groß. Daher kann nicht wirklich auf die Größe geschlossen werden.
Kommentar ansehen
24.10.2013 12:34 Uhr von schmiergel
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Schade...
Nicht nur, dass die Masse hier keine ahnung von Politik und dem Geldwesen hat, nein, noch weniger Ahnung haben Sie von Physik. Man muss nur mal die Kapazitäten betrachten.
Unser Sonnensystem ist im Vergleich zu anderen ein Wimperschlag alt, die Menschen ansich im Vergleich eine millionstel Sekunde. Dass eine mögliche andere Zivilisation in der Nähe (paar hundert Lichtjahre mehr oder weniger) locker 1Mio Jahre länger aktiv ist steht ausser Frage. täglich gibt es neue Erkenntnisse und Theorien die immer mehr Möglichkeiten eröffnen. Das sich grad Schnittpunkte der Magnetfelder, auch Energien an den Polen, für mögliche "Sternentore" eignen bestätigte die NASA selbst schon vor Jahren. Rein wissenschaftlich und Physikalisch natürlich. Nach unserem Wissen scheitert die Sache nur an der notwendigen Energie wo en Club der 1 Mio Jahre länger besteht sicherlich schon etwas weiter sein könnte als wir und klar! Natürlich, wenn es ein Schiff ist, muss es riesig sein. Bei 10% Lichtgeschwindigkeit würden Menschen das nächste System in 40 Jahren erreichen können, was technisch schon möglich ist...da muss man nur mal 100 Jahre weiter denken ob es dann nicht auch in 5 Jahren möglich ist. Wenn wir z.B. einen erdähnlichen Planeten finden der in 50-100 Jahren erreichbar ist, dann, da wette ich drauf, gibt es Finanzen und Freiwillige die sich mit einen riesigen Schiff auf den Weg machen würden. Wenn die Stringtheorie und die Theroie des Multiversum stimmig sind, wozu es immer mehr Hinweise gibt, dass es so ist, dann kann man sich die Sache mit der Lichtgeschwindigkeit und dem dazugehörigen Energieaufwand auch sparen, dann gibt es auch andere Möglichkeiten die nach geltenden Wissen also schon theoretisch gültig und machbar sind. Man muss häufiger hinter die Vorhänge gucken, grade geschichtliche Hintergründe anständig untersuchen und man stellt fest, dass alles darauf deutet, dass wir hier schon häufiger besucht wurden. Die Götter sämtlicher Regligionen kommen auf ihren "Feuerstühlen" runter, lassen Gebäude bauen und tragen sogar Kämpfe über unseren Köpfen aus und alle haben sie versprochen wieder zurück zu kommen. Da kommt man auch selber drauf wenn man sich die Dinge einfach mal anguckt.
Also wer bis heute meint wir wären alleine hier dem ist nicht mehr zu helfen. Das sind die Spinner dieser Tage. Geht nur nicht zu weit aus dem Haus damit ihr nicht von der Erde fallt :P
Kommentar ansehen
24.10.2013 12:39 Uhr von jupiter_0815
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAAH

Was soll einem noch einfallen, zu so einem Bullshit.

Es wird doch schon jedes Staubkorn, Artefakt oder verzerrung zu einem Alien Ufo hochgepusht. Jede Lichtspiegelung oder sattelitenschrott wird zu einer Armada die unsere Erde verläßt.

GEHT ES NOCH ???? Boahh....

PS.: http://www.psiram.com/...

Zitat:

....ist ein US-amerikanischer Esoteriker, Autor und Anhänger einer so genannten Prä-Astronautik....kein Eintrag im "Web of Science" zu Nassim Haramein...englischen Wikipedia einen Artikel...misslang, da eine Reputabilität nicht erkennbar war...

So so....
Kommentar ansehen
24.10.2013 12:51 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@thomashambrecht

diese objekte, oder besser artefakte, sind nicht nur neben der sonne, sondern teils auch hinter der sonne bzw. von der sonne zum teil verdeckt. daher kann es sich nicht um nahe objekte handeln. das sollte sich logischerweise von selbst erklären. zudem kann die entfernung von tatsächlich vorhandenen objekten mit den teleskopen exakt bestimmt werden.

es handelt sich hierbei um nichts weiters als kompressionsartefakte und nicht um außerirdische raumschiffe oder ähnliches.

außerdem: wenn es raumschiffe wären und man deren existenz geheimhalten möchte, würde man die bilder retuschieren. da man das aber nicht tut, kann es sich nicht um raumschiffe handeln, sondern lediglich um etwas völlig belangloses wie eben kompressionsartefakte. und wenn man eventuelle raumschiffe wiederum nicht geheimhalten möchte, dann würde die NASA dazu offiziell stellung nehmen.

auf die anderen widersprüche physikalischer natur wie die enormen temperaturen in unmittelbarer sonnennähe, die unrealistische größe der vermeintlichen raumschiffe, sowie deren daraus folgliche gigantische masse, welche spürbare einflüsse auf die gravitationskräfte im gesamten inneren sonnensystem haben würde, will ich gar nicht erst näher eingehen. diese sollten jedem vernünftig und logisch denkenden menschen einleuchten.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
24.10.2013 13:07 Uhr von jupiter_0815
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@schmiergel

Zu viel Ancient Alien auf History geschaut?

Ich hab da letztens mal wieder ein paar Minuten zugeschaut.
Was wurde " vermutet ".

Das Aliens zur Zeit der Pharaonen auf die Erde gekommen sind und die Bewohner der Erde Gold herstellen ließen, mit der Technologie der Aliens, weil auf ihrem Heimatplaneten wahrscheinlich das Gold knapp war und sie das Edelmaterial brauchten.

Da können Aliens Millionen Lichtjahre reisen, mit Lichtgeschwindigkeit oder Wurmlöcher oder Quantenslipstream oder Wuuuuuusch. Was weiß ich.
So viel Technik und müßen so ein Primitives Volk auf der Erde ihr Gold herstellen lassen? Mit ihrer Technik?

Selbst unsere Wissenschaftler können heute Gold herstellen. In so geringen Mengen und mit so hohem Aufwand das es sich einfach nicht lohnt.

Du sprichst von ... kommen auf ihren "Feuerstühlen" runter...
Es sind doch alles nur Theorien, aufgestellt von Ufo gläubigen, da wird doch jede noch so merkwürdige " Kartusche " gleich mit Aliens in verbindung gebracht und alles OHNE schlüßige Beweise.

Ich habe keine Ahnung von Politik, Geldwesen und Physik.
Trotzdem glaube ich das es da draußen im All irgendwo Leben gibt. Wer sagt aber das diese Leben die Technik für Interstellare Reisen besitzen? Vielleicht sitzen die genauso auf ihrem Planeten fest wie wir !!!!

Ach ja Deine String Theorie hat einen Schwachpunkt: Das Stringmodell scheint alle Universen zu beschreiben – außer unserem eigenen. Wieso?

Ufos, Aliens, Strukture, Stringtheorien, Multiversen...

Wo sind die schlüßigen Beweise?

Ohne vielleicht oder könnte sein..... Na?
Kommentar ansehen
24.10.2013 14:40 Uhr von Lornsen
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
angenommen es ist tatsächlich ein fremdes Raumschiff, dann müßte es in dieser Größe wohl ein Generationenschiff sein.
aber sie erscheinen meistens in der Zigarrenform. so werden sie auch in dem Buch Hesekiel beschrieben.
Kommentar ansehen
24.10.2013 15:13 Uhr von vorlons world
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
moment mal...
das schiff ist soundso groß, es ist viel zu groß, usw... was gibt uns (euch) das recht uns erst kurz aus den höhlen gekrochenen affen uns als das maßstab des universums auszugeben? was ist größe in relevanz zum kosmos? warum sind wir so groß wie wir sind? etwa wg. der bei uns herrschenden schwerkraft und luftdrucks? ist das also auf allen anderen planeten maßgebend?
los, erschalgt mich wenn das so ist...
Kommentar ansehen
24.10.2013 15:25 Uhr von Graf_Kox
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn er sich öffentlich schon freiwillig so lächerlich macht geht er scheinbar selbst nicht mehr davon aus von richtigen Wissenschaftlern Ernst genommen zu werden. Da kann man dann auch gleich auf die Trash Schiene gehen, denn das Publikum dort fragt nicht immer nach diesen nervigen Belegen für Aussagen, wie dass die doofe Wissenschaft macht.

Da kann man dann auch behaupten dass Außerirdische unsere Sonne als Stargate benutzen und anstatt ausgelacht zu werden wird man bewundernd beklatscht. Ich verstehe den Mann :)
Kommentar ansehen
24.10.2013 16:14 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@vorlons world

zitat: "ist das also auf allen anderen planeten maßgebend?
los, erschalgt mich wenn das so ist..."

ok, wo ist der vorschlaghammer?

ja, es ist maßgebend, da die bekannten physikalischen gesetze überall im universum gelten, nicht nur auf der erde. und daher muss sich alles was im universum existiert auch an diese physikalischen gesetze halten. diese gesetze wurden nicht von menschen ersonnen, sondern sind schon immer da gewesen und wurden ledglich vom menschen erkannt.

ich streite nicht ab, dass es lebewesen geben kann, die an einen höheren druck oder an eine andere schwerkraft angepasst sind, als jene die auf der erde herrscht. aber erstens gibt es dabei definitiv grenzen, die sich im rahmen der physikalischen gesetze bewegen und zweitens: ja, wir sind deshalb physiologisch so wie wir sind, weil wir uns an die hier herrschenden umweltbedingungen angepasst haben.
Kommentar ansehen
24.10.2013 16:15 Uhr von xenonatal
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Zur Berechnung der Größe dises "Objektes" müsste man doch auch den Abstand zur Sonne kennen wenn ich mich nicht irre oder ? Und der ist auf einem zweidimensionalen Bild, bei dem es sich offensichtlich auch um Pixelfehler handeln kann, nicht zu ermitteln ! Aber ich lasse mich von den Rechengenies weiter oben gerne eines besseren belehren.
Kommentar ansehen
24.10.2013 16:39 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@xenonatal

siehe dazu meinen kommentar von 12:51 uhr!

dem möchte ich aber zusätzlich noch hinzufügen, dass diese ufo-spinner, die davon ausgehen, es würde sich um alienraumschiffe handeln, auch behaupten, die raumschiffe wären deshalb dort, weil sie die sonne u.a. als "tankstelle" nutzen würden, um ihr raumschiff mit energie aufzuladen und ähnlichen firlefanz. mit solchen mutmaßungen setzen sie ja bereits voraus bzw. geben zu, dass sich die raumschiffe in unmittelbarer sonnennähe befinden und eben nicht in erdnähe. dass dies jedoch einer reihe physikalischer gesetze widerspricht, interessiert diese leute dabei offenbar wenig.
Kommentar ansehen
24.10.2013 16:54 Uhr von Graf_Kox
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
" dass dies jedoch einer reihe physikalischer gesetze widerspricht, interessiert diese leute dabei offenbar wenig."

In dieser Scene profiliert man sich durch möglichst absurde Behauptungen, nicht durch das beachten von physikalischen Gegebenheiten. Es gehört zum guten Ton keine Argumente zu bringen und auf die Frage nach Belegen gar nicht erst einzugehen, ansonsten gehört man zum Establishment.
Kommentar ansehen
24.10.2013 17:40 Uhr von tom_bola
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@xenonatal

Der ´Physiker´ hat behauptet, das ´Ding´ wäre aus der Sonne gekommen, weil es diese als eine Art Stargate benutzt. Also bin ich der Einfachheit halber davon ausgegangen, daß sich das Objekt in unmittelbarer Nähe der Sonne und damit in etwa der gleichen Entfernung zur Erde befindet.
Kommentar ansehen
24.10.2013 17:54 Uhr von xenonatal
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost
Das mit der Sonnentankstelle "wissen" diese Gläubigen auch erst seit Stargate Universe ;-)
Abegesehen davon muss man nicht unbedingt sehr nah an die Sonne um etwas mit Energie aufzuladen !
Naja und keiner von uns kennt die Alientechnologie und weiss wie sie funktioniert, so es sie denn überhaupt gibt. Und ich behaupte einfach mal, das wir noch nicht restlos ALLE physikalischen Gesetze kennen die es gibt. Und selbst trotz der bekannten Gesetze kann man doch unter Einhaltung derselbigen interessante Dinge anstellen, die man früher nicht für möglich gehalten hat.
Ich finde man sollte nicht sofort alles für Spinnerei abtun, sondern Dinge genau untersuchen und auch den "Leichtgläubigen" möglichst einfach erklären warum etwas so nicht sein kann oder warum es so ist. Auch wenn z.B. die UFO/Alien-Sichtungen grade hier sehr inflationär sind und vielleicht nerven.
Für viele Menschen ist das bestimmt auch so ein Gottglaubenersatz. Da muss es etwas geben was weiter/mächtiger ist als man selbst. Das macht es dem Gehirn halt einfacher eine Erklärung für Erscheinungen und Ereignisse zu finden.
Kommentar ansehen
24.10.2013 19:06 Uhr von raterZ
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
solange hier noch so dumme kommentare geschrieben werden, können wir wohl nicht mit offiziellen außerirdischen kontakt rechnen.
dass die regierungen ihn längst haben, pfeifen ja alle möglichen spatzen von den dächern.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?